Poli­zei­be­richt Frän­ki­sche Schweiz vom 03.11.2022

Symbolbild Polizei

Poli­zei­in­spek­ti­on Bamberg-Stadt

Geld­beu­tel­dieb­stahl

BAM­BERG. Sams­tag­früh zwi­schen Mit­ter­nacht und 01.00 Uhr wur­de einem Gast in einem Lokal am Obst­markt der Geld­beu­tel gestoh­len. Dar­in befan­den sich ein zwei­stel­li­ger Bar­geld­be­trag sowie per­sön­li­che Aus­weis­pa­pie­re. Der Gesamt­ent­wen­dungs­scha­den beläuft sich auf etwa 100 Euro.

Täter­hin­wei­se nimmt die PI Bam­berg-Stadt unter Tel.: 0951/9129–210 entgegen.

Pkw-Auf­bruch scheitert

BAM­BERG. Am Mitt­woch zwi­schen 13.45 Uhr und 14.45 Uhr wur­de vor einem Café in der Mem­mels­dor­fer Stra­ße ver­sucht, einen dort gepark­ten schwar­zen Mer­ce­des auf­zu­bre­chen. Der unbe­kann­te Täter woll­te ver­mut­lich mit einem Schrau­ben­zie­her die Bei­fah­rer­tü­re auf­zu­he­beln, was aber miss­lang. Der ange­rich­te­te Sach­scha­den wird von der Poli­zei auf etwa 300 Euro beziffert.

Täter­hin­wei­se nimmt die PI Bam­berg-Stadt unter Tel.: 0951/9129–210 entgegen.

Laden­dieb­stäh­le

BAM­BERG. Zwei min­der­jäh­ri­ge Kin­der im Alter von elf und zwölf Jah­ren wur­den am Mitt­woch­nach­mit­tag in einem Lebens­mit­tel­ge­schäft im Bam­ber­ger Osten beim Dieb­stahl von zwei Geträn­ke­do­sen im Gesamt­wert von 2,30 Euro ertappt. Die bei­den jun­gen Lang­fin­ger wur­den ihren Erzie­hungs­be­rech­tig­ten übergeben.

BAM­BERG. Am Mitt­woch gegen 16.00 Uhr wur­den vom auf­merk­sa­men Per­so­nal in einem Geschäft in der Star­ken­feld­stra­ße eine Mut­ter mit Kind beim Dieb­stahl von Waren für knapp 200 Euro beob­ach­tet. Die 32-jäh­ri­ge Frau woll­te das Die­bes­gut ver­steckt in Taschen in einem mit­ge­führ­ten Kin­der­wa­gen ohne Bezah­lung aus dem Laden schmuggeln.

Unbe­kann­te wüten im Atri­um Parkhaus

BAM­BERG. Am Mitt­woch zwi­schen 11.30 Uhr und 16.20 Uhr öff­ne­ten Unbe­kann­te im Atri­um Park­haus in der Lud­wig­stra­ße ins­ge­samt 15 Feu­er­lö­scherhal­te­run­gen. Fünf Feu­er­lö­scher wur­den benutzt und ein Fahr­zeug mit Lösch­pul­ver ein­ge­ne­belt. Der ange­rich­te­te Sach­scha­den beläuft sich auf etwa 1500 Euro, wes­halb die Poli­zei unter Tel.: 0951/9129–210 Täter­hin­wei­se erbittet.

Unbe­kann­te toben sich auf Dach­ge­län­de aus

BAM­BERG. Auf dem Dach­ge­län­de der Bro­se-Are­na in der Forch­hei­mer Stra­ße hiel­ten sich zwi­schen Sams­tag, 29.10.2022, 23.00 Uhr, und Sonn­tag, 15.00 Uhr, unbe­kann­te Per­so­nen auf, die dort Glas­fla­schen zer­bra­chen und Zei­tungs­pa­pier anzün­de­ten. Der hin­ter­las­se­ne Sach­scha­den wird von der Poli­zei auf etwa 100 Euro bezif­fert. Täter­hin­wei­se nimmt die PI Bam­berg-Stadt unter Tel.: 0951/9129–210 entgegen.

Ver­kehrs­un­fäl­le

BAM­BERG. Beim Rechts­ab­bie­gen von der Anna­stra­ße auf die Pödel­dor­fer Stra­ße miss­ach­te­te am Mitt­woch­mit­tag kurz nach 12.30 Uhr eine Opel-Fah­re­rin die Vor­fahrt eines Peu­geot-Fah­rers. Durch den Zusam­men­stoß bei­der Fahr­zeu­ge waren die­se so stark beschä­digt, dass sie nicht mehr fahr­be­reit waren. Der Gesamtsach­scha­den wird von der Poli­zei auf etwa 10.000 Euro bezif­fert. Ver­letzt wur­de glück­li­cher­wei­se niemand.

BAM­BERG. Mitt­woch­abend gegen 18.00 Uhr stürz­te eine 21-jäh­ri­ge Frau in der Zoll­ner­stra­ße von ihrem Fahr­rad, weil sie am Geh­weg hän­gen blieb. Hier­bei ver­letz­te sich die jun­ge Frau am Knie, am Ober­schen­kel sowie leicht am Kopf, wes­halb sie ins Kran­ken­haus ein­ge­lie­fert wer­den musste.

Unfall­fluch­ten

BAM­BERG. Am Mitt­woch gegen 16.45 Uhr stieß ein unbe­kann­ter Auto­fah­rer in der Neu­erb­stra­ße gegen den lin­ken Außen­spie­gel eines dort gepark­ten grau­en VW Golf. An die­sem Fahr­zeug wur­de Sach­scha­den von etwa 50 Euro ange­rich­tet, der Unfall­ver­ur­sa­cher flüch­te­te in Rich­tung Zollnerstraße.

Täter­hin­wei­se nimmt die PI Bam­berg-Stadt unter Tel.: 0951/9129–210 entgegen.

BAM­BERG. Am Mitt­woch gegen 15.30 Uhr muss­te in der Pödel­dor­fer Stra­ße ein Quad-Fah­rer sein Fahr­zeug plötz­lich abbrem­sen, weil aus der Adal­bert-Stif­ter-Stra­ße unver­mit­telt ein war­te­pflich­ti­ges Auto aus­fuhr. Durch das Brems­ma­nö­ver stürz­te der Fah­rer über den Len­ker und zog sich Platz­wun­den und Prel­lun­gen zu. Der Scha­den am Quad wird von der Poli­zei auf etwa 5000 Euro beziffert.

Täter­hin­wei­se zum Unfall­ver­ur­sa­cher, der mit einem schwar­zen Auto unter­wegs war, nimmt die PI Bam­berg-Stadt unter Tel.: 0951/9129–210 entgegen.

16-Jäh­ri­gr hat­te Schnupf­röhr­chen einstecken

BAM­BERG. Am Mitt­woch­abend kurz vor 21.00 Uhr wur­de in der Zoll­ner­stra­ße ein 16-jäh­ri­ger Jugend­li­cher einer Per­so­nen­kon­trol­le unter­zo­gen. Hier­bei fan­den die Beam­ten bei ihm im Geld­beu­tel eine Druck­ver­schluss­tü­te mit Amphet­aminan­haf­tun­gen sowie ein Schnupf­röhr­chen auf. Die Rausch­gif­tu­ten­si­li­en wur­den beschlagnahmt.

Auto­fah­re­rin hat­te zu viel getrunken

BAM­BERG. Am Mar­kus­platz wur­de Don­ners­tag­früh, kurz nach 01.15 Uhr, eine 22-jäh­ri­ge Auto­fah­re­rin einer Ver­kehrs­kon­trol­le unter­zo­gen. Bei einem Alko­hol­test brach­te es die Frau auf 0,62 Pro­mil­le, wes­halb ihr die Wei­ter­fahrt unter­sagt wur­de. Sie muss mit einer Geld­bu­ße, Punk­ten sowie einem Fahr­ver­bot rechnen.

18-Jäh­ri­ger beim Joint-Rau­chen erwischt

BAM­BERG. Am Mitt­woch­abend wur­de in der Kapel­len­stra­ße ein 18-Jäh­ri­ger dabei erwischt, wie er einen Joint rauch­te und die­sen vor den Augen der Poli­zei­be­am­ten weg­warf. Der Joint wur­de von der Poli­zei beschlag­nahmt. Der 18-Jäh­ri­ge muss sich straf­recht­lich wegen eines Ver­sto­ßes nach dem Betäu­bungs­mit­tel­ge­setz verantworten.

Poli­zei­in­spek­ti­on Ebermannstadt

- Fehl­an­zei­ge -

Poli­zei­in­spek­ti­on Forchheim

Unfäl­le

Lan­gen­sen­del­bach. Aus bis­lang unge­klär­ter Ursa­che kam am Mitt­woch­mit­tag ein 44-Jäh­ri­ger Motor­rol­ler­fah­rer auf der Kreis­stra­ße FO15 in einer Links­kur­ve nach rechts von der Fahr­bahn ab. In Fol­ge des­sen kam es zum Sturz, hier­bei zog sich der Motor­rol­ler­fah­rer leich­te Ver­let­zun­gen im lin­ken Schul­ter­be­reich und am Knie zu. An sei­nem Fahr­zeug ent­stand ein Sach­scha­den in Höhe von ca. 5.000 €.

Forch­heim. Am Mitt­woch­nach­mit­tag ereig­ne­te sich auf der Bam­ber­ger Stra­ße ein Ver­kehrs­un­fall mit meh­re­ren Fahr­zeu­gen. Hier­bei erkann­te ein 56-jäh­ri­ger Ford­fah­rer das Stau­en­de zu spät, fuhr auf den Pkw eines 75-Jäh­ri­gen auf und schob die­sen wie­der­um auf das an der Kreu­zung ste­hen­de Fahr­zeug eines 21-Jäh­ri­gen. Nach­dem der 75-Jäh­ri­ge über Schwin­del und Übel­keit klag­te, wur­de er zur wei­te­ren Behand­lung in ein nahe­ge­le­ge­nes Kran­ken­haus ver­bracht. Der Gesamtsach­scha­den beläuft sich auf ca. 8.000,– Euro.

Neun­kir­chen a. Brand. Am Mitt­woch­abend befuhr ein 73-jäh­ri­ger VW/­Golf-Fah­rer die K28 in Rich­tung Neun­kir­chen am Brand. Wäh­rend der Fahrt ver­lor er plötz­lich das Bewusst­sein, kam nach links von der Fahr­bahn ab und fuhr auf eine angren­zen­de Mau­er auf. Durch den kurz dar­auf ein­tref­fen­den Ret­tungs­wa­gen, wur­de der 73-Jäh­ri­ge medi­zi­nisch erst­ver­sorgt und zur wei­te­ren Behand­lung in ein Kran­ken­haus ver­bracht. Durch den Auf­prall an der Gar­ten­mau­er, wur­den diver­se Mau­er­stücke auf das Gelän­de einer Auto­lackie­re­rei geschleu­dert. Hier­bei wur­den diver­se Pkws beschä­digt. Der Gesamt­scha­den beläuft sich auf ca. 10.500,- Euro.

Son­sti­ges

Forchheim/​Willersdorf. In der Zeit von Don­ners­tag, 18:00 Uhr bis Frei­tag, 13:00 Uhr beschä­dig­te ein bis­her unbe­kann­ter Täter die Neben­ein­gangs­tür einer Kin­der­ta­ges­stät­te. Der Scha­den beläuft sich auf ca. 300,– Euro. Wer konn­te ver­däch­ti­ge Beob­ach­tun­gen machen? Täter­hin­wei­se nimmt die Poli­zei­in­spek­ti­on Forch­heim unter der Tele­fon-Nr. 09191/7090–0 entgegen.

Poli­zei­in­spek­ti­on Lichtenfels

Aus der Ther­me verwiesen

BAD STAF­FEL­STEIN, LKR. LICH­TEN­FELS. Am Mitt­woch­abend fiel ein 37-jäh­ri­ger Bade­gast nega­tiv in der Ober­main­ther­me auf. Er hat­te reich­lich dem Alko­hol zuge­spro­chen und zeig­te sich aggres­siv gegen­über ande­rer Gäste sowie dem Per­so­nal. Aus die­sem Grund wur­de er der Ther­me ver­wie­sen. Da er sich wei­ger­te, wur­de eine Strei­fen­be­sat­zung der Poli­zei­in­spek­ti­on Lich­ten­fels hin­zu­ge­ru­fen und der Mann muss­te in deren Beglei­tung die Ört­lich­keit ver­las­sen. Er erhält eine Anzei­ge wegen Hausfriedensbruch.

Mari­hua­na aufgefunden

LICH­TEN­FELS. Am frü­hen Diens­tag­abend fiel einer Strei­fen­be­sat­zung eine Grup­pe Jugend­li­cher auf, die sich alle­samt am Fluss­bad in Unter­wal­len­stadt auf­hiel­ten. Im nahem Umfeld der jun­gen Leu­te befand sich eine gerin­ge Men­ge Mari­hua­na sowie dazu­ge­hö­ri­ge Uten­si­li­en. Als Besit­zer des Rausch­mit­tels konn­te ein 18-Jäh­ri­ger aus­ge­macht wer­den. Die­ser erhält eine Anzei­ge wegen eines Ver­sto­ßes nach dem Betäubungsmittelgesetz.

Fen­ster­schei­be eingeschlagen

WEIS­MAIN, LKR. LICH­TEN­FELS. In der Zeit von Mon­tag, 17.00 Uhr bis Mitt­woch, 09.30 Uhr, beschä­dig­te ein unbe­kann­ter Täter eine Fen­ster­schei­be der Erla­cher Kapel­le, sodass ein Scha­den von etwa 200 Euro ent­stand. Zeu­gen der Sach­be­schä­di­gung wer­den gebe­ten, sich unter der Tele­fon­num­mer 09571/9520–0 mit der Poli­zei­in­spek­ti­on Lich­ten­fels in Ver­bin­dung zu setzen.

VW Golf zerkratzt

LICH­TEN­FELS. Rund 1.500 Euro Sach­scha­den hin­ter­ließ ein unbe­kann­ter Täter in der Zeit von Mon­tag, 17.00 Uhr bis Mitt­woch, 09.30 Uhr, an einem grau­en VW Golf. Das Auto stand zu die­ser Zeit in der Von-Ket­te­ler-Stra­ße und wur­de an der Bei­fah­rer­sei­te wel­len­för­mig zer­kratzt. Zeu­gen der Sach­be­schä­di­gung wer­den gebe­ten, sich unter der Tele­fon­num­mer 09571/9520–0 mit der Poli­zei­in­spek­ti­on Lich­ten­fels in Ver­bin­dung zu setzen.

Orts­ta­fel beschädigt

LICH­TEN­FELS-KLO­STER­LANG­HEIM. Ver­mut­lich durch eine Grup­pe Jugend­li­che wur­de am Mon­tag­abend, zwi­schen 17.30 Uhr und 20.30 Uhr, die Orts­ta­fel für öffent­li­che Bekannt­ma­chun­gen in Klo­ster­lang­heim beschä­digt. Der ange­rich­te­te Sach­scha­den liegt bei ca. 300 Euro. Sach­dien­li­che Hin­wei­se zu den Tätern erbit­tet die Poli­zei­in­spek­ti­on Lich­ten­fels unter der Tele­fon­num­mer 09571/9520–0.

Bau­ma­te­ri­al gestohlen

BURG­KUNST­ADT, LKR. LICH­TEN­FELS. In der Zeit von Mon­tag, 17.00 Uhr bis Mitt­woch, 06.00 Uhr, ent­wen­de­ten ein oder meh­re­re unbe­kann­te Täter einen Bau­strom-Ver­tei­ler­ka­sten, eine Kabel­trom­mel, eine Stein­trenn­ma­schi­ne und wei­te­re Klein­tei­le im Wert von mehr als 3.500 Euro von einer Bau­stel­le in der Alten Post­stra­ße. Sach­dien­li­che Hin­wei­se zu Tat und Täter erbit­tet die Poli­zei­in­spek­ti­on Lich­ten­fels unter der Tele­fon­num­mer 09571/9520–0.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert