Forch­hei­mer Stadt­ver­wal­tung am Niko­laus­tag zeit­wei­se über Tele­fon nicht erreichbar

Die Tele­fon­an­la­ge der Stadt­ver­wal­tung Forch­heim wird am kom­men­den Diens­tag, 06. Dezem­ber 2022, auf eine neue Soft­ware umge­stellt: Kurz­fri­stig kann es des­halb an die­sem Tag zu Ver­bin­dungs­pro­ble­men kom­men. Ver­schie­de­ne Anlie­gen kön­nen auch online über das Bür­ger­ser­vice-Por­tal erle­digt wer­den: Die Adres­se lau­tet www​.buer​ger​ser​vice​-por​tal​.de/​b​a​y​e​r​n​/​f​o​r​c​h​h​eim. Auch über das zen­tra­le Post­fach buergeranfrage@​forchheim.​de kön­nen Wün­sche und Anlie­gen vor­ge­bracht wer­den. Wei­te­re E‑Mail-Adres­sen der Ämter sind auf der städ­ti­schen Web­site www​.forch​heim​.de ver­öf­fent­licht. Selbst­ver­ständ­lich ste­hen die Sach­be­ar­bei­ter und Sach­ar­bei­te­rin­nen der Ämter auch per­sön­lich zu den Öff­nungs­zei­ten – mon­tags bis mitt­wochs von 08:00 bis 12:00 Uhr, don­ners­tags von 08:00 bis 17:30 Uhr und frei­tags von 08:00 bis 12:00 Uhr – zur Ver­fü­gung. Sobald der Umzug der Tele­fon­an­la­ge abge­schlos­sen ist, ist die Stadt­ver­wal­tung für alle Anru­fe wie­der verfügbar.
Mit dem Wech­sel auf eine moder­ne­re Tele­fon­an­la­ge wird der städ­ti­sche Tele­fon­an­schluss auf eine soge­nann­te „Cloud-Tele­fon­an­la­ge („Pas­com“) „por­tiert“. Schritt für Schritt wer­den zudem sämt­li­che Tele­fo­ne an den Arbeits­plät­zen aus­ge­tauscht. Die Tele­fo­nie erfolgt zukünf­tig über eine Soft­ware am Com­pu­ter und über ein Head­set. Die Stadt Forch­heim ent­schul­digt sich für die Umstän­de und hofft auf Verständnis.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert