Tele­kom-Stand­ort Bam­berg: Mil­lio­nen-Inve­sti­tio­nen durch Johan­nes Wicht

Tele­kom-Deutsch­land­chef, Sri­ni Gopa­lan, hat die Mitarbeiter*innen auf­ge­ru­fen, sich mit Ihrem Stand­ort beim „Magen­ta Make Over“ zu bewer­ben. Dies hat der Betriebs­rat und Gewerk­schaft­ler Johan­nes Wicht sofort in die Tat umgesetzt.

Johannes Wicht (mit Bundesverdienstkreuz)

Johan­nes Wicht (mit Bundesverdienstkreuz)

Wel­che Freu­de, am 11. Mai kam die gute Nach­richt aus Bonn: Die Bewer­bung aus Bam­berg war erfolg­reich. Es wer­den vie­le Mil­lio­nen in den Tele­kom Stand­ort Bam­berg in der Mem­mels­dor­fer Stra­ße 209a inve­stiert. Wän­de, Decken, Fuß­bö­den, Möblie­rung, Bespre­chungs­räu­me, Tee­kü­chen usw. wer­den auf den neue­sten Stand gebracht.

Johan­nes Wicht hat­te gro­ßes Glück, denn bun­des­weit wur­den nur 25 Stand­or­te aus­ge­wählt. Ein Moti­va­ti­ons­schub für alle Mitarbeiter*innen am Stand­ort, denn schon ab Anfang Okto­ber wird mit dem Umbau in der Mem­mels­dor­fer Stra­ße begon­nen. Damit hat Johan­nes Wicht ein beson­de­res Geschenk für die Mitarbeiter*innen auf den Weg gebracht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.