Bay­reuth – Opti­mie­rung der Aku­stik in „Bal­kon­saal“ und „Klei­ner Saal“

Logo der Stadt Bayreuth

Die Aku­stik für den Thea­ter­saal „Klei­ner Saal“ und den „Bal­kon­saal“ im der­zeit in der Sanie­rung befind­li­chen Fried­richs­fo­rum wird opti­miert. Hier­für hat der Bau­aus­schuss des Stadt­rats in sei­ner jüng­sten Sit­zung grü­nes Licht gege­ben. Kon­kret geht es dar­um, mit Blick auf die Nut­zungs­an­for­de­run­gen durch eine Anpas­sung und Auf­wer­tung der bis­her geplan­ten Aus­füh­rung für bei­de Ver­an­stal­tungs­räu­me die Nach­hall­zeit für die ver­schie­de­nen Auf­füh­rungs­si­tua­tio­nen zu opti­mie­ren. Beim „Bal­kon­saal“, der mul­ti­funk­tio­nal sowohl für Vor­trags- als auch für Musik­ver­an­stal­tun­gen genutzt wer­den soll, spielt die ver­fei­ner­te Aku­stik ins­be­son­de­re bei Kam­mer­mu­sik­kon­zer­ten eine wich­ti­ge Rol­le. Die jetzt vom Bau­aus­schuss beauf­trag­ten Arbei­ten sehen vor, die Ober­flä­chen der Wän­de und Decken bei­der Räu­me zur geziel­ten Len­kung der Schall­ener­gie von der Büh­ne in den Saal neu zu definieren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.