Burg­kunst­adt: Zwei Nie­der­la­gen für zwei­te Ten­nis-Her­ren am Doppelspieltag

Symbolbild Tennis

Her­ren Nord­li­ga 1:

TC Bam­berg II– Baur SV II 9:0

Bei den star­ken Gast­ge­bern aus Bam­berg konn­ten die Baur SV Spie­ler nichts aus­rich­ten. Mit drei Spie­lern von LK1‑3 an den ersten drei Posi­tio­nen waren die Bam­ber­ger sowohl spiel­tech­nisch als auch LK-bezo­gen deut­lich bes­ser auf­ge­stellt. Für die Burg­kunst­adter gab es bereits in den Ein­zeln nichts zu holen und die Gast­ge­ber sicher­ten sich sou­ve­rän alle Par­tien und damit auch den Sieg, ohne auch nur einen Satz abzu­ge­ben. In den nach­fol­gen­den Dop­peln hät­te es für die Paa­rung Ruben Zuniga/​Julien Zuni­ga im Drei­er­dop­pel fast noch für einen Ehren­punkt gereicht, nach einer knap­pen Par­tie unter­la­gen sie jedoch im Matchtiebreak.

Die Ergeb­nis­se: Schmitt – Simon 6:0, 6:0; Tat­ter­musch – Knäb­lein 6:0, 6:0; Schal­ler – Zun­gia R. 6:1, 6:2; Star­ke – Zuni­ga J. 6:0, 6:0; Hen­ne­berg – Gäbe­lein 6:0, 6:0; Fisch – Schwarz­mei­er 6:1, 6:3; Schmitt/​Schaller – Simon/​Schwarzmeier 6:0, 6:0; Tattermusch/​Starke – Knäblein/​Gäbelein 6:0, 6:1; Henneberg/​Fisch – Zuniga/​Zuniga 4:6, 6:1, 10:2.

Baur SV II – TG Neustadt/​Coburg 4:5

In einer Hit­ze­schlacht unter­la­gen die zwei­ten Her­ren denk­bar knapp. Im Ein­zel muss­ten sowohl Ruben Zuni­ga als auch Ste­fan Fürst und Juli­en Zuni­ga in den Match­tie­break. Hier konn­ten sich nur die bei­den Brü­der durch­set­zen, Ste­fan Fürst muss­te sich hin­ge­gen knapp geschla­gen geben. Tim Knäb­lein und Johann Fischer konn­ten nicht viel gegen ihre Geg­ner aus­rich­ten und muss­ten sich in zwei Sät­zen geschla­gen geben, wäh­rend Mar­cel Gäbe­lein sei­ne Par­tie für sich ent­schei­den konn­te. Damit stand nach den Ein­zeln ein Unent­schie­den fest und die Dop­pel muss­ten über Sieg oder Nie­der­la­ge entscheiden.

Das Zwei­er­dop­pel Fürst/​Zuniga sicher­te sich mit einem kla­ren Zwei­satz­sieg den ersten Punkt. Nach der Nie­der­la­ge von Gäbelein/​Fischer muss­te das Ein­ser­dop­pel die Ent­schei­dung brin­gen. Hier sah es nach gewon­ne­nem ersten Satz nach einem Sieg für die Baur SVler aus, doch nach­dem der zwei­te Satz an die Geg­ner gegan­gen war, muss­ten Knäblein/​Zuniga sich im Match­tie­break knapp geschla­gen geben und den Gesamt­sieg an die Gäste abgegben.

Die Ergeb­nis­se: Knäb­lein – Diez 1:6, 4:6; Zuni­ga R. – Thei­mer – 3:6, 6:3, 10:8; Fürst – Hei­ke 3:6, 6:1, 6:10; Zuni­ga J. – Jentsch 6:0, 4:6, 10:5; Gäbe­lein – Sau­er 6:1, 7:6; Fischer – Diez 3:6, 2:6; Knäblein/​Zuniga – Theimer/​Heike 6:4, 2:6, 8:10; Zuniga/​Fürst – Diez/​Jentsch 7:6, 6:2; Gäbelein/​Fischer – Sauer/​Diez 4:6, 2:6.

Vor­schau: Die Kna­ben spie­len am Frei­tag, den 24.06. ab 16:00 gegen den TC Hof und das Klein­feld­team emp­fängt die Cobur­ger Tur­ner­schaft. Die Her­ren 30 schla­gen am Sams­tag, den 25.06. ab 14:00 gegen die Gäste vom TC Unter­sie­mau auf. Am Sonn­tag, den 26.06. ist Hoch­be­trieb auf der hei­mi­schen Anla­ge: ab 10:00 spie­len die 1. Her­ren gegen den Tabel­len-Drit­ten TeG Stein­wald-Fich­tel­ge­bir­ge und die Damen emp­fan­gen den TV Wallenfels.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.