Hun­der­te Injek­to­ren in Bam­berg gestohlen

symbolfoto polizei

BAM­BERG. Ver­gan­ge­nen Frei­tag ent­wen­de­ten Unbe­kann­te meh­re­re hun­dert Injek­to­ren von einer Spe­di­ti­ons­fir­ma im Hafen­ge­biet. Die Kri­mi­nal­po­li­zei Bam­berg ermit­telt und sucht Zeugen.

Am Frei­tag­mit­tag, in der Zeit von 11 Uhr bis 13 Uhr, stah­len die Täter die Injek­to­ren vom Fir­men­ge­län­de in der Reg­nitz­stra­ße und ent­ka­men anschlie­ßend uner­kannt mit ihrer Beu­te. Die Düsen, mit einem Gesamt­ge­wicht von knapp 400 Kilo­gramm, waren auf einer Palet­te im Lager­be­reich depo­niert. Der Ent­wen­dungs­scha­den beträgt etwa 150.000 Euro.

Die Beam­ten gehen davon aus, dass die Die­be zur Tat­aus­füh­rung einen Gabel­stap­ler oder ein ähn­li­ches Gefährt und zum anschlie­ßen­den Abtrans­port ein Fahr­zeug mit hohem zuläs­si­gen Gesamt­ge­wicht benutzt haben.

Per­so­nen, die am Frei­tag­mit­tag in der Reg­nitz­stra­ße ver­däch­ti­ge Per­so­nen und/​oder Fahr­zeu­ge beob­ach­tet haben oder sonst sach­dien­li­che Hin­wei­se geben kön­nen, wer­den gebe­ten, sich bei der Kri­mi­nal­po­li­zei Bam­berg unter der Tel.-Nr. 0951/9129–491 zu melden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.