Rubrik: Leserbriefe

Leserbrief auf einen Artikel im „Der Neue Wiesentbote“

Zu ALDI/ REWE-Projekt in Ebermannstadt: Stellungnahme der NLE-Fraktion erreichte uns folgender Leserbrief (siehe auch unseren Kommentar am Ende der Seite): Handelt es sich um einen Aprilscherz, dass die Redaktion des „Neuen Wiesentboten“ sich zum...

Leserbrief: „Bamberg: erneuter Unfall an der Starkenfeldstraße“

Sehr geehrte Damen und Herren! Erneut wurde eine vorschriftsgemäß den Radweg befahrende Radlerin an der Einmündung der Anna- in die Starkenfeldstraße angefahren (Fränkischer Tag, Druckausgabe vom 16. März; http://www.bamberger-onlinezeitung.de/2017/03/15/radfahrerin-angefahren-und-unfallflucht-begangen-2/#more-40916). Dieses Mal kam der (flüchtige)...

Leserbrief: „Kundenorientierung?“

Sehr geehrte Damen und Herren! Bamberg rühmt sich selbst des drittbesten Linienbusangebotes sowie der mit Abstand besten Haltestellenausstattung Deutschlands – eine Beurteilung, die außer von absolut Unwissenden allenfalls von der Hofberichterstattung geteilt wird. Am...

Leserbrief: Kein Winterdienst in Oesdorf?

Sehr geehrter Herr Bürgermeister, lieber Edgar, zunächst einmal wünsche ich Dir und Deiner Familie ein gesundes neues Jahr. Allerdings wünsche ich dies auch allen anderen Menschen, unter anderem denjenigen, die heute Arbeiten müssen. Einer...

Leserbrief: „Sprachverwirrung“

Daß (nicht nur) öffentliche Verkehrsbetriebe schlechte Nachrichten gern geschönt formulieren, ist ein alter Hut. So wird aus Taktausdünnung regelmäßig bedarfsgerechte Optimierung. Die Unverfrorenheit, mit der die Bamberger Stadtwerke die anstehende Angebotsverschlechterung verkünden, erreicht indes...

Leserbrief: „nur ein Anfang“

(zu „Anliegen der Radfahrer erfolgreich“ – Wiesentbote vom 28. November) Sehr geehrte Damen und Herren! Der Erfolg des ADFC Forchheim (http://www.wiesentbote.de/2016/11/28/adfc-forchheim-anliegen-der-radfahrer-erfolgreich-vermittelt/) ist durchaus anzuerkennen. Denn die Vielzahl der Radverkehrswege, straßenbegleitend oder nicht, deren seitliche...

Leserbrief: Fußgängerbrücke Bahnhof Forchheim

Liebe Freunde, Bahnkunden und Mitbürger, Schilda ist überall, auch in Forchheim. Mit der Schließung der Bahnunterführung sollte eigentlich Mitte August die Fußgängerbrücke fertig sein, damit man von Osten her zu den Bahnsteigen gelangen kann....