Über 200 Bre­zeln und Bam­ber­ger Hörn­chen als Dan­ke­schön bei der Stadt­ra­deln-Akti­on in Bamberg

Brezeln und Bamberger Hörnchen Dankeschön Teilnahme Stadtradeln-Aktion Bamberg Juli 2022
Oberbürgermeister Andreas Starke und Zweiter Bürgermeister Jonas Glüsenkamp verteilten am Mittwochmorgen auf der Kettenbrücke Brezeln und Bamberger Hörnchen als Dankeschön an Radfahrerinnen und Radfahrer. Alle Fotos: Sebastian Martin / Pressestelle Stadt Bamberg

OB und Mobi­li­täts­re­fe­rent ver­tei­len Früh­stück an Rad­fah­re­rin­nen und Radfahrer

Mit über 200 Bre­zeln und Bam­ber­ger Hörn­chen sagen Star­ke und Glü­sen­kamp im Rah­men der STADT­RA­DELN-Akti­on „Dan­ke“.

In Bam­berg haben sich gut 2000 Rad­fah­re­rin­nen und Rad­fah­rer fürs STADT­RA­DELN 2022 regi­striert. Sie sam­meln noch bis zum 10. Juli 2022 bei der Kli­ma­bünd­nis-Akti­on flei­ßig Kilo­me­ter. Ober­bür­ger­mei­ster Andre­as Star­ke und Zwei­ter Bür­ger­mei­ster Jonas Glü­sen­kamp freu­en sich über die gro­ße Betei­li­gung und haben nun den Radler:innen in Bam­berg etwas zur Stär­kung mit auf den Weg gegeben.

Mitt­woch­mor­gen, 7 Uhr auf der Ket­ten­brücke: Jede Men­ge ist um die­se Uhr­zeit los – die Erwach­se­nen sind auf dem Weg zur Arbeit, Kin­der und Jugend­li­che auf dem Weg in die Schu­le. Die­je­ni­gen, die mit dem Fahr­rad unter­wegs sind, bekom­men an die­sem Mor­gen eine klei­ne Beloh­nung in Form einer Bre­zel oder eines Hörn­chens: „Ein Früh­stück als Dank fürs Rad­fah­ren“, sagen Ober­bür­ger­mei­ster Andre­as Star­ke und Zwei­ter Bür­ger­mei­ster Jonas Glü­sen­kamp, wäh­rend sie die Brot­zeit­tüten an die flei­ßi­gen Rad­le­rin­nen und Rad­ler ver­tei­len. Einen lecke­ren Kaf­fee oder Cap­puc­ci­no von Alex­an­der Rost und sei­nem „Das KaffeeRöstla“-Bike gibt es noch oben drauf.

Es ist ein Dan­ke­schön fürs der­zeit lau­fen­de STADT­RA­DELN. „Vie­le Bam­ber­ge­rin­nen und Bam­ber­ger betei­li­gen sich dar­an. Sie sam­meln zahl­rei­che Kilo­me­ter mit dem Fahr­rad und tun fürs Kli­ma und die eige­ne Gesund­heit etwas Gutes“, lobt OB Star­ke. Wie viel auf der Strecke los ist, zeigt die Zahl der ver­teil­ten Tüten: Ins­ge­samt 216 Bre­zeln und Hörn­chen sind inner­halb einer knap­pen Stun­de von der Stadt­spit­ze und dem städ­ti­schen Amt für Mobi­li­tät unter das radeln­de Volk gebracht. Völ­lig begei­stert davon ist Michae­la Rei­mann, die mit ihrem Rad kurz ange­hal­ten hat: „Eine tol­le Akti­on!“ Das fin­det auch Bam­bergs Weih­bi­schof Her­wig Gössl, der eben­so in die Peda­le tritt.

Anmel­dun­gen wei­ter­hin möglich

Das STADT­RA­DELN ist eine inter­na­tio­na­le Kam­pa­gne des Kli­ma-Bünd­nis­ses. Damit wird für ein bes­se­res Kli­ma durch mehr Rad­ver­kehr gewor­ben. „Mich wür­de es freu­en, wenn sich mög­lichst vie­le Men­schen dadurch zum Umstieg aufs Fahr­rad bewe­gen las­sen“, sagt Mobi­li­täts­re­fe­rent Jonas Glü­sen­kamp. Der drei­wö­chi­ge Akti­ons­zeit­raum dau­ert noch bis zum 10. Juli 2022.

In Bam­berg haben sich über 2000 Rad­fah­re­rin­nen und Rad­fah­rer für die Akti­on ange­mel­det. Die Teilnehmer:innen kön­nen auch attrak­ti­ve Prei­se gewin­nen.

Mehr Infor­ma­tio­nen zum STADT­RA­DELN 2022 gibt es hier: https://​www​.stadt​ra​deln​.de/​b​a​m​b​erg.

Dort ist bis zum Ablauf des Akti­ons­zeit­raums noch jeder­zeit eine Anmel­dung mög­lich, um Kilo­me­ter für sei­ne Kom­mu­ne zu sam­meln. Die Teilnehmer:innen haben auch noch eine Woche nach Akti­ons­en­de am 10. Juli Zeit, ihren Kilo­me­ter­stand einzutragen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.