Mehr­fa­mi­li­en­häu­ser in Flam­men – Kri­mi­nal­po­li­zei Hof sucht Zeugen

symbolfoto polizei

HOF. Mon­tag­nach­mit­tag ent­fach­te in der Hofer Innen­stadt ein fol­gen­schwe­rer Gebäu­de­brand. Die Ermitt­lun­gen der Kri­po Hof zur Ursa­che lau­fen der­weil auf Hoch­tou­ren. Die Kri­mi­nal­be­am­ten bit­ten wei­ter­hin um Zeugenhinweise.

Die Bilanz des Groß­bran­des in der Hofer Mari­en­stra­ße ist ernüch­ternd. Sie­ben ver­letz­te Per­so­nen, davon vier Anwoh­ner und drei Feu­er­wehr­leu­te, und erheb­li­cher Sach­scha­den – geschätzt über eine Mil­lio­nen Euro. Glück­li­cher­wei­se erlit­ten alle nur leich­te­re Ver­let­zun­gen, den­noch zer­stör­te das Feu­er das Heim vie­ler dort wohn­haf­ten Men­schen. Tan­giert waren ins­ge­samt vier Gebäu­de­tei­le, drei Häu­ser in der Mari­en­stra­ße und eines in der Bach­stra­ße, alle­samt ver­bun­den über einen Hin­ter­hof, von wo aus der Brand offen­sicht­lich sei­nen Ursprung fand.

Die Kri­mi­nal­po­li­zei Hof arbei­tet der­zeit mit Hoch­druck an der Ermitt­lung der Brand­ur­sa­che. Sie wird dabei ins­be­son­de­re von einer Sach­ver­stän­di­gen aus dem Baye­ri­schen Lan­des­kri­mi­nal­amt unter­stützt, die ein Gut­ach­ten zur Brand­ur­sa­che erstel­len wird. Zudem war bereits am gest­ri­gen Mitt­woch ein Brand­mit­tel­spür­hund im Einsatz.

Die Kri­mi­nal­be­am­ten bit­ten Zeu­gen, die ent­we­der Anga­ben zur Brand­ur­sa­che machen kön­nen oder sogar Video- oder Bild­ma­te­ri­al der Ent­ste­hung zur Ver­fü­gung haben, sich unter der Tel.-Nr. 09281/704–0 bei der Kri­po Hof zu melden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.