Bun­des­ver­dienst­kreuz für ehe­ma­li­ge Mönchs­hof-Muse­ums­lei­te­rin Sig­rid Daum-Sauermann

Ernährungsministerin Michaela Kaniber und Sigrid Daum-Sauermann . © Giulia Iannicelli /StMELF

Ernäh­rungs­mi­ni­ste­rin Michae­la Kani­ber und Sig­rid Daum-Sauer­mann . © Giu­lia Ian­ni­cel­li /​StMELF

Das Ver­dienst­kreuz am Ban­de des Ver­dienst­or­dens der Bun­des­re­pu­blik Deutsch­land hat Ernäh­rungs­mi­ni­ste­rin Michae­la Kani­ber der ehe­ma­li­gen Lei­te­rin der Muse­en im Kulm­ba­cher Mönchs­hof, Sig­rid Daum-Sauer­mann aus Rottach-Egern (Lkr. Mies­bach), über­reicht. Damit wür­dig­te die Mini­ste­rin das jahr­zehn­te­lan­ge Wir­ken und Enga­ge­ment der 71-Jäh­ri­gen für die Muse­en und den Lebens­mit­tel­stand­ort Kulm­bach. „Mit Ihrem her­aus­ra­gen­den Ein­satz, der zu Ihrer Lebens­auf­ga­be gewor­den ist, haben Sie mit den Muse­en im Kulm­ba­cher Mönchs­hof ein strah­len­des Schau­fen­ster für die Kulm­ba­cher und die baye­ri­sche Ernäh­rungs­kul­tur geschaf­fen. Sie haben die Muse­en zu einer Visi­ten­kar­te für die Genuss­re­gi­on Ober­fran­ken gemacht“, sag­te die Mini­ste­rin in ihrer Lau­da­tio. „Mit visio­nä­rer Kraft, viel Fleiß, fach­li­chem Tief­gang und einer gehö­ri­gen Por­ti­on Herz­blut haben Sie dau­er­haf­te Spu­ren im Kulm­ba­cher Land hin­ter­las­sen“, so Kaniber.

Das Enga­ge­ment der gelern­ten Jour­na­li­stin für Kulm­bach begann 1990 mit dem Auf­trag zur Kon­zep­ti­on und zum Auf­bau eines Braue­rei­mu­se­ums. Nach der Grün­dung eines Trä­ger­ver­eins wur­de 1994 die erste Abtei­lung des Muse­ums eröff­net. Nach der Ein­stel­lung der Brau­tä­tig­keit am Mönchs­hof erkann­te Daum-Sauer­mann die ein­ma­li­ge Chan­ce, die leer­ste­hen­den Gebäu­de für ein leben­di­ges Muse­um zu nut­zen. Um wei­te­re Facet­ten der Kulm­ba­cher Lebens­mit­tel­bran­che dar­zu­stel­len, kamen 2008 das Baye­ri­sche Bäcke­rei­mu­se­um und 2015 das Deut­sche Gewürz­mu­se­um hin­zu. Das 2012 voll­ende­te Muse­ums­päd­ago­gi­sche Zen­trum trägt eben­so die Hand­schrift der Geehr­ten. Auch im Kulm­ba­cher Kunst­ver­ein und in der Nepal­hil­fe war Sig­rid Daum-Sauer­mann von Anfang an aktiv.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.