Bam­berg: Mont­esso­ri-Schu­le gewinnt Wan­der­po­kal im Radeln

Bamberg _Beste Klasse
Die Kinder der vierten Jahrgangsstufe der Montessori Schule freuen sich mit Mobilitätsreferent Jonas Glüsenkamp (l.) und den Verkehrserziehern der Polizei über den Wanderpokal. Fotonachweis: Pressestelle Stadt Bamberg/Anna Lienhardt

Kin­der der Grund­stu­fe machen kaum Feh­ler bei Fahrradprüfung

Da war die Freu­de groß: Die Schüler:innen der Mont­esso­ri-Schu­le am Jakobs­berg hal­ten einen rie­si­gen gol­de­nen Wan­der­po­kal in den Hän­den. Gefüllt ist die­ser mit lau­ter klei­nen Lecke­rei­en, und oben­drauf gibt’s noch Eis-Gut­schei­ne von Zwei­tem Bür­ger­mei­ster und Mobi­li­täts­re­fe­rent Jonas Glü­sen­kamp. All das ist Beloh­nung für das her­vor­ra­gen­de Abschnei­den https://​www​.wie​sent​bo​te​.de/​?​p​=​2​2​3​7​8​1​&​p​r​e​v​i​e​w​=​t​r​u​e​h​n​e​i​den bei der prak­ti­schen Fahr­rad­prü­fung, die jähr­lich in den vier­ten Klas­sen der Bam­ber­ger Grund­schu­len absol­viert wird. „Ihr habt flei­ßig mit euren Leh­re­rin­nen und Leh­rern geübt und es geschafft, die Prü­fung mit den wenig­sten Feh­lern zu bestehen“, lob­te Klaus Fuß, Ver­kehrs­er­zie­her bei der Bam­ber­ger Polizei.

Mobi­li­täts­re­fe­rent Glü­sen­kamp beton­te: „Es ist wich­tig, dass wir gute und siche­re Stra­ßen haben. Genau­so wich­tig ist es aber, dass jeder weiß, wie er sich ver­hal­ten muss. Zum Bei­spiel, dass wir beim Abbie­gen mit dem Rad ein Hand­zei­chen geben.“

Der zwei­te Platz ging an die Klas­se 4c der Kuni­gun­den­schu­le, der drit­te Platz an die 4a der Luitpoldschule.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.