Ein­satz der FF Bubenreuth

Verkehrsregelung während der Unfallaufnahme. © FF Bubenreuth
Verkehrsregelung während der Unfallaufnahme. © FF Bubenreuth

Gegen 13:15 Uhr ereig­ne­te sich auf der ST2244 von Erlan­gen in Rich­tung Bai­ers­dorf ein schwe­rer Ver­kehrs­un­fall bei dem 3 Per­so­nen ver­letzt wur­den. Eine jun­ge Frau war gegen 13.15 Uhr aus Erlan­gen in Rich­tung Bai­ers­dorf unter­wegs. Auf dem Bei­fah­rer­sitz des Sko­da saß ihr Bru­der. Als die Fah­re­rin ein Bau­stel­len­fahr­zeug über­ho­len woll­te, krach­te sie fron­tal mit einem VW zusam­men. Der Jun­ge erlitt bei dem Unfall lebens­ge­fähr­li­che Ver­let­zun­gen, er wur­de ins Kran­ken­haus gebracht. Die jun­ge Fah­re­rin wur­de weni­ger schwer ver­letzt, eben­so wie die 82-jäh­ri­ge VW-Fah­re­rin. Die Tech­ni­sche Ret­tung wur­de von den Kol­le­gen der stän­dig besetz­ten Wache aus Erlan­gen durchgeführt.

Um die Ein­satz­be­reit­schaft für das Stadt­ge­biet wie­der sicher­stel­le zu kön­nen, wur­de durch die Ein­satz­lei­tung der Erlan­ger Wehr die FF Buben­reuth um 14:17 Uhr zur Ver­kehrs­re­ge­lung wäh­rend der Unfall­auf­nah­me nach­alar­miert. Die ST2244 war zwi­schen Maus­loch und Kreis­ver­kehr Bruck­wie­sen wäh­rend der Unfall­auf­nah­me kom­plett gesperrt.

Ein gro­ßes Dan­ke­schön geht an Pas­san­ten, die an der Unfall­stel­le vor­bei­ka­men und unse­re Kol­le­gen bei den hei­ßen Tem­pe­ra­tu­ren mit Eis ver­sorgt haben.

Gegen 17:30 Uhr konn­ten die Ein­satz­kräf­te der Feu­er­wehr Buben­reuth wie­der in das Gerä­te­haus einrücken.

Jochen Schu­ster

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.