Bam­berg: Kon­zert­rei­he im Dient­zen­ho­fer-Saal – „Mal ordent­lich Wind machen“

Die Vorbereitungen für das Konzert laufen schon auf Hochtouren, wie etwa hier beim Trompetentrio. Bildquelle: Musikschule, Finja Opel
Die Vorbereitungen für das Konzert laufen schon auf Hochtouren, wie etwa hier beim Trompetentrio. Bildquelle: Musikschule, Finja Opel

Lehr­kräf­te der Holz- und Blech­blas­in­stru­men­te musi­zie­ren am Sonn­tag, 13. Novem­ber 2022, solo oder im Ensem­ble Bun­te Far­ben in der Natur und häu­fig sehr win­di­ges Wet­ter – so wie sich der Herbst jedes Jahr zeigt, laden die Lehr­kräf­te des Fach­be­reichs Blas­in­stru­men­te zu einem viel­far­bi­gen und inter­es­san­ten Kon­zert am Sonn­tag, 13. Novem­ber 2022, um 17 Uhr in den Dient­zen­ho­fer-Saal der Städ­ti­schen Musik­schu­le Bam­berg ein.

Unter dem Mot­to „Mal ordent­lich Wind machen“ wer­den ver­schie­de­ne Kam­mer­mu­sik­be­set­zun­gen und Solodar­bie­tun­gen prä­sen­tiert. Die Band­brei­te reicht dabei von Renais­sance bis hin zur Moder­ne. Außer­dem gibt es einen klei­nen Aus­flug in die Welt des Jazz.

Fol­gen­de Beset­zun­gen ste­hen auf dem Programm:

Holz­blä­ser­quin­tett (Flö­te, Oboe, Kla­ri­net­te, Horn und Fagott), Trom­pe­ten­trio, Blech­blä­ser­quar­tett (zwei Trom­pe­ten, Wald­horn, Posau­ne) und Quer­flö­ten­quar­tett. In zwei Trio­so­na­ten zei­gen sich außer­dem Block‑, Tra­vers­flö­te und Wald­horn mit Bas­so Con­ti­nuo. Abge­run­det wird das Kon­zert durch Solo­bei­trä­ge von Naturtrom­pe­te und Block­flö­te jeweils mit Cem­bal­o­be­glei­tung sowie ein Werk für Jazz­trom­pe­te und Klavier.

Der Ein­tritt ist frei. Die Lehr­in­nern und Leh­rer freu­en sich auf zahl­rei­ches Erschei­nen gera­de auch von inter­es­sier­ten Schü­le­rin­nen und Schülern!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert