Rat­haus­Re­port der Stadt Erlan­gen vom 12. August

Stadt Erlangen Presseabteilung Logo

Bücher­aus­stel­lung zum Poetenfest

Die Stadt­bi­blio­thek stellt die Bücher der zum 42. Erlan­ger Poe­ten­fest ein­ge­la­de­nen Autorin­nen und Autoren in einer Aus­stel­lung vom 15. August bis zum 3. Sep­tem­ber bereit. So kön­nen Inter­es­sier­te sich im Vor­feld auf die Ver­an­stal­tun­gen vor­be­rei­ten und im Anschluss an das Poe­ten­fest Tex­te nach­le­sen. Älte­re Bücher kön­nen mit nach Hau­se genom­men wer­den, die aktu­el­len Bücher sind bis zum Ende des Poe­ten­fests nur in der Stadt­bi­blio­thek zu nut­zen, kön­nen anschlie­ßend aber wie gewohnt aus­ge­lie­hen werden.

Die Aus­stel­lung ist wäh­rend der Öff­nungs­zei­ten der Stadt­bi­blio­thek zu sehen: Mon­tag, Diens­tag, Don­ners­tag und Frei­tag jeweils von 10:00 bis 18:00 Uhr, Sams­tag von 10:00 bis 14:00 Uhr.

Das 42. Erlan­ger Poe­ten­fest fin­det vom 25. bis 28. August statt. Mit annä­hernd hun­dert Ein­zel­ver­an­stal­tun­gen rund um die aktu­el­le Lite­ra­tur und über 80 Kunst­schaf­fen­den, die in Lesun­gen und Gesprä­chen ihre Neu­erschei­nun­gen vor­stel­len, fei­ert Erlan­gen den Auf­takt zum deut­schen Bücher­herbst. Mehr zum Poe­ten­fest gibt es online unter www​.poe​ten​fest​-erlan​gen​.de

Ten­nen­lo­her Kirch­weih – Verkehrsbeschränkungen

Die Ten­nen­lo­he­rin­nen und Ten­nen­lo­her fei­ern näch­stes Wochen­en­de, vom 19. bis 22. August, wie­der ihre tra­di­tio­nel­le Vor­ort-Kirch­weih. Sie fin­det auf der Fest­wie­se öst­lich der Seba­sti­an­stra­ße statt. Mit der Ver­an­stal­tung ein­her gehen Ver­kehrs­be­schrän­kun­gen. So wird die Höchst­ge­schwin­dig­keit auf der Seba­sti­an­stra­ße ent­lang des Fest­ge­län­des auf 30 km/​h begrenzt. Außer­dem gibt es meh­re­re Hal­te­ver­bo­te im Umfeld.

Am Sams­tag, 20. August, wird in der Zeit von 15:00 bis ca. 16:30 Uhr unter Beglei­tung der Frei­wil­li­gen Feu­er­wehr Ten­nen­lo­he der Kirch­weih­baum ein­ge­holt. Auch hier kann es zu kurz­zei­ti­gen Ver­kehrs­be­hin­de­run­gen kom­men. Eine Über­sicht über Stra­ßen­sper­run­gen im Stadt­ge­biet gibt es online unter www​.erlan​gen​.de/​v​e​r​k​ehr.

Plä­ne lie­gen zur Ein­sicht­nah­me aus

Der Umwelt‑, Ver­kehrs- und Pla­nungs­aus­schuss der Stadt Erlan­gen hat den Ent­wurf des 1. Deck­blatts zum Bebau­ungs­plan Nr. E 226, des Bebau­ungs­plans Nr. E 228‑A sowie des 2. Deck­blatts zum Bebau­ungs­plan Nr. E 264 – Gewer­be­ge­biet Elters­dorf – für das Gebiet süd­lich und west­lich der Bun­des­au­to­bahn A 3, nörd­lich der Wein­stra­ße und öst­lich der Bahn­li­nie Nürn­berg – Bam­berg gebil­ligt. Das Plan­werk liegt gemäß § 3 Abs. 2 des Bau­ge­setz­bu­ches (Bau­GB) in der Zeit vom 19. August bis ein­schließ­lich 23. Sep­tem­ber öffent­lich aus.

In die­ser Zeit kann der Bebau­ungs­plan­ent­wurf mit Begrün­dung ein­schließ­lich Umwelt­be­richt und den wesent­li­chen bereits vor­lie­gen­den umwelt­be­zo­ge­nen Stel­lung­nah­men wäh­rend der all­ge­mei­nen Dienst­stun­den im Amt für Stadt­pla­nung und Mobi­li­tät Erlan­gen (Geb­bert­stra­ße 1, 3. OG) von jeder­mann ein­ge­se­hen wer­den. Auf Ver­lan­gen wird über sei­nen Inhalt im Zim­mer 339 bei Frau Böde­ker (Tele­fon 86–1333) Aus­kunft gegeben.

Aus der Begrün­dung: Die nach­hal­tig posi­ti­ve wirt­schaft­li­che Ent­wick­lung der Stadt Erlan­gen setzt vor­aus, dass Unter­neh­men Rah­men­be­din­gun­gen und Stand­ort­fak­to­ren vor­fin­den, die es ihnen ermög­li­chen, sich zu ent­fal­ten und zu wach­sen. Daher hat der Stadt­rat 2017 beschlos­sen, auf Grund­la­ge der Leit­li­ni­en zur Gewer­be­ent­wick­lung ein Kon­zept zu ent­wickeln, das die wirt­schaft­li­che Dyna­mik des Stand­orts sicher­stellt und erhält. Ziel ist neben der Stär­kung der ansäs­si­gen Kern­bran­chen auch die Nut­zung der Syn­er­gien und Poten­zia­le, die sich aus dem Wirt­schafts- und For­schungs­stand­ort erge­ben, so dass eine stär­ke­re Diver­si­fi­zie­rung erreicht wer­den kann.

Das Gewer­be­ge­biet Elters­dorf soll dem­entspre­chend für höher­wer­ti­ges Gewer­be ent­wickelt wer­den. Betrie­be, die struk­tu­rel­le oder nega­ti­ve Aus­wir­kun­gen für umlie­gen­de schutz­be­dürf­ti­ge Nut­zun­gen ver­ur­sa­chen, sol­len aus­ge­schlos­sen werden.

Der Ent­wurf des Bebau­ungs­pla­nes ist wäh­rend der Aus­le­gungs­frist zusätz­lich im Rat­haus-Foy­er aus­ge­stellt und im Inter­net unter https://​www​.erlan​gen​.de/​s​t​a​d​t​p​l​a​n​ung mit Begrün­dung sowie wei­te­ren Infor­ma­tio­nen abruf­bar. Die Bekannt­ma­chung ist eben­falls in der aktu­el­len Aus­ga­be des Amts­blat­tes („Die amt­li­chen Sei­ten“ Nr. 16, 11. August, https://​erlan​gen​.de/​das) abgedruckt.

Wald­brand­ge­fahr bleibt hoch: Erneut Luft­be­ob­ach­tung in Mittelfranken

Wegen der wei­ter anhal­ten­den Trocken­heit im Regie­rungs­be­zirk erwar­ten die Ver­ant­wort­li­chen nach den aktu­el­len Pro­gno­sen des Deut­schen Wet­ter­dien­stes auch in den kom­men­den Tagen in wei­ten Tei­len Mit­tel­fran­kens eine hohe bis sehr hohe Wald­brand­ge­fahr. Gefähr­det sind vor allem lich­te Kie­fern­be­stän­de und von der Bevöl­ke­rung stark besuch­te Wäl­der in Bal­lungs­ge­bie­ten. Die Regie­rung von Mit­tel­fran­ken ord­net im Ein­ver­neh­men mit dem regio­na­len Wald­brand­be­auf­trag­ten der Baye­ri­schen Forst­ver­wal­tung für Frei­tag bis Sonn­tag, 12. bis 14. August, eine Luft­be­ob­ach­tung als Maß­nah­me der vor­beu­gen­den Wald­brand­be­kämp­fung für den Regie­rungs­be­zirk Mit­tel­fran­ken an.

Die Flü­ge fin­den in den Nach­mit­tags­stun­den statt, wenn die Wald­brand­ge­fahr durch die stei­gen­den Tem­pe­ra­tu­ren und Frei­zeit­ak­ti­vi­tä­ten der Bevöl­ke­rung am größ­ten ist. Wegen des schö­nen Wet­ters ist wäh­rend des Anord­nungs­zeit­raums vor allem am Wochen­en­de mit einer gro­ßen Zahl von Aus­flüg­lern in Wald und Flur zu rechnen.

Beflo­gen wird dabei eine fest­ge­leg­te Rou­te, die von Erlan­gen-Dech­sen­dorf über Schnaitt­ach, Hers­bruck und Allers­berg bis nach Plein­feld führt. Von dort wird über Aben­berg, Nürn­berg-Moo­ren­brunn, Nürn­berg-Buchen­bühl und Erlan­gen-Ten­nen­lo­he, mit einer Schlei­fe über Ems­kir­chen, Wil­herms­dorf, Heils­bronn und Winds­bach wie­der zum Aus­gangs­punkt zurück­ge­flo­gen. Auf die­se Wei­se kön­nen die beson­ders gefähr­de­ten Wald­ge­bie­te, z. B. der Sebal­der und Loren­zer Reichs­wald bei Nürn­berg und auch das west­li­che Mit­tel­fran­ken aus der Luft gut ein­ge­se­hen und auf mög­li­che Rauch­ent­wick­lung kon­trol­liert werden.

Die Stadt Erlan­gen und die Regie­rung von Mit­tel­fran­ken appel­lie­ren wei­ter­hin an die Bevölkerung:

  • Wald­brän­de unver­züg­lich über die Not­ruf­num­mer 112 melden.
  • Rauch­ver­bot beach­ten: Das Rau­chen im Wald ist vom 1. März bis zum 31. Okto­ber verboten.
  • Kein Feu­er (auch kein Grill­feu­er) im und am Wald ent­zün­den und Müll vermeiden.
  • Kei­ne bren­nen­den Ziga­ret­ten aus dem Auto werfen.
  • Fahr­zeu­ge wegen der hei­ßen Fahr­zeug­ka­ta­ly­sa­to­ren kei­nes­falls auf leicht ent­zünd­ba­rem Unter­grund par­ken. Pkw, Kraft­rä­der und land­wirt­schaft­li­che Nutz­fahr­zeu­ge dür­fen des­halb nicht auf Wie­sen und Wald­we­gen abge­stellt werden.

Scheck­über­ga­be an Erlan­ger Tafel

Bür­ger­mei­ster Jörg Volleth und Mat­thi­as Thu­rek, Vor­sit­zen­der des Sport­ver­bands Erlan­gen über­rei­chen am Mon­tag, 15. August, einen Scheck über 1.000 Euro an die Erlan­ger Tafel. Das Geld wur­de am 15. Juli beim Som­mer­fest „Sum­mer Vibes“ im Rah­men des gro­ßen Sport­wo­chen­en­des gesammelt.

Kurz­zei­ti­ge Sper­rung in der Lazarettstraße

Die Laza­rett­stra­ße muss im Bereich zwi­schen der Pfarr­stra­ße und der Mitt­le­ren Schul­stra­ße auf Höhe des Anwe­sens Nr. 16 am Mitt­woch, 17. August, für etwa ein bis zwei Stun­den gesperrt wer­den. Der Grund sind Baum­fäll­ar­bei­ten. Fuß­gän­ger kön­nen die Arbeits­stel­le passieren.

Impf­zen­trum: Vor Ort-Ter­mi­ne kom­men­de Woche, bis­her 573.815 Imp­fun­gen durchgeführt

Das Impf­zen­trum (Sedan­stra­ße 1) hat Mon­tag, Diens­tag und Mitt­woch jeweils von 9:00 bis 17:00 Uhr geöff­net. Kin­der von fünf bis elf Jah­ren wer­den immer mitt­wochs von 13:00 bis 17:00 Uhr in einer eige­nen Kin­der-Impf­ka­bi­ne im Haupt-Impf­zen­trum (Sedan­stra­ße 1) in Anwe­sen­heit eines Kin­der­arz­tes bzw. einer Kin­der­ärz­tin durch­ge­führt. Da inner­halb Bay­erns freie Impf­zen­trums­wahl besteht, kön­nen Kin­der-Imp­fun­gen alter­na­tiv auch sams­tags von 9:00 bis 18:00 Uhr in der Impf­stel­le im ehe­ma­li­gen N‑Er­gie-Kun­den­zen­trum (Süd­li­che Für­ther Stra­ße 14, Nürn­berg) in Anspruch genom­men wer­den. Ter­mi­ne kön­nen über die tele­fo­ni­sche Hot­line unter der Ruf­num­mer 0911/97450450 von Mon­tag bis Frei­tag in der Zeit von 8:00 bis 18:00 Uhr ver­ein­bart wer­den. Alter­na­tiv ist eine Ter­min­ver­ein­ba­rung auch online unter www​.impf​zen​tren​.bay​ern mög­lich. Ohne Ter­min wird die Imp­fung ver­ab­reicht, wenn es die Kapa­zi­tät zulässt.

Bis auf Wei­te­res wer­den Kin­der auch ohne vor­he­ri­ge Ter­min­ver­ein­ba­rung geimpft, aber nur am Mitt­woch­nach­mit­tag. In die­sem Zeit­raum wird immer auch ein Kin­der­arzt im Impf­zen­trum anwe­send sein.

Das Impf­zen­trum bie­tet Ter­mi­ne für ergeb­nis­of­fe­ne Bera­tungs­ge­sprä­che rund um die Coro­na-Imp­fung an. Ein erfah­re­ner Impf­arzt bzw. eine erfah­re­ne Impf­ärz­tin infor­miert in einem zeit­li­chen Rah­men von 15 Minu­ten zu Wir­kungs­wei­se und poten­ti­el­len Neben­wir­kun­gen der Imp­fung und beant­wor­tet wei­te­re Fra­gen. Ter­mi­ne ste­hen zu den nor­ma­len Öff­nungs­zei­ten des Impf­zen­trums zur Ver­fü­gung und kön­nen über die Hot­line ver­ein­bart wer­den. Bei gerin­gem Auf­kom­men ist auch eine Bera­tung ohne vor­he­ri­ge Ter­min­ver­ein­ba­rung möglich.

Im „Impf-Shop“ in den Erlan­gen Arca­den besteht don­ners­tags und frei­tags jeweils von 10:00 bis 20:00 Uhr die Mög­lich­keit einer Imp­fung ohne vor­he­ri­ge Terminvereinbarung.Das Impf­zen­trum Erlan­gen/Er­lan­gen-Höchstadt ist wei­ter­hin mit mobi­len Teams in Stadt und Land­kreis unter­wegs. Die Ter­mi­ne sind ohne Anmel­dung offen für alle ab 12 Jahren.Die näch­sten Termine:

  • Mon­tag, 15. August, Turn­hal­le Utten­reuth (Bres­lau­er Stra­ße 39), 12:00 bis 18:00 Uhr
  • Mitt­woch, 17. August, Impf­stel­le Höchstadt (An der Stei­ge 5), 11:00 bis 18:00 Uhr
  • Don­ners­tag, 18. August, Erlan­gen Arca­den (Nürn­ber­ger Stra­ße 7), 10:00 bis 20:00 Uhr
  • Frei­tag, 19. August, Erlan­gen Arca­den (Nürn­ber­ger Stra­ße 7), 10:00 bis 20:00 Uhr.

Die Imp­fung gibt es auch ohne Ter­min jeden Mitt­woch im Wech­sel in den Impf­stel­len Her­zo­gen­au­rach und Höchstadt. An allen Orten ste­hen die Impf­stof­fe von BioNTech/​Pfizer, Moder­na und Nova­vax zur Wahl. Schwan­ge­re und Kin­der unter 12 Jah­ren wer­den nur im Impf­zen­trum und nur mit Bio­N­Tech geimpft. Für den Besuch im Impf­zen­trum ist das Tra­gen einer FFP2-Mas­ke Pflicht.

Das Tele­fon­team ist für Fra­gen rund um das Impf­zen­trum wie bis­her unter der Ruf­num­mer 09131 86–6500 von Mon­tag bis Frei­tag jeweils von 8:00 bis 17:00 Uhr erreich­bar. Medi­zi­ni­sche Aus­künf­te kön­nen jedoch nicht erteilt wer­den. An Fei­er­ta­gen und Wochen­en­den ist die Hot­line nicht besetzt.

In der Stadt Erlan­gen und im Land­kreis Erlan­gen-Höchstadt wur­den in der 31. Kalen­der­wo­che 2022 ins­ge­samt 731 Coro­na-Schutz­imp­fun­gen durch­ge­führt. Davon ent­fal­len 276 Imp­fun­gen auf das Impf­zen­trum und sei­ne Außen­stel­len sowie auf Son­der­ak­tio­nen und Ein­rich­tun­gen. 455 Imp­fun­gen wur­den bei nie­der­ge­las­se­nen Ärz­tin­nen und Ärz­ten in Stadt und Land­kreis vorgenommen.

Somit wur­den ins­ge­samt seit Beginn (KW 53/2020) 573.815 Imp­fun­gen in Erlan­gen und im Land­kreis Erlan­gen-Höchstadt ver­ab­reicht. Ins­ge­samt haben 202.244 Per­so­nen die Zweit­imp­fung erhal­ten und damit den vol­len Schutz (Quo­te voll­stän­di­ger Schutz: min­de­stens 80,2 Pro­zent), 161.475 Per­so­nen (64,1 Pro­zent) haben bereits eine Auf­fri­schungs­imp­fung erhal­ten. Zu den Imp­fun­gen, die durch ange­stell­te Betriebs­ärz­tin­nen und Betriebs­ärz­te bzw. betriebs­ärzt­li­che Dien­ste unab­hän­gig vom Impf­zen­trum durch­ge­führt wur­den, lie­gen der Stadt Erlan­gen kei­ne voll­stän­di­gen Zah­len vor.

Mehr Infor­ma­tio­nen gibt es online unter https://​erlan​gen​.de/​i​m​p​f​z​e​n​t​rum.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.