Fried­rich Bih­ler ist neu­er stell­ver­tre­ten­der Amts­lei­ter beim ALE Oberfranken

Fried­rich Bih­ler, bis­her Lei­ter der Abtei­lung Fach­li­che Dien­ste am Amt für Länd­li­che Ent­wick­lung Ober­fran­ken, ist seit 1. Janu­ar 2023 stell­ver­tre­ten­der Lei­ter der Behör­de. Der 63jährige, der im Juli 2004 aus dem Amt für Länd­li­che Ent­wick­lung Schwa­ben als Sach­ge­biets­lei­ter nach Bam­berg kam, folgt damit auf Wolf­gang Kieß­ling, der sich Ende Dezem­ber 2022 in den Ruhe­stand ver­ab­schie­det hat­te. „Wir freu­en uns, dass mit Fried­rich Bih­ler ein Kol­le­ge auf die­se Posi­ti­on beru­fen wur­de, der die Arbeit unse­res Amtes seit vie­len Jah­ren mit umfang­rei­chem Fach­wis­sen rund um die Länd­li­che Ent­wick­lung berei­chert“, so Amts­lei­ter Lothar Winkler.

Bih­lers Vor­gän­ger Wolf­gang Kieß­ling begann 1986 sei­ne Berufs­lauf­bahn in der Bam­ber­ger Behör­de, die damals noch Flur­be­rei­ni­gungs­amt hieß, und wur­de 2008 Abtei­lungs­lei­ter für Land- und Dorf­ent­wick­lung für die Land­krei­se Bam­berg, Coburg, Forch­heim, Lich­ten­fels und Kro­nach im Amt für Länd­li­che Ent­wick­lung Ober­fran­ken. Seit Janu­ar 2020 hat­te er die Posi­ti­on des stell­ver­tre­ten­den Amts­lei­ters inne. Sein Nach­fol­ger als Abtei­lungs­lei­ter ist der 50jährige Bau­di­rek­tor Tho­mas Müller.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert