Bay­reuth: IHK für Ober­fran­ken warnt vor Phis­hing-Mails an Unternehmen

Phis­hing-Mails im Umlauf

IHK für Ober­fran­ken Bay­reuth warnt vor neu­er Masche

Bayreuth IHK für Oberfranken Warnung Phishing-Mails Unternehmen Juli 2022

Unser Bild zeigt die Phis­hing-E-Mail, die von einer „IHK Deutsch­land“ ver­schickt wor­den sein soll. Vor die­ser E‑Mail warnt die IHK für Ober­fran­ken Bay­reuth aus­drück­lich! Foto: IHK für Ober­fran­ken Bayreuth

Aktu­ell sind E‑Mails im Umlauf, mit denen Unter­neh­men auf­ge­for­dert wer­den, sich bei einer „IHK Deutsch­land“ anzu­mel­den: „Mel­den Sie sich bei der IHK neu an!“ lau­tet die Auf­for­de­rung. Jeder Unter­neh­mer müs­se sich über einen ent­spre­chen­den But­ton neu iden­ti­fi­zie­ren. Für den Fall, dass man die­ser Auf­for­de­rung nicht nach­kom­me, wer­de die IHK-Num­mer nach Ablauf die­ser Frist gesperrt.

Bayreuth IHK für Oberfranken Warnung Phishing-Mails Unternehmen Juli 2022

„Es droht kei­ne Sper­re einer IHK- Num­mer. Viel­mehr besteht die Gefahr, sich beim Klicken auf einen der bei­den But­tons Schad-Soft­ware auf den Rech­ner zu laden“, so Peter Beli­na, Pres­se­spre­cher der IHK für Ober­fran­ken Bay­reuth. Foto: och​sen​fo​to​.de

Peter Beli­na, Pres­se­spre­cher der IHK für Ober­fran­ken Bay­reuth, weist dar­auf hin, dass es eine „IHK Deutsch­land“ nicht gebe und eine IHK auch nie eine der­ar­ti­ge Auf­for­de­rung ver­sen­den wür­de. Vor die­ser Phis­hing-E-Mail wird aus­drück­lich gewarnt. Beli­na: „Es droht kei­ne Sper­re einer IHK- Num­mer. Viel­mehr besteht die Gefahr, sich beim Klicken auf einen der bei­den But­tons Schad-Soft­ware auf den Rech­ner zu laden.“ Absen­der wie contact@​selfstroageeasthaven.​com oder contact@​portal.​trustuniversity.​edu.​bd sei­en erkenn­bar kei­ne Adres­sen aus der IHK-Orga­ni­sa­ti­on. Auch ober­frän­ki­sche Unter­neh­men haben die­se E‑Mail bereits erhalten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.