MdL Mar­tin Schöf­fel: Bereich Kulm­bach-Wun­sie­del pro­fi­tiert durch Städtebauförderungsprogramme

MdL Martin Schöffel
MdL Martin Schöffel

Innen­städ­te bele­ben: Auch Städ­te und Gemein­den aus dem Stimm­kreis Kulm­bach-Wun­sie­del profitieren

Die drei wich­ti­gen Bund-Län­der-Städ­te­bau­för­de­rungs­pro­gram­me „Leben­di­ge Zen­tren“, „Sozia­ler Zusam­men­halt“ und „Wachs­tum und nach­hal­ti­ge Erneue­rung“ sind auf­ge­stellt. „Der Bereich Kulm­bach-Wun­sie­del kann mit meh­re­ren Pro­jek­ten von die­ser För­de­rung des Frei­staa­tes pro­fi­tie­ren,“ betont der hei­mi­sche Land­tags­ab­ge­ord­ne­te Mar­tin Schöffel.

Im Rah­men des Pro­gramms „Sozia­ler Zusam­men­halt – Zusam­men­le­ben im Quar­tier gemein­sam gestal­ten“ erhält Main­leus gut eine Mil­li­on Euro.

Aus dem Pro­gramm­teil „Wachs­tum und nach­hal­ti­ge Erneue­rung – Lebens­wer­te Quar­tie­re gestal­ten“ erhält Kulm­bach 506.000 Euro. Wun­sie­del erhält für die Ent­wick­lung der Alt­stadt 640.000 Euro und Markt­leu­then 90.000 Euro. „Die Städ­te­bau­för­de­rung und wei­te­re För­der­pro­gram­me von Bund und Län­dern sind eine wich­ti­ge Säu­le bei der Finan­zie­rung gro­ßer Pro­jek­te“, so Schöffel.

„Im Rah­men der Bund-Län­der-Städ­te­bau­för­de­rung unter­stüt­zen wir unse­re baye­ri­schen Kom­mu­nen bei der Stär­kung ihrer Orts­zen­tren, der För­de­rung des gesell­schaft­li­chen Zusam­men­halts und der Revi­ta­li­sie­rung von Brach­flä­chen. So lei­sten wir einen wich­ti­gen Bei­trag zur nach­hal­ti­gen und damit auch kli­ma­ge­rech­ten Stadt­er­neue­rung“, so Schöf­fel abschließend.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.