Poli­zei­be­richt Land­kreis ERH vom 15.01.2023

Symbolbild Polizei

Poli­zei­in­spek­ti­on Erlangen-Stadt

Sach­be­schä­di­gun­gen im Stadtgebiet

Dank eines auf­merk­sa­men Bür­gers konn­te in der Nacht von Sams­tag auf Sonn­tag der Täter einer Sach­be­schä­di­gung fest­ge­nom­men und zur Anzei­ge gebracht wer­den. Der jun­ge Mann schlug in einem „rund um die Uhr“ begeh­ba­ren Auto­ma­ten­shop in der Innen­stadt eine Auto­ma­ten­schei­be ein. Die Motiv­la­ge, ob er nicht das pas­sen­de Klein­geld hat­te oder der Auto­mat zuvor die Waren­aus­ga­be ver­wei­ger­te, ist nicht bekannt. Der Täter zog sich Schnitt­ver­let­zun­gen an der Hand zu. Der Sach­scha­den ist mit ca. 5000 € erheblich.

Sach­dien­li­che Hin­wei­se wer­den von Anwoh­nern der Neu­en Stra­ße in Erlan­gen erbe­ten. Hier warf eben­falls Sams­tag­nacht gegen 00.45 Uhr aus einer Grup­pe her­aus eine unbe­kann­te Per­son vier dort befind­li­che Blu­men­töp­fe auf den Geh­weg, so dass die­se zu Bruch gin­gen. Hin­wei­se bit­te an die PI Erlan­gen-Stadt unter der Tele­fon­num­mer 09131/760115.

Laden­dieb­stäh­le zum Teil vereitelt

Einer Ver­käu­fe­rin in einem Beklei­dungs­ge­schäft in der Nürn­ber­ger Stra­ße fie­len am Sams­tag­abend eine Stun­de vor Laden­schluss drei Per­so­nen auf, wel­che von diver­sen Beklei­dungs­stücken die Siche­rungs­eti­ket­ten ent­fern­ten. Auf Anspra­che ergrif­fen alle drei Flucht. Zwei Täter lie­ßen poten­ti­el­les Die­bes­gut im Wert von 800 € zurück. Der drit­te Täter ent­wen­de­te nach der­zei­ti­gem Kennt­nis­stand Beklei­dung in unbe­kann­ter Anzahl und Wert.

Zur glei­chen Zeit in einem ande­ren Geschäft in der Nürn­ber­ger Stra­ße nahm ein 33-jäh­ri­ger Mann eine Sport­ta­sche aus dem Ver­kaufs­re­gal und woll­te das Geschäft ohne Bezah­lung durch den Sei­ten­ein­gang ver­las­sen. Die Poli­zei wur­de hin­zu­ge­zo­gen und ein Ermitt­lungs­ver­fah­ren eingeleitet.

Poli­zei­in­spek­ti­on Erlan­gen-Land und Herzogenaurach

- Fehl­an­zei­ge -

Poli­zei­in­spek­ti­on Höch­stadt a.d. Aisch

Taschen­dieb­stäh­le in Höchstadt

Gleich zwei Dieb­stäh­le aus Hand­ta­schen in einem Zeit­raum von 09.30 Uhr bis 10.00 Uhr wur­den am Sams­tag in Höch­stadt bei der Poli­zei ange­zeigt. Bei­de Taten ereig­ne­ten sich im glei­chen Ein­kaufs­markt in der Rothen­bur­ger Stra­ße und in bei­den Fäl­len waren die Geld­bör­sen aus den ver­schlos­se­nen Hand­ta­schen gestoh­len wor­den, wel­che die geschä­dig­ten Damen bei sich tru­gen. Auch die Höhe des erbeu­te­ten Bar­geld­be­tra­ges ist ähn­lich, in einem Fall 100 Euro und im zwei­ten Fall 70 Euro.
Die Poli­zei­in­spek­ti­on Höch­stadt bit­tet um sach­dien­li­che Hinweise.

Geld­bör­se aus Umklei­de­ka­bi­ne entwendet

In einem Beklei­dungs­ge­schäft im Aisch­park­cen­ter in Höch­stadt wur­de am Sams­tag kurz vor 12.00 Uhr eine Geld­bör­se aus einer Umklei­de­ka­bi­ne gestoh­len, die kurz zuvor von ihrer Eigen­tü­me­rin dar­in ver­ges­sen wor­den war. Die Geschä­dig­te bemerk­te ihr Ver­se­hen schon nach 2 Minu­ten und kehr­te in die Umklei­de­ka­bi­ne zurück, aller­dings zu spät, die Geld­bör­se war nicht mehr da. Die Geld­bör­se ent­hielt Bar­geld in Höhe von 100 Euro. Auch in die­sem Fall wur­de Anzei­ge bei der Poli­zei­in­spek­ti­on Höch­stadt erstat­tet und es wer­den zur Täter­er­mitt­lung sach­dien­li­che Hin­wei­se erbeten.

Pla­ka­te mut­wil­lig beschädigt

Gleich drei Pla­ka­te des hie­si­gen Orts­ver­ban­des Bünd­nis 90/​die Grü­nen wur­den im Zeit­raum von Frei­tag­abend 22.00 Uhr bis Sams­tag­mor­gen 09.30 Uhr in der Gro­ßen Bau­ern­gas­se in Höch­stadt beschä­digt. Auf den Pla­ka­ten wird die Rege­lung „Tem­po 30“ gefor­dert. Die in Grün gehal­te­nen Pla­ka­te mit einem sti­li­sier­ten Ver­kehrs­zei­chen 30 Km/​h wur­den von unbe­kann­ten Tätern von den Pla­kat­stän­dern geris­sen. Zeu­gen der Tat wer­den gebe­ten, sich bei der Poli­zei Höch­stadt zu melden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert