Poli­zei­be­richt Hoch­fran­ken vom 13.08.2022

Symbolbild Polizei

Poli­zei­in­spek­ti­on Coburg

Ver­kehrs­un­fall mit Nachspiel

Coburg, Scheu­er­feld. Auf dem Park­platz eine Apo­the­ke streif­te bei Aus­par­ken ein aus­län­di­scher Mit­bür­ger einen auf dem Geh­weg par­ken­den Pkw. Dabei ent­stand ein Sach­scha­den von rund 1000,- €. Im Rah­men des Unfalls beti­tel­te die Fah­re­rin des ange­fah­re­nen Pkw den Unfall­ver­ur­sa­cher als „Scheiß Aus­län­der“. Die hin­zu­ge­ru­fe­ne Strei­fe nahm den Unfall sowie eine Anzei­ge wegen Belei­di­gung auf.

Coburg. Am 12.08.22 wur­de die Poli­zei zu einem Unfall mit Per­so­nen­scha­den zum Johann-Strauß-Platz geru­fen. Gegen 16.30 Uhr woll­te eine Frau einen Brief in den dor­ti­gen Brief­ka­sten wer­den. Sie hielt dazu mit ihrem Pkw auf der leicht abschüs­si­gen Stra­ße ober­halb des Brief­ka­stens an und ver­ließ ihr Fahr­zeug. Dabei ließ sie den Motor lau­fen und hat­te folg­lich kei­nen Gang ein­ge­legt. Ob die Frau die Fest­stell­brem­se ein­ge­legt hat­te oder sich auf die Anfahrt­hil­fe ihres Pkw ver­lies ist unge­klärt. Der Pkw fing das Rol­len an, was die Frau auch bemerk­te. Die Frau lief zu ihrem Fahr­zeug zurück, öff­ne­te die Tür und ver­such­te noch in das rol­len­de Fahr­zeug ein­zu­stei­gen. Das Fahr­zeug roll­te mit der geöff­ne­ten Fah­rer­tür, in der die Frau noch stand, gegen ein dort gepark­tes Fahr­zeug. Dabei quetsch­te es die Frau zwi­schen ihrem Pkw und der Fah­rer­tür ein und zog die Frau mit. Das Fahr­zeug roll­te wei­ter und stieß im Anschluss mit dem vor­de­ren lin­ken Kot­flü­gel sowie der Fah­rer­tür gegen einen Begren­zungs­pfo­sten, wo der Pkw zum Ste­hen kam. Erst­hel­fer fan­den die Frau neben ihrem Fahr­zeug lie­gend vor und alar­mier­ten die Ret­tungs­kräf­te. Die Frau wur­de zur wei­te­ren Abklä­rung ins Kli­ni­kum Coburg verbracht.

Coburg. Zu einem laut­star­ken Bezie­hungs­streif kam es in der Nacht von Sams­tag auf Sonn­tag am Thea­ter­platz in Coburg. Im Ver­lauf des Strei­tes gab der Mann sei­ner Freun­din eine Ohr­fei­ge und mach­te sich im Anschluss aus dem Staub. Der hin­zu­ge­zo­ge­ner Ret­tungs­dienst sah nach Begut­ach­tung der Geschä­dig­ten kei­nen aku­ten Behand­lungs­be­darf. Eine Fahn­dung nach dem Täter ver­lief ergebnislos.

Unfall­flucht

Wei­trams­dorf. Am 11.08.22 um 17:30 Uhr stell­te ein Ver­kehrs­teil­neh­mer sei­nen Pkw im Eichen­weg auf einen Anwoh­ner­park­platz ab. Als er am 12.08.22 gegen 15:15 Uhr zu sei­nem Fahr­zeug zurück­kehr­te stell­te er eine Beschä­di­gung an der hin­te­ren lin­ken Fahr­zeug­sei­te fest. Da der Geschä­dig­te kei­nen Hin­weis auf den Ver­ur­sa­cher an sei­nem Fahr­zeug fand, wand­te er sich an die Polizei.

Wer hat den Unfall mit­be­kom­men? Bit­te mel­den sie sich bei der Poli­zei Coburg unter 09561/645–0

Unfall­flucht

Unter­sie­mau. Am 12.08.22 gegen 18.00 Uhr woll­te eine Frau bei den Tei­chen im Lan­gen Gra­ben aus­par­ken. Dabei stieß sie beim Vor­wärts­fah­ren gegen einen dort als Begren­zung ange­brach­ten Holz­stamm, der auf meh­re­ren Stei­nen auf­ge­legt war und hob die­sen an.

Bei anschlie­ßen­den zurück­set­zen fällt der Baum­stamm von der Stoß­stan­ge und schlägt gegen zwei wei­te­re, dort abge­stell­te Fahr­zeug. Der Bei­fah­rer stieg dar­auf­hin aus und inspi­zier­te sowohl die bei­den ande­ren als auch das eige­ne Fahr­zeug. Danach sieg er wie­der ein und die Fahr­zeug­füh­re­rin fuhr in unbe­kann­te Rich­tung davon. Da auf­merk­sa­me Zeu­gen das Kenn­zei­chen able­sen konn­ten, soll­te die Ermitt­lung der Unfall­ver­ur­sa­che­rin kein grö­ße­res Pro­blem dar­stel­len. Auf die Ver­ur­sa­che­rin kommt nun eine Anzei­ge wegen uner­laub­ten Ent­fer­nens vom Unfall­ort zu.

Ein­bre­cher erbeu­ten Bargeld

GRUB A.FORST, LKR. COBURG. Über tau­send Euro Bar­geld erbeu­te­ten unbe­kann­te Ein­bre­cher in der Nacht von Don­ners­tag auf Frei­tag aus einer metall­ver­ar­bei­ten­den Fir­ma. Die Kri­mi­nal­po­li­zei Coburg hat die Ermitt­lun­gen auf­ge­nom­men und Zeugen.

Im Zeit­raum von Don­ners­tag­abend, 18 Uhr, bis Frei­tag­früh, 6 Uhr, dran­gen die Ein­bre­cher gewalt­sam über ein ein­ge­schla­ge­nes Fen­ster in den Gebäu­de­kom­plex in der Ebers­dor­fer Stra­ße ein. Mit­hil­fe von auf­ge­fun­de­nen Werk­zeug hebel­ten sie ein wei­te­res Fen­ster auf und gelang­ten so in die Büro­räu­me der Fir­ma. Dort öff­ne­ten sie mit schwe­ren Gerä­ten einen Tre­sor und ent­wen­de­ten einen nied­ri­gen vier­stel­li­gen Bar­geld­be­trag. Im Anschluss ent­ka­men die Ein­bre­cher uner­kannt und hin­ter­lie­ßen einen Sach­scha­den von zir­ka 10.000 Euro.

Zeu­gen, die im oben genann­ten Zeit­raum ver­däch­ti­ge Per­so­nen und/​oder Fahr­zeu­ge am öst­li­chen Orts­ein­gang in der Ebers­dor­fer Stra­ße beob­ach­tet haben, wer­den gebe­ten, sich bei der Kri­mi­nal­po­li­zei Coburg unter der Tel.-Nr. 09561/645–0 in Ver­bin­dung zu setzen.

Geld­bör­se gestohlen

RÖDEN­TAL, LKR. COBURG. Auf einen Park­platz eines Dis­coun­ters im Gemein­de­teil Oes­lau ent­wen­de­te eine Die­bin am Don­ners­tag­nach­mit­tag die Geld­bör­se einer 64-Jäh­ri­gen. Die Kri­mi­nal­po­li­zei Coburg hat die Ermitt­lun­gen über­nom­men und sucht Zeugen.

Don­ners­tag­nach­mit­tag, gegen 17 Uhr, befand sich die 64-Jäh­ri­ge auf dem Kun­den­park­platz des Aldi-Mark­tes in der Oes­lau­er Stra­ße, als sie von einer Frau nach dem Weg ins Kli­ni­kum Eis­feld gefragt wur­de. Wäh­rend des Gesprächs gelang es der Unbe­kann­ten, unbe­merkt die Geld­bör­se aus der Hand­ta­sche der 64-Jäh­ri­gen zu steh­len. Die Die­bin benutz­te im Anschluss die Geld­kar­te für meh­re­re Zah­lun­gen in den umlie­gen­den Märk­ten und für eine Abhe­bung an einem Geld­au­to­ma­ten am Bür­ger­platz in Rödental.

  • Die Frau wird wie folgt beschrieben:
  • etwa 45 Jah­re alt
  • zir­ka 170 Zen­ti­me­ter groß
  • schlan­ke Figur
  • glat­te schul­ter­lan­ge Haare

Zeu­gen, die im oben genann­ten Zeit­raum die beschrie­be­ne Frau und/​oder ver­däch­ti­ge Fahr­zeu­ge in der Oes­lau­er Stra­ße beob­ach­tet haben, wer­den gebe­ten, sich bei der Kri­mi­nal­po­li­zei Coburg unter der Tel.-Nr. 09561/645–0 zu melden.

Poli­zei­in­spek­ti­on Kronach

Wei­ter­ge­fah­ren

STOCK­HEIM – Am Sams­tag gegen 01.15 Uhr muss­te der Fah­rer eines Pkw Peu­geot im Bereich Schloß-/Bre­mers­gas­se einem ande­ren Pkw aus­wei­chen und tou­chier­te hier­bei eine Gar­ten­mau­er. Es ent­stand ein Scha­den von etwa 5000.- Euro. Der ande­re Pkw fuhr weiter.

Uner­laubt entfernt

KRO­NACH – In der Nacht zum Frei­tag wur­de ein auf dem Markt­platz abge­stell­ter grau­er Audi durch bis­lang unbe­kann­te Per­son ange­fah­ren und im Heck­be­reich beschä­digt. Der Ver­ur­sa­cher ent­fern­te sich.

Gestoh­len

KRO­NACH – Am Frei­tag­nach­mit­tag ist eine 57-Jäh­ri­ge beim Dieb­stahl in einem Dro­ge­rie­markt beob­ach­tet wor­den. Die Frau hat­te in ihrem Ruck­sack und Zieh­wa­gen Pro­duk­te für 97,50 Euro versteckt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.