Ver­kehrs­po­li­zei Bam­berg zieht „rasen­de ticken­de Zeit­bom­be“ aus dem Verkehr

Reifen mit Schlitz
Das sieht nicht wirklich gut aus ... © Polizei

Hirschaid. Am Mitt­woch­mor­gen kon­trol­lier­te die Schwer­last­kon­troll­grup­pe der Ver­kehrs­po­li­zei einen Sat­tel­zug, da er augen­schein­lich fiel zu schnell auf der B505 unter­wegs war. Im Rah­men der Kon­trol­le fiel den Beam­ten so nach und nach eine gan­ze Lita­nei von Ver­stö­ßen des 51-jäh­ri­gen Fah­rers und auch sei­nes Unter­neh­mers ins Auge. Statt der erlaub­ten 60 km/​h war er tat­säch­lich trotz der schwe­ren Ladung (32 Fest­me­ter Holz) mit 88 km/​h auf der Bun­des­stra­ße unter­wegs gewe­sen. Am Sat­tel­auf­lie­ger waren zwei Querträ­ger des Rah­mens gebro­chen und bereits verrostet.

Reifen mit Schlitz

Schwer beschä­dig­ter Rei­fen. © Polizei

Fünf Rei­fen waren bis tief in die Kar­kas­se beschä­digt. Ein Riss hat­te eine Schlitz­län­ge von über 30 cm und die Kar­kas­se war bereits durch­ge­bro­chen. Ein Rei­fen­plat­zer stand unmit­tel­bar bevor.

Durch die Holz­be­la­dung war die zuläs­si­ge Maxi­mal­hö­he um 14 cm über­schrit­ten. Die Berufs­kraft­fah­rer­qua­li­fi­ka­ti­on des Fah­rers war bereits seit dem Früh­jahr abge­lau­fen und er hat­te seit­dem weit über 100 Fahr­ten im gewerb­li­chen Ver­kehr vor­ge­nom­men. Meh­re­re Ver­stö­ße im Bereich des Fahr­per­so­nal­ge­set­zes (Über­schrit­te­ne Lenk­zei­ten, feh­len­de und feh­ler­haf­te Ein­trä­ge). Die für die Siche­rung des Hol­zes benutz­ten Spann­gur­te waren ver­schlis­sen und hät­ten nicht mehr benutzt wer­den dür­fen. Er führ­te kei­ne Erlaub­nis nach dem Güter­kraft­ver­kehrs­ge­setz und kei­nen Ver­si­che­rungs­nach­weis mit. Die Wei­ter­fahrt muss­te auf­grund der erheb­li­chen Ver­kehrs­ge­fähr­dung bis zur Behe­bung der Män­gel unter­sagt wer­den. Ein Ersatz­fah­rer muss­te eben­falls bestellt wer­den. Der Fah­rer und auch das Unter­neh­men müs­sen sich in Buß­geld­ver­fah­ren wegen zahl­rei­cher Ver­stö­ße gegen das Fahr­per­so­nal­ge­setz, Güter­kraft­ver­kehrs­ge­setz, Berufs­kraft­fah­rer-Qua­li­fi­ka­ti­ons-Gesetz, StVO und StV­ZO verantworten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert