Land­rats­amt Forch­heim infor­miert: Heiz­ko­sten­zu­schuss 2022 jetzt beantragen

Logo Landkreis Forchheim

Land­rats­amt Forch­heim: Das neue Heiz­ko­sten­zu­schuss­ge­setz wur­de im Juni 2022 wirk­sam. Es besagt, dass Emp­fän­ger von Wohn­geld, BAföG (die nicht im Haus­halt der Eltern woh­nen) / AFBG (die einen monat­li­chen Unter­halts­bei­trag bekom­men haben) / oder Aus­bil­dungs­geld nach dem SGB einen ein­ma­li­gen Heiz­ko­sten­zu­schuss erhal­ten. Eine der genann­ten Sozi­al­lei­stun­gen muss im Zeit­raum vom 01.10.2021 bis 31.03.22 für min­de­stens einen Monat bezo­gen wor­den sein. Der Heiz­ko­sten­zu­schuss für Wohn­geld­be­zie­her beträgt 270 € für Allein­le­ben­de, 350 € für Zwei-Per­so­nen-Haus­hal­te und pro wei­te­rem zu berück­sich­ti­gen­den Haus­halts­mit­glied wei­te­re 70 €. Anspruchs­be­rech­tig­te Aus­zu­bil­den­de und Stu­die­ren­de erhal­ten 230 €.

Ablauf

Wer den Zuschuss als Wohn­geld-Emp­fän­ger erhält, kann den Zuschuss nicht noch ein­mal als BAföG oder AFBG-Berech­tig­ter erhal­ten. Das Land­rats­amt Forch­heim wird für die Wohn­geld­emp­fän­ger vor­aus­sicht­lich im Lauf des Monats Juli 2022 den Heiz­ko­sten­zu­schuss von Amts wegen gewäh­ren. Ein geson­der­ter Antrag ist nicht erfor­der­lich. Die BAföG- und AFBG-Berech­tig­ten wer­den auto­ma­tisch ermit­telt, ein geson­der­ter Antrag ist nicht erfor­der­lich. Die Aus­zah­lung wird vor­aus­sicht­lich erst­mals zum Monat 09/2022 erfolgen.

Wei­te­re Infor­ma­tio­nen erhal­ten Sie z.B. auf der Home­page des Bun­des­mi­ni­ste­ri­ums für Bil­dung und For­schung (https://​www​.bmbf​.de/​b​m​b​f​/​s​h​a​r​e​d​d​o​c​s​/​f​a​q​/​2​0​2​2​_​h​e​i​z​k​o​s​t​e​n​z​u​s​c​h​u​s​s​.​h​tml)

Geset­zes­text:
Bun­des­ge­setz­blatt (https://www.bgbl.de/xaver/bgbl/start.xav?startbk=Bundesanzeiger_BGBl&start=%2F%2F%2A%5B%40attr_id=%27bgbl122s0698.pdf%27%5D#__bgbl__%2F%2F*%5B%40attr_id%3D%27bgbl122s0698.pdf%27%5D__1655878487001)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.