Kulm­ba­cher KErn ver­an­stal­te­te „Tage der Seniorenverpflegung“

Kompetenzzentrum für Ernährung KErn Logo

Regio­nal und sai­so­nal genie­ßen in Bay­erns Senioreneinrichtungen

Kulm­bach, 05.07.2022: Eine nach­hal­ti­ge Ver­pfle­gung älte­rer Men­schen trägt nicht nur zur Erhal­tung und För­de­rung der Gesund­heit bei, son­dern hat auch einen posi­ti­ven Ein­fluss auf die per­sön­li­che Lebens­qua­li­tät, bie­tet sozia­le Teil­ha­be und Wert­schät­zung. Bei den dies­jäh­ri­gen „Tagen der Senio­ren­ver­pfle­gung“ des Kom­pe­tenz­zen­trums für Ernäh­rung (KErn) rück­te der Ein­satz regio­na­ler und sai­so­na­ler Lebens­mit­tel in den Mit­tel­punkt. Denn Bewoh­ne­rin­nen und Bewoh­ner wol­len nicht nur satt wer­den, son­dern mit gutem Gewis­sen genießen.

Unter dem Mot­to „Es ist ange­rich­tet! Wir genie­ßen regio­nal und sai­so­nal!“ hat­te das KErn die Akti­ons­wo­che vom 27. Juni bis 3. Juli 2022 aus­ge­ru­fen. Baye­ri­sche Senio­ren­ein­rich­tun­gen hat­ten die Mög­lich­keit, krea­ti­ve Bei­trä­ge rund um einen regio­nal und sai­so­nal gepräg­ten Ver­pfle­gungs­all­tag zu gestal­ten und die Bewoh­ner aktiv einzubeziehen.

So folg­te auch das Senio­ren­haus Fich­tel­ge­bir­ge in Arzberg dem Auf­ruf des KErn und betei­lig­te sich mit einer Viel­zahl an Ideen an den dies­jäh­ri­gen „Tagen der Senio­ren­ver­pfle­gung“. Bei dem Besuch eines land­wirt­schaft­li­chen Bio-Betriebs konn­ten sich die Senio­ren z. B. ein Bild davon machen, wel­che Erzeug­nis­se in ihrer Regi­on zur Ver­fü­gung ste­hen und wie sich die Arbeit sowie die Hal­tungs­be­din­gun­gen der Tie­re im öko­lo­gi­schen Land­bau gestal­ten. Zudem führ­ten die Betreue­rin­nen Elke Schmidt und Astrid Roth eine Sinnes­schu­lung zum The­ma „hei­mi­sche Kräu­ter“ durch. Sie erzähl­ten über die Heil­wir­kun­gen der ver­schie­de­nen Kräu­ter und ermun­ter­ten die Bewoh­ner, an den Kräu­tern zu rie­chen und die­se zu erra­ten. Das Zer­rei­ben, Rie­chen und Schmecken stärk­te die Sin­ne und weck­te Erin­ne­run­gen an Kräu­ter und Gewür­ze, die sie frü­her selbst in der Küche ver­wen­det haben. Um wei­te­re Geschmackser­in­ne­run­gen der Bewoh­ner zu wecken, berei­te­te das Küchen­team aus Kräu­tern des haus­ei­ge­nen Hoch­bee­tes Kräu­ter­but­ter zu, wel­che zusam­men mit regio­na­lem Brot der Dorf­ge­mein­schaft Schlot­ten­hof ange­bo­ten wurde.

Ein Vor­teil in der Beschaf­fung regio­na­ler Lebens­mit­tel liegt in der Stär­kung der hei­mi­schen Ernäh­rungs- und Land­wirt­schaft. Dies ist auch dem Senio­ren­haus Fich­tel­ge­bir­ge ein gro­ßes Anlie­gen. Es bezieht z. B. die Brat­wür­ste zum Gril­len aus einer orts­an­säs­si­gen Metz­ge­rei mit regio­na­len Zuta­ten. „Regio­na­le Brat­wür­ste sind sehr gefragt bei unse­ren Bewoh­nern“, so Hei­ke Eschl­wöch, die gemein­sam mit ihrem Mann das Senio­ren­haus betreibt. „Da bestel­len wir immer eine gro­ße Por­ti­on und bie­ten am näch­sten Tag Sau­re Zip­fel auf dem Spei­se­plan an.“ So berück­sich­tigt die Ein­rich­tung den Wunsch der Bewoh­ne­rin­nen und Bewoh­ner nach regio­nal­ty­pi­schen Rezep­ten. Dar­über hin­aus wird die Ver­wen­dung von sai­so­na­lem Obst in der Ein­rich­tung groß­ge­schrie­ben, wel­ches beim gemein­sa­men Kuchen­backen ver­ar­bei­tet wird.

Das Senio­ren­haus Fich­tel­ge­bir­ge zeigt ein­drucks­voll, dass die Ver­pfle­gung der Bewoh­ne­rin­nen und Bewoh­ner einen hohen Stel­len­wert ein­nimmt. Seit der ersten Teil­nah­me an den „Tagen der Senio­ren­ver­pfle­gung“ im letz­ten Jahr fin­det ein­mal im Monat ein „Bewoh­ner­ko­chen“ statt, wo Wün­sche geäu­ßert und Rezep­te ein­ge­bracht wer­den können.

Noch bis 22. Juli 2022 kön­nen baye­ri­sche Senio­ren­ein­rich­tun­gen ihre Bei­trä­ge beim KErn ein­rei­chen. Die Gewin­ner der Akti­ons­wo­che wer­den mit einem Preis­geld über 200 € zur Ver­bes­se­rung ihrer Ver­pfle­gung unterstützt.

Wei­te­re Infor­ma­tio­nen unter www​.kern​.bay​ern​.de/​T​a​g​e​d​e​r​S​e​n​i​o​r​e​n​v​e​r​p​f​l​e​g​ung

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.