Wert­stoff­hö­fe im Land­kreis Wun­sie­del stel­len die Annah­me von Sach­spen­den und deren Ver­mitt­lung ein

Logo Landkreis Wunsiedel

Nach­fra­ge durch Geflüch­te­te aus der Ukrai­ne hat spür­bar nach­ge­las­sen: Wert­stoff­hö­fe im Land­kreis stel­len die Annah­me von Sach­spen­den und deren Ver­mitt­lung ein.

Seit vie­len Mona­ten tobt der Krieg in der Ukrai­ne, ein Ende scheint der­zeit lei­der nicht abzu­se­hen. Aktu­ell befin­den sich des­halb wei­ter­hin knapp 700 gemel­de­te Per­so­nen im Land­kreis Wun­sie­del i. Fich­tel­ge­bir­ge; knapp 200 von ihnen sind Kin­der und Jugend­li­che. Eini­ge Geflüch­te­te haben trotz aller Gefah­ren den Weg zurück in ihre Hei­mat ange­tre­ten, eini­ge haben den Land­kreis ver­las­sen und sind andern­orts in Deutsch­land oder Euro­pa untergekommen.

Die­je­ni­gen, die geblie­ben sind, haben sich ein­ge­lebt und sind offen­bar mit dem nötig­sten Haus­rat ver­sorgt. Die Wert­stoff­hö­fe des Kom­mu­nal­un­ter­neh­mens Fich­tel­ge­bir­ge (KUFi) ver­zeich­nen inzwi­schen kei­ner­lei Nach­fra­ge nach Sach­spen­den mehr. Aus die­sem Grund haben sich die Ver­ant­wort­li­chen ent­schie­den, die Annah­me wei­te­re Spen­den einzustellen.

„Die Wel­le der Hilfs­be­reit­schaft für die Geflüch­te­ten aus der Ukrai­ne im Land­kreis Wun­sie­del i. Fich­tel­ge­bir­ge war rie­sig und wir sind uns sicher, dass sich im Fall der Fäl­le ande­re Wege der Ver­mitt­lung fin­den wer­den“, sagt KUFi-Vor­stand Kurt Ernst­ber­ger. „Ich möch­te mich bei allen Spen­de­rin­nen und Spen­dern und bei mei­nen Teams auf den Wert­stoff­hö­fen an die­ser Stel­le ein­mal herz­lich für das Gelei­ste­te bedan­ken. Ein beson­de­rer Dank geht auch an die frei­wil­li­gen Hel­fe­rin­nen und Hel­fer, die die Sach­spen­den in den Wert­stoff­hö­fen sor­tiert haben.“

Inte­gra­ti­ons­lot­sin Eli­sa­beth Gol­ly ver­weist auf die wei­ter­hin bestehen­den Unter­stüt­zungs­mög­lich­kei­ten: „Das Land­rats­amt wird sei­ne Face­book-Sei­te „Suche und Bie­te – Ukrai­ne­hil­fe im Land­kreis Wun­sie­del i. Fich­tel­ge­bir­ge“ natür­lich wei­ter auf­recht­erhal­ten. Hier haben alle Inter­es­sier­ten die Mög­lich­keit, gezielt nach Haus­rat, Mobi­li­ar, Kin­der­sa­chen oder Klei­dung zu suchen und natür­lich auch anzu­bie­ten. Außer­dem lohnt sich immer ein Blick in die INTE­GRE­AT App; dort sind auch die bekann­ten Anbie­ter gebrauch­ter Möbel und Klei­dung in den Städ­ten im Land­kreis zu finden.“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.