Kreis­ju­gend­amt Kro­nach bie­tet wie­der Selbst­kon­troll­trai­ning (SKOLL) an

landkreis kronach logo

Ein Trai­ning für den ver­ant­wor­tungs­be­wuss­ten Umgang mit Sucht­stof­fen und ver­hal­tens­be­zo­ge­nen Pro­ble­men – Näch­ster Kurs­start am 13. Okto­ber 2022

Bereits zum fünf­ten Mal in Fol­ge bie­tet die Prä­ven­ti­ons­stel­le des Kreis­ju­gend­amts Kro­nach das Selbst­kon­troll­trai­ning „SKOLL“ an. Nach zwei Jah­ren coro­nabe­ding­ter Ein­schrän­kun­gen soll das Trai­ning nun im Okto­ber 2022 wie­der in Prä­senz­form im Land­rats­amt Kro­nach stattfinden.

Die Sozialpädagoginnen (von links) Nadine Förtsch und Hedwig Krutsch von der Präventionsstelle Kronach führen das SKOLL-Training durch. Bild: Landratsamt

Die Sozi­al­päd­ago­gin­nen (von links) Nadi­ne Förtsch und Hed­wig Krutsch von der Prä­ven­ti­ons­stel­le Kro­nach füh­ren das SKOLL-Trai­ning durch. Bild: Landratsamt

Dabei han­delt es sich um ein Früh­in­ter­ven­ti­ons­pro­gramm zur För­de­rung eines ver­ant­wor­tungs­be­wuss­ten Umgangs mit Sucht­stof­fen und ver­hal­tens­be­zo­ge­nen Pro­ble­men (z.B. Glücks­spiel). „SKOLL“ wur­de im Jahr 2008 vom Bun­des­mi­ni­ste­ri­um für Gesund­heit als Modell­pro­jekt geför­dert. Im Mit­tel­punkt des Trai­nings steht die Sen­si­bi­li­sie­rung der Teil­neh­me­rin­nen und Teil­neh­mer in Bezug auf den Umgang mit Sucht­stof­fen sowie ris­kan­te Ver­hal­tens­wei­sen. Inhal­te des SKOLL-Trai­nings sind unter ande­rem das Erfas­sen von ambi­va­len­ten Gefüh­len, das Erken­nen von Risi­ko­si­tua­tio­nen, Stress­ma­nage­ment oder das Vor­ge­hen bei Rück­fäl­len. Unter Berück­sich­ti­gung von indi­vi­du­el­len Fak­to­ren der Teil­neh­men­den gilt es, die Eigen­ver­ant­wort­lich­keit zu för­dern. SKOLL ist ein Pro­gramm für alle, die sich fra­gen, ob sie einen ris­kan­ten Sucht­stoff-Kon­sum oder pro­ble­ma­ti­sches Ver­hal­ten auf­wei­sen, die Selbst­ma­nage­ment-Stra­te­gien erler­nen oder sich vor Abhän­gig­keit schüt­zen möchten.

Der näch­ste SKOLL-Kurs star­tet am 13. Okto­ber 2022 und rich­tet sich an Jugend­li­che bzw. jun­ge Erwach­se­ne im Alter von ca. 14 bis 25 Jah­ren. Das Trai­ning umfasst zehn Ein­hei­ten von jeweils ca. zwei Stun­den, die wöchent­lich jeweils don­ners­tags um 18 Uhr im Land­rats­amt Kro­nach statt­fin­den. Dabei han­delt es sich um ein kosten­frei­es Ange­bot der Prä­ven­ti­ons­stel­le des Land­rats­am­tes. Eine Anmel­dung zum Trai­ning ist bereits jetzt unter der Tele­fon­num­mer 09261/678–292 oder per E‑Mail unter nadine.​foertsch@​lra-​kc.​bayern.​de möglich.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.