Coburg: Mit Spa­ten, Lupe und Son­nen­schein – 230 Kin­der ent­decken „die Welt unter unse­ren Füßen“

Coburg: Tag Der KleinenForscher Kindergarten Niederfüllbach. Foto: Stadt Coburg
Coburg TagDerKleinenForscher_KindergartenNiederfüllbach_02

Coburg: Tag Der Klei­nen­For­scher Kin­der­gar­ten Nie­der­füll­bach. Foto: Stadt Coburg

Beim Tag der klei­nen For­scher am Don­ners­tag, 23.06.2022 durch­streif­ten über 200 Kita- und Grund­schul­kin­der den Hof­gar­ten, eine Bau­stel­le und den Stein­bruch Mön­chrö­den. Der For­schungs­auf­trag war klar: „Geheim­nis­vol­les Erd­reich – die Welt unter unse­ren Füßen“.

Exper­tin­nen und Exper­ten aus dem Natur­schutz (BUND und LBV), dem Grün­flä­chen­amt, dem Amt für Ernäh­rung, Land­wirt­schaft und For­sten und der SÜC lei­te­ten die Kin­der­grup­pen fach­lich an. Gemein­sam wur­den Insek­ten bestimmt, gegra­ben und Erd­pro­ben erforscht. Dabei konn­ten die Kin­der aktiv den Boden und sei­ne unter­schied­li­chen Funk­tio­nen selbst erkunden.

3. Bür­ger­mei­ster Can Aydin begrüß­te die ersten Kin­der­grup­pen: „Da wäre ich als Kind auch ger­ne dabei gewe­sen.“ Er dank­te den Gui­des und lob­te die Koope­ra­ti­on von Stadt und Land­kreis für die Stif­tung Haus der klei­nen For­scher als „geleb­te Bil­dungs­re­gi­on“. Zum Start beglei­te­te Can Aydin den BUND und die klei­nen For­scher bei ihrer ersten Ent­deckungs­tour. Auch der Stell­ver­tre­ter des Land­rats, Mar­tin Stingl, drück­te den Gui­des und den Kin­dern sei­ne Freu­de über den Akti­ons­tag aus und schwärm­te von sei­ner Kind­heit in Mön­chrö­den: „Ich habe im Stein­bruch frü­her auf Stei­ne gehäm­mert und geschaut, was im Erd­bo­den los ist.“

Unter Anlei­tung des LBV ent­deck­ten die Kin­der im Stein­bruch Mön­chrö­den ver­schie­de­ne Erd­be­woh­ner und form­ten eige­ne Wald­gei­ster aus Ton. In der Ket­schen­gas­se besich­tig­ten die klei­nen For­scher eine Bau­stel­le der SÜC und lern­ten, was unter­ir­disch nötig ist, um eine Stadt mit Ener­gie und Was­ser zu ver­sor­gen. Mit vie­len leben­di­gen Ein­drücken kamen die Kin­der von den For­schungs­rou­ten zurück und erhiel­ten als Aner­ken­nung für ihre Neu­gier ein For­scher­di­plom und klei­ne Geschenke.

Der Tag der klei­nen For­scher fin­det ein­mal jähr­lich statt. Der Akti­ons­tag wird von der Stif­tung Haus der klei­nen For­scher initi­iert, deren Netz­werk­part­ner Stadt und Land­kreis Coburg sind. Die Stif­tung ver­folgt das Ziel, The­men aus den Natur­wis­sen­schaf­ten sowie Bil­dung für nach­hal­ti­ge Ent­wick­lung in den All­tag und das Lern­um­feld der jüng­sten Kin­der zu inte­grie­ren und sie zu eigen­stän­di­gem For­schen zu ermutigen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.