Poli­zei­be­richt Land­kreis ERH vom 09.08.2022

Symbolbild Polizei

Poli­zei­in­spek­ti­on Erlangen-Stadt

Feri­en zum Dieb­stahl genutzt

Zwei Jugend­li­che wur­den gestern Abend beim Laden­dieb­stahl ertappt.

Gegen 18:35 h fiel eine 14-jäh­ri­ge Schü­le­rin zusam­men mit ihrer 13-jäh­ri­gen Freun­din einem Laden­de­tek­tiv in einem Kauf­haus in der Innen­stadt auf, die sich sehr auf­fäl­lig in den ein­zel­nen Abtei­lun­gen ver­hiel­ten. So ent­nahm sie meh­re­re Tei­le hoch­wer­ti­ger Unter­wä­sche bekann­ter Desi­gner und betra­ten eine Umklei­de­ka­bi­ne. Nach­dem die Schü­le­rin­nen die Umklei­de ohne die Ware wie­der ver­las­sen hat­ten, konn­te der Detek­tiv meh­re­re abge­schnit­te­ne Eti­ket­ten in der Kabi­ne vor­fin­den. Die bei­den Mäd­chen hat­ten zwi­schen­zeit­lich das Geschäft ver­las­sen, ohne die Unter­wä­sche zu bezah­len. Nach­dem sie von dem Ange­stell­ten ange­hal­ten wer­den konn­te, fan­den sich meh­re­re Beklei­dungs­stücke im Gesamt­wert von rund 120 € bei den beiden.

Dar­über hin­aus hat­te die 14-Jäh­ri­ge noch drei wei­te­re Beklei­dungs­stücke im Wert von rund 40 € dabei, die sie in einem ande­ren Laden kurz vor­her entwendete.

Die bei­den Mäd­chen wur­den in Gewahr­sam genom­men und nach Abschluss der Ermitt­lun­gen ihren Eltern übergeben.

Auf etwas ande­re Klei­dungs­stücke hat­te es kurz danach ein 16 jäh­ri­ger Erlan­ger Schü­ler in einem Bau­markt im Stadt­we­sten abge­se­hen. Er ent­wen­de­te ins­ge­samt 9 Maler­over­alls im Gesamt­wert von rund 60 €. Hier­bei wur­de er eben­falls von Ange­stell­ten des Mark­tes beob­ach­tet und bis zum Ein­tref­fen der Poli­zei festgehalten.

Auch er wur­de sei­nen Eltern über­ge­ben. Gegen die bei­den Jugend­li­chen wur­de ein Straf­ver­fah­ren wegen Laden­dieb­stahls eingeleitet.

Im Fal­le der 13-Jäh­ri­gen wird die Staats­an­walt­schaft ledig­lich über den Vor­fall in Kennt­nis gesetzt.

Jugend­li­che attackie­ren Mann

Gestern Abend gegen 18:20 h erhielt die Erlan­ger Poli­zei meh­re­re Mit­tei­lun­gen über eine kör­per­li­che Aus­ein­an­der­set­zung im Bereich der Parkplatzstraße.

Wie die ein­ge­setz­ten Strei­fen fest­stel­len konn­te, schlu­gen meh­re­re amts­be­kann­te Jugend­li­che auf einen eben­falls amts­be­kann­ten 36-jäh­ri­gen Erlan­ger ein. Die Jugend­li­chen waren jedoch vom Tat­ort bereits geflüchtet.

Nach den bis­he­ri­gen Ermitt­lun­gen soll es wohl vor der kör­per­li­chen Aus­ein­an­der­set­zung zu ver­ba­len Mei­nungs­ver­schie­den­hei­ten zwi­schen den Betei­lig­ten gekom­men sein. Der 36-Jäh­ri­ge wur­de offen­bar von den Jugend­li­chen mit einem Gür­tel geschla­gen, da er ein­deu­ti­ge Ver­let­zun­gen am Rücken aufwies.

Wäh­rend der Auf­nah­me des Vor­fal­les zeig­te sich der 36-Jäh­ri­ge gegen­über den ein­ge­setz­ten Beam­ten aggres­siv und muss­te daher kurz­fri­stig in Gewahr­sam genom­men wer­den. Auf­grund sei­nes Ver­hal­tens wur­den wei­te­re Straf­ta­ten durch den 36-Jäh­ri­gen befürch­tet. Die Gewahrs­am­nah­me des 36-Jäh­ri­gen wur­de durch den zustän­di­gen Amts­rich­ter bestätigt.

Im Rah­men einer Fahn­dung konn­ten noch in Tat­ort­nä­he drei Jugend­li­che im Alter von 15 und 16 Jah­re aus Erlan­gen bzw. aus dem Land­kreis Forch­heim gestellt wer­den. Die­se gaben in ihren Befra­gun­gen an, eben­falls von dem 36-Jäh­ri­gen geschla­gen wor­den zu sein.

Die Ermitt­lun­gen sind bis­lang noch nicht abge­schlos­sen. Gegen alle Betei­lig­ten wird ein Straf­ver­fah­ren wegen diver­ser Kör­per­ver­let­zungs­de­lik­te eingeleitet.

Poli­zei­in­spek­ti­on Erlangen-Land

Kin­der­fahr­rad ent­wen­det – Zeu­gen gesucht

Buben­reuth – Im Zeit­raum von 29.07.2022 bis 06.08.2022 wur­de von dem Fahr­rad­ab­stell­platz in der Bin­sen­stra­ße 24 ein, mit einem Kabel­schloss ver­sperr­tes Kin­der­fahr­rad, ent­wen­det. Am Gepäck­trä­ger des Fahr­ra­des befin­det sich ein Korb und die Kat­zen­au­gen in den Rei­fen sind stern­för­mig. Hin­wei­se nimmt die Poli­zei­in­spek­ti­on Erlan­gen-Land unter 09131 760 514 entgegen.

Poli­zei stellt Fah­re­rin nach Verkehrsunfallflucht

Buben­reuth – Am Abend des 08.08.2022 befuhr eine PKW-Füh­re­rin mit ihrem Klein­wa­gen die Hans-Pau­lus-Stra­ße in Buben­reuth. Als sie nach links in die Fran­ken­stra­ße abbie­gen woll­te, kam sie auf­grund eines Fahr­feh­lers nach rechts von der Stra­ße ab und tou­chier­te dabei einen Gar­ten­zaun, wel­cher hier­durch nicht uner­heb­lich beschä­digt wur­de. Die PKW-Füh­re­rin ent­fern­te sich von der Unfall­stel­le ohne sich um den ent­stan­de­nen Scha­den zu küm­mern, konn­te jedoch im Rah­men der durch­ge­führ­ten Fahn­dung gestellt werden.

Bei der Ver­kehrs­un­fall­auf­nah­me stell­ten die Beam­ten fest, dass die 18jährige Unfall­ver­ur­sa­che­rin nicht in Besitz einer gül­ti­gen Fahr­erlaub­nis ist. Auf sie kommt nun eine Straf­an­zei­ge wegen Uner­laub­ten Ent­fer­nen vom Unfall­ort und Fah­ren ohne Fahr­erlaub­nis zu.

Poli­zei­in­spek­ti­on Herzogenaurach

Unfall unter Radfahrern

Her­zo­gen­au­rach. Infol­ge einer kur­zen Unacht­sam­keit kam es gestern Abend auf dem Fuß- und Rad­weg der Park­stra­ße zu einem Zusam­men­stoß zwei­er Fahr­rad­fah­rer. Ein 15jähriger Jun­ge kam mit sei­nem Zwei­rad zu weit nach links und stieß dar­auf­hin mit einem 47jährigen Rad­fah­rer zusam­men. Bei­de Betei­lig­ten stürz­ten dar­auf­hin zu Boden und ver­letz­ten sich dabei nicht uner­heb­lich, so dass sie durch den Ret­tungs­dienst ins Kran­ken­haus ver­bracht wer­den mussten.

Wohn­wa­gen angefahren

Her­zo­gen­au­rach. Ein Wohn­wa­gen, der im Wel­ken­ba­cher Kirch­weg abge­stellt war, wur­de in der Zeit vom 01.08.2022 bis zum 08.08.2022 durch einen unbe­kann­ten Ver­kehrs­teil­neh­mer ange­fah­ren. Dabei wur­de die lin­ke Sei­ten­wand des Wohn­wa­gens ein­ge­del­lt und zer­kratzt. Der Unfall­ver­ur­sa­cher mach­te sich nach dem Unfall aus dem Staub, ohne sich um die Scha­dens­re­gu­lie­rung zu küm­mern. Die Poli­zei bit­tet um Zeu­gen­hin­wei­se unter 09132/78090.

Tische aus Gast­stät­te entwendet

Her­zo­gen­au­rach. In der Nacht von Mitt­woch, 03.08.2022, auf Don­ners­tag, 04.08.2022, wur­den vom Außen­be­reich der Gast­stät­te „Klei­ne Welt“ an der Schütt zwei neu­wer­ti­ge Gar­ten­ti­sche mit Glas­auf­la­ge ent­wen­det. Zeu­gen, die dies­be­züg­lich ver­däch­ti­ge Wahr­neh­mun­gen gemacht haben, wer­den geben, sich unter 09132/78090 bei der Poli­zei Her­zo­gen­au­rach zu melden.

Poli­zei­in­spek­ti­on Höchstadt a.d.Aisch

- Fehl­an­zei­ge -

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.