1. Faschings­ver­ein Hall­stadt fei­ert erfolg­rei­che Kirch­weih, aber blickt besorgt auf die Faschingssaison

1. Faschingsverein Hallstadt feiert erfolgreiche Kirchweih, aber blickt besorgt auf die Faschingssaison September 2022
Die beiden Vorsitzenden des 1. Faschingsvereins Hallstadt, Manuel Reitberger (links) und Andre Gunreben, auf dem Marktplatz. Foto: Privat

Die erfolg­rei­che Kirch­weih und der sor­gen­vol­le Blick auf die Faschingssaison

Nach dem Erhalt des Orga­ni­sa­ti­ons­auf­tra­ges für die St. Kili­an-Kirch­weih im Jahr 2020, konn­te nach zwei Pan­de­mie­jah­ren Mit­te August 2022 die Ver­an­stal­tung in vol­ler Grö­ße auf­ge­zo­gen wer­den. Mit zwei Musik­erbüh­nen, Bewir­tungs­flä­chen der Gastro­no­men, den Schau­stel­lern und vie­len Rah­men­ver­an­stal­tun­gen, wie z.B. den Fest­um­zug oder das Enten­ren­nen, wur­de auf dem frisch sanier­ten Markt­platz aus­ge­las­sen gefei­ert. Vor den Aus­fäl­len durch Coro­na zog die gro­ße Kirch­weih in Hall­stadt bereits mehr­fach um. Nach dem St. Kili­an-Platz dien­te über­gang­wei­se der Markt­platz mit Jugend­heim­gar­ten und zuletzt der Schul­sport­platz als Aus­tra­gungs­ort. „Die Kirch­weih gehört auf den Markt­platz in Kir­chen­nä­he“, so der Vor­sit­zen­de Manu­el Reit­ber­ger und unter­nahm mit sei­nen Mit­glie­dern alles, dies umzu­set­zen. Nun blickt der Ver­ein jedoch mit vie­len Sor­gen auf die Faschingssaison.

„Wird das neue Infek­ti­ons­schutz­ge­setz in der aktu­el­len Fas­sung ver­ab­schie­det, wäre die Pla­nung von Indoor-Ver­an­stal­tun­gen schier gefähr­lich für den Ver­ein“, ergänzt Reit­ber­ger mit Blick auf den Win­ter. Kurz­fri­sti­ge Maß­nah­men wie Besu­cher­gren­zen oder Mas­ken­pflicht wür­den für gro­ßen Unmut bei den Gästen sor­gen und zeit­gleich ein finan­zi­el­les Fias­ko für den 10-jäh­ri­gen Ver­ein bedeu­ten. “Gera­de mit Blick auf das Okto­ber­fest oder in unse­re Nach­bar­län­der, sei das zudem schlecht ver­mit­tel­bar“, begrün­det der zwei­te Vor­sit­zen­de And­re Gun­re­ben die Pla­nungs­un­si­cher­heit. So leg­te sich der Ver­ein bereits jetzt fest, die Ver­an­stal­tun­gen im Innen­be­reich für die Sai­son 2022/23 aus­zu­set­zen, soll­te das IfSG in der aktu­el­len Fas­sung ver­ab­schie­det wer­den. In die­sem Fall liegt der Fokus allei­nig auf dem Hall­stadter Gau­di­wurm am Rosenmontag.

Aktu­el­le Infor­ma­tio­nen zu den Pla­nun­gen und Ver­an­stal­tun­gen wer­den auf der Ver­eins­home­page unter www​.faschings​ver​ein​-hall​stadt​.de regel­mä­ßig veröffentlicht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.