Brand in Wald­stück bei Lich­ten­fels wirft Fra­gen auf

symbolfoto polizei

LICH­TEN­FELS. Ein­satz­kräf­te der Feu­er­wehr bekämpf­ten Diens­tag­abend einen Brand in einem Wald­stück der Gemar­kung Lang­heim. Nach­dem sie das Feu­er gelöscht und sich mit der Kri­mi­nal­po­li­zei Coburg aus­ge­tauscht hat­ten, erhär­te­te sich der Ver­dacht, dass die­ses nicht auf die hohen Tem­pe­ra­tu­ren zurück­zu­füh­ren ist, son­dern auf mensch­li­ches Han­deln. Die Kri­po Coburg sucht nun nach Zeugen.

Am Diens­tag wand­te sich der Baye­ri­sche Innen- und Kata­stro­phen­schutz­mi­ni­ster Joa­chim Herr­mann an die Öffent­lich­keit und warn­te vor der hohen Wald­brand­ge­fahr im Frei­staat auf­grund der der­zei­ti­gen Hitzewelle.

Nur weni­ge Stun­den spä­ter, gegen 21.45 Uhr, bemerk­ten auf­merk­sa­me Zeu­gen eine Rauch­ent­wick­lung aus einem Wald­stück neben der Rother Stra­ße in der Gemar­kung Lang­heim. Die alar­mier­ten Ein­satz­kräf­te der Feu­er­wehr lösch­ten die Flam­men und ver­hin­der­ten eine Aus­brei­tung des Feu­ers. Der Sach­scha­den wird auf ledig­lich rund 200 Euro geschätzt. Die Gefahr, die von dem Brand und der trocke­nen Wald- und Wie­sen­flä­che aus­ge­gan­gen war, ist jedoch nicht zu unter­schät­zen. Dem beherz­ten und schnel­len Ein­grei­fen der Feu­er­wehr ist zu ver­dan­ken, dass die­ser Wald­brand ein glimpf­li­ches Ende nahm.

Der­zeit ist noch unklar, wie es dazu kom­men konn­te. Die Kri­mi­nal­be­am­ten der Kri­po Coburg ermit­teln der­zeit wegen des Ver­dachts der Brandstiftung.

Die Kri­mi­nal­po­li­zei Coburg bit­tet Zeu­gen, die zu besag­ter Zeit ver­däch­ti­ge Per­so­nen und/​oder Fahr­zeu­ge beob­ach­te­te haben, sich unter der Tel.-Nr. 09561–645‑0 zu melden.

Ins­be­son­de­re könn­ten die Anga­ben zwei­er Per­so­nen zur Auf­klä­rung bei­tra­gen, die offen­bar unab­hän­gig von­ein­an­der im genann­ten Bereich gese­hen wur­den. Hier­bei han­delt es sich um einen Mann mit Taschen- oder Stirn­lam­pe sowie einen Rad­fah­rer. Eine wei­te­re Per­so­nen­be­schrei­bung ist der­zeit nicht vorhanden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.