Bam­berg: Ver­ab­schie­dung vom lang­jäh­ri­gen Schul­lei­ter der Ber­told-Schar­fen­berg-Schu­le Peter Wambach

Ver­ab­schie­dung von Peter Wam­bach und Begrü­ßung des Nach­fol­gers Tobi­as Fürst

Vom Was­ser­kon­trol­leur über den Herz­blut­päd­ago­gen bis zum Geset­ze­büff­ler – mit Peter Wam­bach geht ein Tau­send­sas­sa in den Ruhe­stand, der sich um alles küm­mer­te. Der Gesamt­lei­ter der Ber­told-Schar­fen­berg-Schu­le, dem pri­va­ten För­der­zen­trum mit dem Schwer­punkt gei­sti­ge Ent­wick­lung und der Heil­päd­ago­gi­schen Tages­stät­te der Lebens­hil­fe Bam­berg wur­de zum Schul­jah­res­en­de von Schü­lern und Kol­le­gen ver­ab­schie­det. Die gro­ße Beliebt­heit zeig­te sich in den zahl­rei­chen krea­ti­ven Bei­trä­gen beim Mit­ar­bei­ter­fest und bei der Rei­se um die Welt, in der jede Klas­se ihm Beson­der­hei­ten aus einem Land prä­sen­tier­te. Auch Klaus Gal­lenz, der Vor­sit­zen­der Lebens­hil­fe Bam­berg, der selbst frü­her Rek­tor an der Schu­le war, fand nur loben­de Wor­te für sei­nen Nach­fol­ger. Als jun­ger Son­der­schul­leh­rer wur­de der gebür­ti­ge Unter­fran­ke 1986 vom Kul­tus­mi­ni­ste­ri­um an die För­der­schu­le der Lebens­hil­fe geschickt. Nach 9 Jah­ren wech­sel­te er an das För­der­zen­trum in Lich­ten­fels, wo er zunächst die
Kon­rek­to­ren­stel­le und 1999 die Schul­lei­tung antrat. 2006 hol­te Klaus Gal­lenz ihn dann wie­der nach Bam­berg als Schul­lei­ter zurück. 2020 über­nahm Peter Wam­bach auch die Gesamt­lei­tung für die an die Schu­le ange­schlos­se­ne Heil­päd­ago­gi­sche Tages­stät­te. Zusätz­lich war er die letz­ten zwei Jah­re auch Schul­lei­ter der Johan­nes-Schu­le in Scheß­litz. Der uner­müd­li­che und per­sön­li­che Ein­satz für die Schü­ler, Eltern und die 150 Mit­ar­bei­ten­den gin­gen über ein nor­ma­les Maß hin­aus. Peter Wam­bach schaff­te kla­re Struk­tu­ren, han­del­te ver­ant­wor­tungs­be­wusst und hat­te immer ein offe­nes Ohr.

Neu­er Schul­lei­ter wird Tobi­as Fürst

Seit 1. August 2022 über­nahm die Gesamt­lei­tung der Schu­le und Heil­päd­ago­gi­schen Tages­stät­te nun Tobi­as Fürst. Ihm über­reich­te Peter Wam­bach sym­bo­lisch sei­nen voll­ge­füll­ten Kalen­der. Tobi­as Fürst war bis­her Son­der­schul­rek­tor der Regens-Wag­ner-Schu­le in Burg­kunst­adt. Er wird sich wei­ter mit den vie­len Auf­ga­ben eines Schul­lei­ters beschäf­ti­gen und sicher wie sein Vor­gän­ger: „Küm­me­rer, Staats­an­walt, Bera­ter und Weg­wei­ser“ sein, wie es im ori­gi­nel­len Abschieds­lied hieß.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.