16 Lehr­amts­an­wär­ter in Lich­ten­fels vereidigt

Die neuen Lehramtsanwärter und -anwärterinnen mit kleiner Schultüte (1. - 3. Reihe), Landrat Christian Meißner (2.v.l.), Bernhard Jeßberger (3.v.l.), Stefanie Mayr-Leidnecker (5.v.r.); Katja Köhler (9.v.r.), Renate Kienzle (3.v.r.) und Ralf Perle (7.v.l.)
Die neuen Lehramtsanwärter und -anwärterinnen mit kleiner Schultüte (1. - 3. Reihe), Landrat Christian Meißner (2.v.l.), Bernhard Jeßberger (3.v.l.), Stefanie Mayr-Leidnecker (5.v.r.); Katja Köhler (9.v.r.), Renate Kienzle (3.v.r.) und Ralf Perle (7.v.l.) (Foto: Foto Landratsamt Lichtenfels, Andreas Grosch)

„Wer ein Jahr wir­ken will, der säe Korn. Wer zehn Jah­re wir­ken will, der pflan­ze einen Baum. Wer aber 100 Jah­re wir­ken will, der erzie­he Menschen.“

Mit die­sem chi­ne­si­schen Sprich­wort begrüß­te die Fach­li­che Lei­te­rin des Staat­li­chen Schul­amts Lich­ten­fels Frau Ste­fa­nie Mayr-Leid­necker am Mon­tag, 12.09.2022, 16 Lehr­amts­an­wär­te­rin­nen und einen Lehr­amts­an­wär­ter im Land­rats­amt Lich­ten­fels. Sie beton­te, dass sie sich alle einen Beruf aus­ge­wählt haben, der einer der gestal­te­risch­sten und wert­voll­sten ist, den man sich vor­stel­len kann: sie erzie­hen Kin­der und Jugend­li­che, sie leh­ren Ihnen das, was sie in ihrem Leben brau­chen wer­den und for­men damit das Kapi­tal unse­rer Zukunft. Bei allem, was sie heu­te, in den näch­sten Tagen an Ihren neu­en Schu­len und im Semi­nar so mit­be­kom­men, ver­lie­ren sie das nicht aus den Augen: Lie­ben Sie Ihren Beruf, sonst war es viel­leicht nicht die rich­ti­ge Wahl!

Anschlie­ßend nahm der Recht­li­che Lei­ter des Staat­li­chen Schul­amts Herr Land­rat Chri­sti­an Meiß­ner die Ver­ei­di­gung vor und nahm die acht Lehr­amts­an­wär­te­rin­nen für Grund­schu­len, zwei Lehr­amts­an­wär­te­rin­nen und zwei Lehr­amts­an­wär­ter für Mit­tel­schu­len, eine Fach­leh­rer­an­wär­te­rin für den Bereich Sozia­les, zwei Fach­leh­rer­an­wär­te­rin­nen für den Bereich Technik/​musische Fächer und eine För­der­leh­rer­an­wär­te­rin in das Beam­ten­ver­hält­nis auf Wider­ruf auf.

Die jun­gen Kol­le­gin­nen und Kol­le­gen sind an Grund- und Mit­tel­schu­len im Land­kreis Lich­ten­fels im Ein­satz und unter­rich­ten dort an drei Tagen pro Woche eigen­ver­ant­wort­lich in ihren stu­dier­ten Fächern. Zwei Tage pro Woche besu­chen sie ein Semi­nar, in dem sie die theo­re­ti­schen Inhal­te der zwei­ten Pha­se der Leh­rer­bil­dung ver­mit­telt bekom­men. Die Semi­nar­lei­ter Frau Kat­ja Köh­ler, Frau Rena­te Kienz­le und Herr Ralf Per­le begrüß­ten die Anwär­ter aufs Herz­lich­ste und wünsch­ten Ihnen erfolg­rei­che und gewinn­brin­gen­de zwei Jah­re an den Schu­len und im Seminar.

Für den ört­li­chen Per­so­nal­rat über­brach­te Herr Bern­hard Jeß­ber­ger die besten Will­kom­mens­grü­ße. Er erläu­ter­te die Bedeu­tung des Gre­mi­ums und bot den Kol­le­gen Unter­stüt­zung bei Pro­ble­men in den Schu­len an.

Aus­ge­stat­tet mit einer klei­nen Schul­tü­te bega­ben sich die frisch ver­ei­dig­ten Lehr­amts­an­wär­ter zu den Schul­jah­res­an­fangs­kon­fe­ren­zen ihrer Schulen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.