Poli­zei­be­richt Land­kreis ERH vom 19.07.2022

Symbolbild Polizei

Poli­zei­in­spek­ti­on Erlangen-Stadt

Fahr­rad­fah­rer übersehen

Am Mon­tag­mor­gen gegen 7.45 Uhr ereig­ne­te sich bei der Ein­fahrt Am Brucker See­la zur Paul­Gos­sen-Stra­ße ein Verkehrsunfall.

Bei der Über­fahrt des Fuß- und Rad­wegs über­sah eine 72-Jäh­ri­ge Pkw-Fah­re­rin einen 12- Jäh­ri­gen mit sei­nem Rad. Der Jun­ge war auf dem Weg zur Schu­le. Die Frau tou­chier­te beim Anfah­ren mit der Fahr­zeug­front den Vor­der­rei­fen des Fahr­rads. Der Schü­ler stürz­te samt Rad zu Boden.

Der 12-Jäh­ri­ge wur­de mit Schürf­wun­den in ein Kran­ken­haus gebracht. Das Fahr­rad ist nach dem Unfall unbrauch­bar. Die 72-Jäh­ri­ge Wagen­len­ke­rin blieb unver­letzt. Am Pkw ent­stan­den kei­ne Schäden.

Gegen die Pkw-Füh­re­rin wur­de ein Ermitt­lungs­ver­fah­ren wegen fahr­läs­si­ger Kör­per­ver­let­zung eingeleitet.

Poli­zei­in­spek­ti­on Erlangen-Land

Sach­be­schä­di­gung

Kalch­reuth. Im Zeit­raum vom 15.07.22, 12.30 Uhr, bis 18.07.22, 07.00 Uhr, wur­de ein Fen­ster des Bau­hof­ge­bäu­des durch bis­lang unbe­kann­te Täter mit Stei­nen bewor­fen und hier­bei beschädigt.

Zeu­gen, die Hin­wei­se auf den oder die Täter geben kön­nen, wer­den gebe­ten, sich unter der Ruf­num­mer 09131/760–514, mit der Poli­zei­in­spek­ti­on Erlan­gen-Land in Ver­bin­dung zu setzen.

Poli­zei­in­spek­ti­on Herzogenaurach

Schwar­zer Peu­geot mas­siv verkratzt

Her­zo­gen­au­rach. Der Fah­rer eines schwar­zen Peu­geot 508 muss­te am Sonn­tag­mor­gen fest­stel­len, dass sein Auto am hin­te­ren lin­ken Kot­flü­gel und der hin­te­ren klei­nen Sei­ten­schei­be mas­siv ver­kratzt ist.

Offen­sicht­lich wur­den die Beschä­di­gun­gen durch ein ande­res Fahr­zeug ver­ur­sacht. Eine genaue Unfallört­lich­keit ist nicht bekannt, daher bit­tet die Poli­zei Her­zo­gen­au­rach um Hin­wei­se, wer einen Unfall mit anschlie­ßen­der Unfall­flucht an dem schwar­zen Kom­bi im Stadt­ge­biet beob­ach­tet hat.

Seit­li­cher Zusam­men­stoß beim Überholvorgang

Heß­dorf. Um kurz nach 16 Uhr fuh­ren am Mon­tag zwei Fahr­zeu­ge von Nie­der­lin­dach in Rich­tung Hann­berg hin­ter einem land­wirt­schaft­li­chen Nutz­fahr­zeug her. Nach­dem der direkt hin­ter dem Trak­tor fah­ren­de 56-Jäh­ri­ge nicht über­hol­te, ent­schied sich der dahin­ter fah­ren­de 29-jäh­ri­ge Seat-Fah­rer zum Über­hol­vor­gang. Als sich die­ser dann mit sei­nem Fahr­zeug auf Höhe des 56-jäh­ri­gen Mer­ce­des-Fah­rers befand, scher­te der nun doch zum Über­ho­len aus, wodurch es zum Zusam­men­stoß der bei­den Autos kam. Glück­li­cher­wei­se wur­de nie­mand ver­letzt, es ent­stand ledig­lich Sach­scha­den an bei­den Kraftfahrzeugen.

Poli­zei­in­spek­ti­on Höchstadt a.d.Aisch

- Fehl­an­zei­ge -

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.