Landratsamt Wunsiedel: Neuer Seniorenwegweiser des Landkreises ist ab sofort kostenfrei erhältlich

Seniorenwegweiser Wunsiedel
Ab sofort kostenlos im Landratsamt Wunsiedel: Seniorenwegweiser. Foto: LRA Wunsiedel

Kompakte Infos für Senioren und deren Angehörige:

Ein Griff genügt und schon hat man den Überblick – über Freizeitgestaltung, Beratungsangebote aller Art oder die Anlaufstellen zum Thema ambulante oder stationäre Pflege. Der neue Seniorenwegweiser des Landkreises liefert alle Infos übersichtlich auf knapp 80 Seiten zusammengefasst. Ab sofort ist die Broschüre in allen Kommunen des Landkreises, aber auch im Landratsamt selbst und zahlreichen Einrichtungen kostenfrei erhältlich.

„Die letzte Ausgabe des Seniorenwegweisers stammt aus dem Jahr 2016 und war ein wenig in die Jahre gekommen. Nach einer umfangreichen Überarbeitung sind die Infos nun wieder auf dem neuesten Stand“, sagt der Seniorenbeauftrage des Landkreises Wunsiedel i. Fichtelgebirge, Konrad Scharnagl. „Die Nachfrage nach dieser neuen Broschüre ist fraglos vorhanden. Der Anteil der Menschen über 65 im Landkreis steigt. Unsere Gesellschaft wird älter, ist im Alter aber auch aktiver. Aus diesem Grund bietet der Seniorenwegweiser nicht nur Infos zu Beratung oder Pflege, sondern auch zu den Möglichkeiten der Freizeitgestaltung für die ganze Familie.“

Entsprechend sind die Informationen auch übersichtlich in verschiedene Rubriken unterteilt. Diese reichen von „Beratung und Information“, über „Sozialleistungen und sonstige Vergünstigungen“, zu „Hilfen und Unterstützung bei der Pflege zuhause“ bis hin zu den Themen „Teilstationäre und Vollstationäre Pflege“. Aber auch die Bereiche „Aktiv im Alter“, „Vorsorge“ und „Am Ende des Weges“ sind in der Broschüre zu finden.

„Um die Neuauflage noch übersichtlicher zu gestalten, haben wir uns für ein A4 Format und ein Farbleitsystem entschieden. Die Schrift ist größer, die Gestaltung übersichtlicher und somit leichter lesbar und natürlich haben wir auch das Design weiterentwickelt. Der neue Wegweiser orientiert sich am graphischen Auftritt unseres #freiraumfichtelgebirge“, erklärt Michaela Haberkorn, die im Landkreis für Seniorenangelegenheiten zuständig ist und die Überarbeitung federführend begleitet hat. „Wir haben aber auch einige wichtige Infos ergänzt. Themen wie Wohnberatung, Hilfen bei Demenz, Beratung zur Teilhabe für Menschen mit Beeinträchtigungen sind neu dabei. An dieser Stelle möchte ich mich ausdrücklich bei allen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern in den Kommunen, die uns mit Informationen versorgt haben, bedanken!“

Erhältlich ist der neue Seniorenwegweiser schon bald in allen Kommunen, dem Klinikum Fichtelgebirge, sowie bei den Bürger- und Touristinformationen im Landkreis. Zudem können auch beim Bürgerservice im Landratsamt größere Stückzahlen abgeholt werden. Darüber hinaus ist die Broschüre auch als sogenanntes Flipping Book auf der Homepage des Landkreises zu finden und kann über einen QR-Code als hilfreicher und ständiger Begleiter aufs Smartphone geladen werden.

Landrat Peter Berek: „Ich freue mich, unseren Bürgerinnen und Bürgern den neuen Seniorenwegweiser analog und digital an die Hand geben zu können. Das erscheint mir ganz wichtig, denn ich die darf die Erfahrung machen, dass auch ältere Menschen zunehmend auf den digitalen Kanälen unterwegs sind. Das ist gut so, denn diese Kanäle ermöglichen es, mit der Welt in Kontakt zu treten und sich mit Informationen zu versorgen, auch wenn man vielleicht nicht mehr ganz so mobil ist, wie man gerne möchte.“