Erfolg­rei­cher Sai­son­auf­takt für Young Pikes Baunach

symbolbild basketball

Mit einem wich­ti­gen 88:76 Erfolg gegen den BC Erfurt hol­ten sich die Bau­nach Young Pikes zwei wich­ti­ge Punk­te im Kampf um den Klas­sen­er­halt. Der über­ra­gen­de Kri­sti­an Ortel­li (26 Punk­te) und Nico Höl­lerl (22) waren die Garan­ten des Sie­ges, der nach einer 49:40 Halb­zeit­füh­rung bis zur 33. Minu­te (68:66) auf des Mes­sers Schnei­de stand.

Ortel­li war es auch, der den Gast­ge­bern einen Start nach Maß ermög­lich­te. 13 Punk­te erziel­te er im 1. Vier­tel, sodass die jun­gen Bau­nacher nach fünf Minu­ten mit 13:4 die Nase vor­ne hat­ten. Doch jetzt kamen die rou­ti­nier­ten Gäste durch Roth­ber­ger bes­ser in die Begeg­nung und lagen nach acht Minu­ten zum ersten Mal mit 16:15 in Füh­rung. Bis zur ersten Vier­tel­pau­se aber zogen die Schütz­lin­ge von Gabri­el Strack und Jörg Mau­solf wie­der mit 24:21in Front.

Der 2. Abschnitt ver­lief zunächst ähn­lich, denn jetzt waren es die Thü­rin­ger, die ihren Lauf zum Zwi­schen­stand von 28:29 (13. Minu­te) hat­ten. Das soll­te aller­dings ihre letz­te Füh­rung in der Par­tie gewe­sen sein, denn nach dem drit­ten Drei­er von Nico Höl­lerl vor der Pau­se stand es beim Sei­ten­wech­sel 49:40.

Das drit­te Vier­tel ent­schied die Trup­pe um den Ex-Bau­nacher Chri­sto­pher Neu­decker mit 22:16 für sich. Vor allem den 2,06 m gro­ßen Bode konn­ten die kör­per­lich unter­le­ge­nen Young Pikes nicht vom Offen­siv­re­bound fern­hal­ten, sodass die Gäste oft zu zwei­ten Chan­cen kamen. Auch die frü­he Foul­be­la­stung von Joshua Schön­bäck spiel­te ihnen bei der Bewa­chung des ehe­ma­li­gen Bun­des­li­ga­spie­lers in die Kar­ten. Aller­dings gelang es ihnen nur zum 60:60 (28.) aus­zu­glei­chen, sodass es nach einem ganz wich­ti­gen Drei­er von Jadon Brown beim Stand von 65:62 in den letz­ten Abschnitt ging.

Bis zur 35. Minu­te (75:70) war völ­lig offen, wer den Sai­son­auf­takt für sich ent­schei­den soll­te. Dann war es die Bau­nacher Flü­gel­zan­ge Ortel­li und Höl­lerl, die mit zusam­men 16 Punk­ten im letz­ten Vier­tel bis zur 37. Minu­te (82:70) den „Deckel drauf­mach­te“ und für Begei­ste­rung bei den über­ra­schend zahl­rei­chen Zuschau­ern sorgte.

Coach Strack war nach dem Spiel erleich­tert: „Der erste Sieg ist ein­ge­fah­ren, das war sehr wich­tig. Den­noch kön­nen wir mit unse­rer Lei­stung nicht ganz zufrie­den sein. Uns muss bewusst sein, dass wir in jedem Spiel alles an Ein­satz und Wil­len inve­stie­ren müs­sen um eine Chan­ce zu haben. Das haben wir heu­te nur pha­sen­wei­se geschafft. Wir freu­en uns aller­dings sehr über die heu­ti­ge Unter­stüt­zung in der Hal­le, so macht es rich­tig Spaß!“

Bau­nach Young Pikes: Ortel­li 26 Punkte/​1 Drei­er, Höl­lerl 22/3, Schön­bäck 10, M. Uysal 7/1, Bilic 6, Rümer 6/1, Okah 5, Wachs­muth 3/1, Brown 3/1, Mau­solf, Sattler.

BC Erfurt: Bode28/​1, Roth­ber­ger 18/2, Neu­decker 11/1, Stoll 7/1, Bee­se 6/2, J. Fran­ke 3, Haß, R. Franke.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert