Bür­ger­initia­ti­ve S‑Bahn-Halt Forch­heim Nord zur Frei­ga­be der Dietrich-Bonhoeffer-Unterführung

Otwin Schneider und Eduard Nöth vor der Unterführung
Otwin Schneider und Eduard Nöth vor der Unterführung

Wie die Bür­ger­initia­ti­ve S- Bahn- Halt Forch­heim Nord auf Nach­fra­ge von Frau Stel­la Loth von der Pres­se­stel­le Bahn­aus­bau Nürn­berg-Bam­berg erfuhr, ist die Diet­rich – Bon­hoef­fer – Unter­füh­rung , die im Nor­den der Stadt die Sied­lung im Osten mit dem Stadt­teil und Schul­zen­trum Fo Nord ver­bin­det seit dem 14.10.22 frei­ge­ge­ben. Die Ver­tre­ter der BI Otwin Schnei­der und Edu­ard Nöth, MdL a.D. nah­men nach Bekannt­ga­be eine Bege­hung die­ses auf­wän­di­gen, beton­rei­chen und extrem kur­vi­gen Bau­werks vor. Sie begrüß­ten die Frei­ga­be die­ser wich­ti­gen Ver­bin­dung, auch wenn weder in der Pres­se noch an der Unter­füh­rung selbst irgend­ein Hin­weis auf die Öff­nung die­ser letzt­lich auch für den Schü­ler­ver­kehr bedeut­sa­men Bahn­un­ter­füh­rung bis­her erfolg­te. In der Mit­te der Unter­füh­rung liegt der künf­ti­ge Zugang zu dem Bahn­steig des neu­en S‑Bahn-Halts , der über eine Ram­pe erreicht wird. Nach ersten und bis­he­ri­gen Berich­ten soll die­ser S‑Bahn-Halt, der haupt­säch­lich auch für die Schü­ler des Schul­zen­trums Foch­heim Nord errich­tet wird, im näch­sten Jahr in Betrieb gehen soll. Bei der Bege­hung konn­ten die bei­den Vor­kämp­fer für den S‑Bahn-Halt bereits eine ihrer im Vor­feld geäu­ßer­ten Sor­gen bestä­tigt sehen, dass v.a. die öst­li­che Anbin­dung mit ihren vie­len Win­dun­gen gera­de für den Fahr­rad­be­geg­nungs­ver­kehr eine gro­ße Gefahr darstellt.

Edu­ard Nöth, BI S‑Bahn­halt-Fo-Nord

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert