Jubi­lä­ums-Berg­got­tes­dienst des Forch­hei­mer Alpen­ver­eins mit Bus-Weihe

Schatzmeister Thomas Neubauer, 2. Vorsitzender Dieter Sprott, 1. Vorsitzender Ulrich Schürr, Pfarrer Wolfgang Reichelt. © Isolde Rühle
Schatzmeister Thomas Neubauer, 2. Vorsitzender Dieter Sprott, 1. Vorsitzender Ulrich Schürr, Pfarrer Wolfgang Reichelt. © Isolde Rühle

Fest­ver­an­stal­tung an der Vexier­ka­pel­le Reifenberg

Die Sek­ti­on Forch­heim des Deut­schen Alpen­ver­eins weiht im Rah­men eines fest­li­chen Berg­got­tes­dien­stes ihren Klein­bus ein.

Im sei­nem 125. Jubi­lä­ums­jahr ver­an­stal­te­te der Alpen­ver­ein Forch­heim einen Berg­got­tes­dienst in Rei­fen­berg vor der Vexier­ka­pel­le. Bei herr­li­chem Wet­ter mit Sicht auf das Wie­sent­tal und die gegen­über­ge­le­ge­ne Ehren­bürg begrüß­te 1. Vor­sit­zen­der Ulrich Schürr weit über 100 Mit­glie­der und Freun­de des Alpen­ver­eins Forch­heim. „Wir wol­len Dan­ke sagen für vie­le Jahr­zehn­te Schutz und Beglei­tung unse­rer Mit­glie­der bei ihren zahl­rei­chen Unter­neh­mun­gen“, so Vor­sit­zen­der Schürr. „Auch unse­rer Sek­ti­ons­ge­schich­te ste­hen wir dank­bar, ein wenig stolz und auch ehr­fürch­tig gegen­über“, beton­te Schürr.

Pfar­rer Wolf­gang Rei­chelt, selbst seit nun genau 25 Jah­ren Mit­glied in der Sek­ti­on Forch­heim, hielt den fei­er­li­chen Got­tes­dienst. Bei der fest­li­chen Berg­mes­se in der traum­haf­ten Kulis­se der Frän­ki­schen Schweiz ging Pfar­rer Rei­chelt auf den Wert der Natur und die Ein­heit von Mensch und den Natur-Lebens­räu­men ein. Mit ein­dring­li­chen Wor­ten apel­lier­te er an die Ver­ant­wor­tung aller Genera­tio­nen gegen­über dem Geschenk der Schöp­fung und dem Respekt unter­ein­an­der. Musi­ka­lisch umrahmt wur­de der Berg­got­tes­dienst von der Herolds­ba­cher Volks­mu­sik, die mit ihrer Blas­mu­sik für Gän­se­haut-Atmo­sphä­re sorgte.

Im Zuge des Got­tes­dien­stes erfolg­te auch eine Seg­nung des Sek­ti­ons-Bus­ses. Der Alpen­ver­ein Forch­heim hat mit unter­stüt­zen­dem Spon­so­ring der Fir­men Renault Hof­mann und Holz­bau Blüm­lein einen Klein­bus für die umfang­rei­che Grup­pen­ar­beit des Ver­eins ange­schafft. „Für unse­re Berg­stei­ger­grup­pe und vor allem für unse­re Jugend- und Kin­der­grup­pen geht damit ein lang­jäh­ri­ger Wunsch in Erfül­lung“, so Vor­sit­zen­der Ulrich Schürr. „Er ist eine tra­gen­de Säu­le unse­rer Ver­eins- und Jugend­ar­beit und ermög­licht ein gemein­schaft­li­ches Mit­ein­an­der bei unse­ren Akti­vi­tä­ten.“ Pfar­rer Rei­chelt seg­ne­te den Bus und bat um eine all­zeit unfall­freie Fahrt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.