Innen­mi­ni­ster Joa­chim Herr­mann dis­ku­tiert in Bam­berg über das Ehrenamt

Staatsminister Joachim Herrmann, MdL
Staatsminister Joachim Herrmann, MdL

Sport­po­li­ti­scher Früh­schop­pen am Sonn­tag – Mit Innen­mi­ni­ster Herr­mann über das Ehren­amt diskutieren

Sehr vie­le tun es, und sie tun es ger­ne – sich im Ehren­amt enga­gie­ren. In Deutsch­land brin­gen sich etwa 30 Mil­lio­nen Men­schen in ihrer Frei­zeit für die Gesell­schaft ein. In Bam­berg sind es meh­re­re Tau­send, die sich auf viel­fäl­ti­ge Art und Wei­se ehren­amt­lich enga­gie­ren. Und dar­über möch­te der Stadt­ver­band für Sport Bam­berg am Sonn­tag, 4. Dezem­ber, um 11:00 Uhr bei einem sport­po­li­ti­schen Früh­schop­pen spre­chen und dis­ku­tie­ren. „Wir freu­en uns außer­or­dent­lich, dass es uns gelun­gen ist, hier­für Bay­erns Innen­mi­ni­ster Joa­chim Herr­mann als Ehren­gast gewi­nen zu kön­nen. Er wird auf dem Podi­um sit­zen und mit allen Inter­es­sier­ten rund um das Ehren­amt dis­ku­tie­ren. Da uns Inklu­si­on wich­tig ist, wird eine Gebär­den­sprach­dol­met­sche­rin vor Ort sein“, sagt Wolf­gang Reich­mann, erster Vor­sit­zen­der des Stadt­ver­ban­des für Sport. Dem ehe­ma­li­gen Hör­funk-Sport­re­por­ter des Baye­ri­schen Rund­funks „ist beson­ders wich­tig, und da spre­che ich für die gesam­te Vor­stand­schaft, dass die vie­len Ehren­amt­li­chen unse­rer Stadt­ge­sell­schaft zu Wort kom­men. Und auch wenn wir als Stadt­ver­band für Sport der Ver­an­stal­ter sind und es daher in erster Linie um den Sport gehen soll, alle im Ehren­amt Täti­gen sind herz­lich will­kom­men. Egal ob sie im Sport, in der Flücht­lings­hil­fe, bei den Blau­licht­or­ga­ni­sa­tio­nen oder in der Kin­der­be­treu­ung aktiv sind: Wir wol­len allen Ehren­amt­li­chen anbie­ten, mit dem Innen­mi­ni­ster zu dis­ku­tie­ren.“ Der Ein­tritt ist frei.

„Gesell­schaft wäre ohne ehren­amt­lich täti­ge Men­schen ärmer und kälter“

Neben Staats­mi­ni­ster Joa­chim Herr­mann wer­den auf dem Podi­um auch Danie­la Rein­fel­der, Prä­si­den­tin des Golf­clubs Haupts­moor­wald Bam­berg, Sascha Dorsch, Vor­stands­mit­glied des FC Ein­tracht Bam­berg, und die zwei­te Vor­sit­zen­de des Stadt­ver­ban­des für Sport, Danie­la Kicker, Platz neh­men. „Unse­re Gesell­schaft wäre ohne ehren­amt­lich täti­ge Men­schen nicht nur ärmer und käl­ter, son­dern sie wäre auch weni­ger funk­ti­ons­fä­hig. Dar­um freue ich mich ganz beson­ders, dass es geklappt hat, Innen­mi­ni­ster Joa­chim Herr­mann nach Bam­berg zu holen, um mit ihm und allen Anwe­sen­den über das Ehren­amt zu dis­ku­tie­ren“, freut sich Danie­la Kicker auf den Sonn­tag. Beginn der Ver­an­stal­tung ist um 11:00 Uhr, gleich zum Auf­takt spricht Ober­bür­ger­mei­ster Andre­as Star­ke ein kur­zes Gruß­wort. Nach den Wor­ten des Stadt­ober­haupts beginnt die Dis­kus­si­on, bei der Fra­gen aus dem Publi­kum ger­ne auf­ge­grif­fen wer­den. Das Ende ist für 12:30 Uhr vor­ge­se­hen. Im Anschluss wird ein klei­ner Imbiss gereicht.

Die Ver­an­stal­tung fin­det statt im Hegel­saal der Kon­zert- und Kon­gress­hal­le in Bam­berg, Muß­stra­ße 1. Park­plät­ze gibt es in der Tief­ga­ra­ge neben der Hal­le. Alter­na­tiv kann das Auto auch im Park­haus Geor­gen­damm (Adres­se: Geor­gen­damm 2a) abge­stellt wer­den. Mit dem öffent­li­chen Per­so­nen­nah­ver­kehr ist die Kon­zert- und Kon­gress­hal­le mit der Stadt­bus­li­nie 906, Hal­te­stel­le Kon­zert­hal­le, erreich­bar. Sie star­tet am Zen­tra­len Omni­bus­bahn­hof (ZOB) in der Innen­stadt. Mit der Bahn Anrei­sen­de kön­nen am Bahn­hof mit jedem Bus zum ZOB fah­ren und dort umsteigen.

Der Stadt­ver­band für Sport in Bam­berg e.V. – er ver­steht sich als star­ker Ansprech­part­ner für die Ver­ei­ne rund um den Sport in Bam­berg. Mehr über den Stadt­ver­band gibt es online unter www​.sport​ver​band​-bam​berg​.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert