AELF Coburg-Kulm­bach ver­ab­schie­det Pro­fis für Haus­halt und Ernährung

Der Kulmbacher Oberbürgermeister Ingo Lehmann nahm ein selbstgemachtes Geschenk der Absolventen entgegen. Foto: AELF Coburg-Kulmbach
Der Kulmbacher Oberbürgermeister Ingo Lehmann nahm ein selbstgemachtes Geschenk der Absolventen entgegen. Foto: AELF Coburg-Kulmbach

22 Mona­te lang haben neun Absol­ven­tin­nen und ein Absol­vent Fami­lie und Beruf gema­nagt und über­dies an zwei Vor­mit­ta­gen pro Woche die Schul­bank in Kulm­bach gedrückt.

Sie erhiel­ten bei der Abschluss­fei­er im Amt für Ernäh­rung, Land­wirt­schaft und For­sten (AELF) in Kulm­bach ihre Zeug­nis­se und tra­gen nun den Titel „Fach­kraft für Ernäh­rung und Haus­halts­füh­rung“. „Die Stu­die­ren­den haben in der schwie­ri­gen Pan­de­mie­zeit Durch­hal­te­ver­mö­gen, festen Wil­len und Fleiß gezeigt. Wir gra­tu­lie­ren dar­um umso mehr zu den guten und sehr guten Prü­fungs­lei­stun­gen“, lobt Regi­na Burk­hardt, Seme­ster­lei­te­rin der Land­wirt­schafts­schu­le Abtei­lung Haus­wirt­schaft Kulmbach.

Bei der Abschluss­fei­er beton­ten auch der Kulm­ba­cher Ober­bür­ger­mei­ster Ingo Leh­mann, Kreis­bäue­rin Bea­te Opel und ihre Stell­ver­tre­te­rin Mari­na Herr, wie wich­tig das Know-How aus der Haus­wirt­schaft ist. Die Aus­bil­dung bringt viel Wis­sen hin­sicht­lich land­wirt­schaft­li­cher Erzeu­gung, ernäh­rungs­phy­sio­lo­gi­scher Grund­la­gen sowie küchen- und rei­ni­gungs­prak­ti­scher Fer­tig­kei­ten mit sich.

Die Stu­die­ren­den haben bereits einen Beruf erlernt und füh­ren einen eige­nen Haushalt.

„Ziel unse­rer Schu­le ist es, das haus­wirt­schaft­li­che Wis­sen und Kön­nen zu ver­bes­sern, um die viel­fäl­ti­gen Auf­ga­ben bes­ser mei­stern zu kön­nen oder die Haus­wirt­schaft zum Beruf machen“, fügt Schul­lei­te­rin Chri­sti­ne Rei­nin­ger hinzu.

Für Pro­fis im Haus­halts- und Fami­li­en­ma­nage­ment eröff­nen sich vie­le inter­es­san­te Berufs­per­spek­ti­ven, sei es im Fami­li­en­haus­halt oder haus­wirt­schaft­li­chen Unter­neh­men. Chri­sti­ne Rei­nin­ger ver­weist auf ehe­ma­li­ge Stu­die­ren­de, die Fami­li­en unter­stüt­zen, die den Auf­ga­ben im Haus­halt nicht gewach­sen sind. Eini­ge arbei­ten eigen­ver­ant­wort­lich in gut­si­tu­ier­ten Haus­hal­ten, lei­ten Berei­che in Groß­haus­hal­ten oder unter­rich­ten in der Hauswirtschaft.

Vie­le sind aber auch in ihrem alten Beruf wei­ter tätig und nut­zen ihr Kön­nen, um den eige­nen Haus­halt nun stress­frei zu führen.Seite 2 von 2 Neu­es Seme­ster star­tet im September/​Oktober – jetzt anmel­den! Das neue Seme­ster beginnt am 28. Sep­tem­ber 2022 am Amt für Ernäh­rung, Land­wirt­schaft und For­sten in Kulm­bach. Der Besuch der Schu­le ist kosten­frei und fin­det in Teil­zeit­form statt.

Nähe­res zur Schu­le gibt es tele­fo­nisch unter 09221 5007–0.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.