Poli­zei­be­richt Frän­ki­sche Schweiz vom 11.11.2023

Symbolbild Polizei

Poli­zei­in­spek­ti­on Bamberg-Stadt

Dieb­stahls­de­lik­te

BAM­BERG. Am 10.11.2023 wur­de aus einem Umzugs­fahr­zeug, wel­ches im Zeit­raum von 15:00 Uhr bis 15:30 Uhr am Grü­nen Mark abge­stellt war, ein Ruck­sack ent­wen­det. Das Fahr­zeug war zur Tat­zeit nicht ver­sperrt, somit hat­te der bis dato unbe­kann­te Täter leich­tes Spiel. Es wur­de der Ruck­sack samt Inhalt ent­wen­det. Der Scha­den wird auf rund 100 Euro geschätzt.

BAM­BERG. Einen Laden­dieb­stahl in einem Ver­brau­cher­markt in der Brei­ten­au konn­te ein Zeu­ge am Frei­tag­mit­tag ver­ei­teln. Der 23jährige Dieb steck­te zunächst Waren im Wert von rund 10 Euro in sei­ne Tasche und ver­ließ das Geschäft ohne die Waren zu bezah­len. Vom Per­so­nal ange­hal­ten gab der Dieb die Waren zurück und den Dieb­stahl zu.

Unfall­fluch­ten

BAM­BERG. Zeu­gen zu einem Ver­kehrs­un­fall sucht die Poli­zei Bam­berg-Stadt. Im Zeit­raum vom 09.11.2023 bis 10.11.2023 wur­de ein in der Küchel­stra­ße geparkt abge­stell­ter Pkw Renault ange­fah­ren, sodass ein Scha­den in Höhe von rund 1500 Euro entstand.

Sons­ti­ges

BAM­BERG. Am Sams­tag­mor­gen wur­de gegen 3 Uhr ein 22jähriger Mann im Bereich des Hein­richs­dam­mes mit sei­nem Pkw einer Ver­kehrs­kon­trol­le unter­zo­gen. Die kon­trol­lie­ren­den Beam­ten stell­ten fest, dass der Fah­rer wohl alko­ho­li­siert war. Ein Test vor Ort ergab einen vor­läu­fi­gen Wert von rund 1,1 Pro­mil­le. Der Mann muss­te sich einer Blut­ent­nah­me unter­zie­hen und sei­nen Füh­rer­schein sofort abge­ben. Ihn erwar­tet eine Anzei­ge wegen Trun­ken­heit im Straßenverkehr.

BAM­BERG. Bereits am Frei­tag­abend gegen 23 Uhr wur­de in der Peunt­stra­ße ein aus­wär­ti­ges Fahr­zeug durch Beam­te der PI Bam­berg-Stadt kon­trol­liert. Dabei eraben sich Hin­wei­se auf Rausch­gift. Sowohl die 18jährige Fah­re­rin hat­te wohl zuvor mit Can­na­bis zu tun, da sie den Pkw im berausch­ten Zustand gefah­ren hat­te, aber auch der Bei­fah­rer wur­de wegen Besitz von Can­na­bis ange­zeigt. Die Wei­ter­fahrt wur­de durch die Beam­ten ver­bo­ten, die Fah­re­rin muss­te sich einer Blut­ent­nah­me unterziehen.

BAM­BERG. Die Auf­merk­sam­keit der Beam­ten erreg­te eine 19jährige Frau im Bereich des Rat­hau­ses am ZOB am Frei­tag­abend gegen ca. 22:30 Uhr. Die­se ver­hielt sich bei Erbli­cken der Strei­fe auf­fäl­lig und ver­such­te einen Gegen­stand zu ver­ber­gen. Bei der anschlie­ßen­den Kon­trol­le kam Rausch­gift in gerin­ger Men­ge zum Vor­schein. Die Frau wird nun wegen eines Ver­sto­ßes gegen das Betäu­bungs­mit­tel­ge­setz angezeigt.

BAM­BERG. Einen Sach­scha­den von rund 2000 Euro mel­det ein Geschä­dig­ter, des­sen Schau­fens­ter­schei­be in der Eck­bert­stra­ße beschä­digt wurde.

In der Zeit vom 10.11.2023 von 7 bis 16 Uhr muss der ent­spre­chen­de Scha­den ent­stan­den sein. Hin­wei­se zum Ver­ur­sa­cher nimmt die Poli­zei Bam­berg-Stadt entgegen.

Poli­zei­in­spek­ti­on Bamberg-Land

Die­sel an Bau­ma­schi­nen abgezapft

RAT­TELS­DORF. Am Park­platz der alten B 4 wur­den zwei Bau­ma­schi­nen die Tank­de­ckel auf­ge­bro­chen und der Die­sel abge­saugt. Der bis­lang unbe­kann­te Täter war hier in der Zeit vom Frei­tag, den 03.11.23, bis Mon­tag, den 06.11.23, am Werk. Es wur­den ca. 100 l Die­sel i.W.v. ca. 175,- EUR ent­wen­det, wei­ter­hin ent­stand noch ein Scha­den i.H.v. 200,- EUR.

Wer hat ver­däch­ti­ge Per­so­nen oder Fahr­zeu­ge beob­ach­tet? Zeu­gen­hin­wei­se nimmt die Poli­zei­in­spek­ti­on Bam­berg-Land unter Tel.: 0951/9129–310 entgegen.

Pedelec vom Fahr­rad­ab­stell­platz der Real­schu­le Hirschaid entwendet

HIRSCHAID. Einem 10-jäh­ri­gen Schü­ler wur­de sein Pedelec, Mar­ke Der­by­Cy­cle, Far­be schwarz, wäh­rend der Schul­zeit am Mon­tag zwi­schen 08.00 Uhr bis 16.00 Uhr ent­wen­det. Das Rad war am Fahr­rad­ab­stell­platz der Real­schu­le Hirschaid mit einem Zah­len­schloss gesi­chert gewe­sen. Das Pedelec hat einen Wert von 1999,- EUR. Wer hat ver­däch­ti­ge Per­so­nen oder Fahr­zeu­ge beob­ach­tet? Zeu­gen­hin­wei­se nimmt die Poli­zei­in­spek­ti­on Bam­berg-Land unter Tel.: 0951/9129–310 entgegen.

Kör­per­li­che Aus­ein­an­der­set­zung vor der Disko

HALL­STADT. Am Sonn­tag, den 05.11.23, gegen 22.00 Uhr, gerie­ten zwei jun­ge Män­ner in Streit. Ein bis­lang unbe­kann­ter Mann schlug einem 18-jäh­ri­gen jun­gen Mann mehr­mals mit der Faust ins Gesicht. Er wur­de dadurch erheb­lich ver­letzt und erlitt einen Kieferbruch.

Wer hat die Aus­ein­an­der­set­zung beob­ach­tet? Zeu­gen­hin­wei­se nimmt die Poli­zei­in­spek­ti­on Bam­berg-Land unter Tel.: 0951/9129–310 entgegen.

Wäh­rend des Abbie­gens über­holt und Unfall verursacht

HIRSCHAID. In der Nürn­ber­ger Stra­ße woll­te am Frei­tag­mor­gen ein 34-jäh­ri­ger mit sei­nem Ford/​S‑Max nach links in dein Gries­weg abbie­gen. Wäh­rend­des­sen kam ein 17-jäh­ri­ger mit sei­nem Quad von hin­ten ange­fah­ren und ver­such­te den 34-jäh­ri­gen links zu über­ho­len. Es kam zum Zusam­men­stoß der bei­den Fahr­zeu­ge. Der 17-jäh­ri­ge schlit­ter­te ca. 30 m wei­ter und prall­te fron­tal gegen einen 52-jäh­ri­gen mit sei­nem Suzuki/​Splash.

Der 17-jäh­ri­ge wur­de mit schwe­ren Ver­let­zun­gen in Kran­ken­haus ver­bracht, sein Quad war stark beschä­digt und hat­te Total­scha­den mit einem Wert von 5.000,- EUR.

Der 34-jäh­ri­ge blieb unver­letzt, an sei­nem Ford ent­stand ein Sach­scha­den i.H.v. 3.000,- EUR.

Der 52-jäh­ri­ge blieb eben­falls unver­letzt, an sei­nem Suzu­ki ent­stand ein Sach­scha­den i.H.v. 5.000,- EUR.

Zum Unfall­her­gang dau­ern noch die Ermitt­lun­gen an, Zeu­gen wer­den gebe­ten, sich bei der Poli­zei­in­spek­ti­on Bam­berg-Land unter Tel.: 0951/9129–310 zu melden.

Air­Pods über die Ortungs­funk­ti­on wie­der aufgefunden

HALL­STADT. Frei­tag­mor­gen kam eine 29-jäh­ri­ge Frau zur Dienst­stel­le und teil­te mit, dass sie ihre in Hall­stadt ver­lo­re­nen Air­Pods zunächst in Lich­ten­fels und zuletzt im Kli­ni­kum Bam­berg geor­tet hat­te. Bei den wei­te­ren Ermitt­lun­gen konn­ten die Air­Pods i.W.v. ca. 150,- EUR bei einem 14-jäh­ri­gen Mäd­chen auf­ge­fun­den wer­den. Das Mäd­chen zeig­te sich gestän­dig. Gegen das Mäd­chen wur­den Ermitt­lun­gen wegen Fund­un­ter­schla­gung auf­ge­nom­men und die Air­Pods wur­den der Eigen­tü­me­rin wie­der ausgehändigt.

Ver­kehrs­po­li­zei­in­spek­ti­on Bamberg

Unfall­se­rie im Feierabendverkehr

BAM­BERG Am Frei­tag­abend ereig­ne­ten sich kurz hin­ter­ein­an­der drei Ver­kehrs­un­fäl­le auf der A 73 zwi­schen der Aus­fahrt Mem­mels­dorf und dem Auto­bahn­kreuz Bam­berg. Zunächst fuhr am Auto­bahn­kreuz Bam­berg ein Pkw aus Öster­reich auf einen ande­ren Pkw auf. Es wur­de nie­mand ver­letzt, aller­dings war ein Fahr­zeug nicht mehr fahr­be­reit. Im hier­durch ent­ste­hen­den Rück­stau kam es zu zwei wei­te­ren Auf­fahr­un­fäl­len. Der Fah­rer eines Audi A 3 hat­te zu wenig Abstand und fuhr auf einen VW Touran auf. Bei­de Fahr­zeu­ge blie­ben auf­grund ihres gerin­gen Scha­dens fahr­be­reit und konn­ten noch in eine Aus­weich­bucht fah­ren. Der Fah­rer des Touran wur­de aller­dings leicht ver­letzt. Kurz dar­auf schaff­te es der Fah­rer eines Peu­geot 206 nicht mehr recht­zei­tig zu brem­sen und fuhr einen Audi A 4 ins Heck. Hier blie­ben die Insas­sen unver­letzt, aller­dings waren bei­de Fahr­zeu­ge so beschä­digt, dass sie nicht mehr weg­be­wegt wer­den konn­ten und abge­schleppt wer­den muss­ten. Der Ver­kehr konn­te sich nur im Schritt­tem­po an der Unfall­stel­le vor­bei­be­we­gen. Es kam für ca. eine Stun­de zu einem erheb­li­chen Rück­stau. Der Gesamtsach­scha­den der drei Unfäl­le wird auf 40 000 Euro geschätzt.

Poli­zei­in­spek­ti­on Ebermannstadt

- Fehl­an­zei­ge -

Poli­zei­in­spek­ti­on Forchheim

Dieb­stäh­le

Forch­heim. Am 29.10.2023, in der Zeit von 19:00 – 23:00 Uhr, wur­de ein Fahr­rad, wel­ches am Fahr­rad­stän­der Bahn­un­ter­füh­rung Bay­reu­ther Stra­ße / Am Stahl abge­stellt und ange­ket­tet war, gestoh­len. Bei dem Fahr­rad han­delt es sich um schwar­zes Renn­rad der Mar­ke Can­non­da­le. Zeu­gen des Vor­falls wer­den gebe­ten sich bei der Poli­zei­in­spek­ti­on Forch­heim zu mel­den (Tel. 09191/7090–0).

Poli­zei­in­spek­ti­on Lich­ten­fels und Poli­zei­sta­ti­on Bad Staffelstein

Ein­bruch in Lagerraum

MICHEL­AU IN OFR. In einen Lager­raum eines Restau­rants in der Neu­en­seer Stra­ße wur­de von Don­ners­tag­abend bis Frei­tag­mit­tag ein­ge­bro­chen. Hier­bei wur­den meh­re­re Pfand­fla­schen ent­wen­det. Wei­ter­hin wur­de die Tür nicht uner­heb­lich beschädigt.

Sand­stein­mau­er angefahren

BAD STAF­FEL­STEIN. Eine Ver­kehrs­un­fall­flucht ereig­ne­te sich in der Abt-Andre­as-Lang-Stra­ße am Frei­tag­nach­mit­tag. Ein noch unbe­kann­ter Trans­por­ter fuhr hier­bei gegen eine Sand­stein­mau­er und beschä­dig­te die­se. Der Ver­ur­sa­cher ent­fern­te sich jedoch von der Unfall­stel­le, ohne sei­ne Per­so­na­li­en anzugeben.

Piz­za­aus­lie­fe­rer belei­digt und bedroht

LICH­TEN­FELS. Ein noch unbe­kann­ter Täter belei­dig­te und bedroh­te am Frei­tag­mit­tag einen Piz­za­lie­fe­ran­ten in der Ludwig-Richter-Straße.

Wer kann zu dem jewei­li­gen Fall Hin­wei­se auf den oder die Täter geben? Hin­wei­se nimmt die Poli­zei­in­spek­ti­on Lich­ten­fels unter der Tele­fon­num­mer 09571/95200 entgegen.