Poli­zei­be­richt Land­kreis ERH vom 12.08.2022

Symbolbild Polizei

Poli­zei­in­spek­ti­on Erlangen-Stadt

- Fehl­an­zei­ge -

Poli­zei­in­spek­ti­on Erlangen-Land

Fahr­rad­dieb­stahl

Utten­reuth – In der Zeit vom Sonn­tag, 07.08.22, 17.00 Uhr, bis Diens­tag, 09.08.22, 11.15 Uhr, wur­de vom Fahr­rad­stän­der hin­ter der Bus­hal­te­stel­le in der Grä­fen­ber­ger Stra­ße, Höhe Nr. 7, ein schwarz­wei­ßes Damen-Trek­kin­grad der Mar­ke Dyna­mics ent­wen­det. Es hat­te einen Zeit­wert von ca. 600 Euro. Das Rad war mit einem Zah­len­schloss gesi­chert, wel­ches von dem bis­lang unbe­kann­ten Täter durch­trennt wur­de. Wer in die­ser Zeit ver­däch­ti­ge Wahr­neh­mun­gen im Bereich des Tat­or­tes gemacht hat, möge sich bit­te mit der PI Erlan­gen-Land, Tel.: 09131/760–514, in Ver­bin­dung setzen.

Poli­zei­in­spek­ti­on Herzogenaurach

Ein­brü­che in der Nacht auf Don­ners­tag – wer kann Hin­wei­se geben?

Her­zo­gen­au­rach. In der Nacht von Mitt­woch auf Don­ners­tag kam es zu zwei Ein­brü­chen im Stadt­ge­biet. Die Poli­zei Her­zo­gen­au­rach hat die Ermitt­lun­gen auf­ge­nom­men und bit­tet um Zeugenhinweise.

Im genann­ten Zeit­raum dran­gen ein oder even­tu­ell auch meh­re­re Täter sowohl in ein Mode­ge­schäft in der Haupt­stra­ße, sowie über einen Bal­kon in ein Geschäfts­ge­bäu­de „An der Schütt“ ein.

Die Poli­zei Her­zo­gen­au­rach bit­tet Per­so­nen, die ver­däch­ti­ge Wahr­neh­mun­gen gemacht haben, die im Zusam­men­hang mit den Ein­brü­chen ste­hen könn­ten, sich unter der Tele­fon­num­mer 09132/78090 zu melden.

Schwar­zen Mer­ce­des ange­fah­ren und geflüchtet

Heß­dorf. Als der Besit­zer eines schwar­zen Mer­ce­des CLA am Don­ners­tag nach der Arbeit zu sei­nem Auto zurück­kam, wel­ches in der Zeit zwi­schen 08:50 Uhr und 15:10 Uhr auf dem Park­platz im Gewer­be­park Heß­dorf vor einem Schuh­ge­schäft abge­stellt wur­de, muss­te er fest­stel­len, dass die­ses zwi­schen­zeit­lich ange­fah­ren wurde.

Ver­mut­lich beim Ein- oder Aus­par­ken hat ein unbe­kann­tes Fahr­zeug den Mer­ce­des wohl an der rech­ten hin­te­ren Stoß­stan­ge beschädigt.

Zeu­gen, die Hin­wei­se zum Unfall­ver­ur­sa­cher geben kön­nen, wer­den gebe­ten, sich unter 09132/78090 in Ver­bin­dung zu setzen.

Poli­zei­in­spek­ti­on Höchstadt a.d.Aisch

Auto in Flam­men aufgegangen

Lon­ner­stadt: Aus bis­lang unge­klär­ter Ursa­che fing ein teil­wei­se bereits aus­ge­schlach­te­ter PKW am 11.08.22 gegen 15.45 Uhr, in einem Grund­stück in der Haupt­stra­ße Feu­er. Der Besit­zer ver­such­te den PKW mit­tels Front­la­der und ange­brach­ten Spann­gur­ten von den Gebäu­den weg zu zie­hen, was ihm jedoch nicht gelang. Hier­bei erlitt er Ver­bren­nun­gen und muss­te durch den Ret­tungs­dienst ins Kli­ni­kum Nürn­berg-Süd ver­bracht werden.

Durch die Frei­wil­li­ge Feu­er­wehr Lon­ner­stadt konn­te der Brand gelöscht und ver­hin­dert wer­den, dass der Brand auf Gebäu­de übergriff.

Am Fahr­zeug ent­stand Totalschaden.

Motor­rad­fah­rer schwer verletzt

Lon­ner­stadt: Am Don­ners­tag gegen 10.00 Uhr befuhr ein 64jähriger Moto­rad­fah­rer die ERH 18 Rich­tung B 470. Ein aus dem Fet­zel­hö­fer Weg kom­men­der 81jähriger mit sei­nem Ford Focus, über­sah das vor­fahrts­be­rech­ti­ge Motor­rad, wor­auf­hin es zum Zusam­men­stoß kam. Der Moto­rad­fah­rer wur­de meh­re­re Meter davon geschleu­dert und erlitt schwe­re Ver­let­zun­gen. Er muss­te mit den Ret­tungs­hub­schrau­ber in die Uni­kli­nik Erlan­gen ver­bracht werden.

Die Kreis­stra­ße wur­de für meh­re­re Stun­den durch die Frei­wil­li­ge Feu­er­wehr Lon­ner­stadt gesperrt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.