Got­tes­dienst in der Mit­te des Som­mers zum Johan­nes­fest – Regio­nal­bi­schö­fin pre­digt im Fern­seh­got­tes­dienst aus Langenau

Die wun­der­schö­ne Mark­gra­fen-Kir­che St. Chri­sto­pho­rus in Lan­ge­nau beher­bergt einen unge­wöhn­li­chen Schatz: anstel­le eines Tauf­stei­nes ist hier Johan­nes der Täu­fer als Skulp­tur von Johann Gabri­el Räntz dar­ge­stellt und hält die muschel­för­mi­ge Taufschale.

Die­ser Ort wird nun Schau­platz für die Auf­nah­me eines Fern­seh­got­tes­dien­stes: „Die christ­li­chen Kir­chen fei­ern in der Mit­te des Som­mers nicht die Som­mer­son­nen­wen­de, son­dern bewusst den St. Johan­nes, auch kurz Johan­ni genannt“, so die Regio­nal­bi­schö­fin Doro­thea Grei­ner. Sie pre­digt zum Gedenk­tag Johan­nes des Täu­fers und zu sei­nem Aus­spruch über Jesus: „Er muss wach­sen, ich aber muss abnehmen.“

Deka­nin Ulri­ke Schorn und Dekan Mar­kus Mül­ler füh­ren gemein­sam mit ihr und der Lek­to­rin Frau Chri­sti­na Bütt­ner und wei­te­ren Betei­lig­ten durch den Gottesdienst.

Für die musi­ka­li­sche Gestal­tung sorgt Deka­nats­kan­tor Sigurd Knopp zusam­men mit einem Gesangsensemble.

Der Got­tes­dienst wird am Sonn­tag, 26. Juni 2022 um 7:00 Uhr, 9:00 Uhr und 13:00 Uhr auf TVO gesen­det (über Kabel und Satel­lit, zusätz­lich im Kabel auch um 11:00 Uhr) und ist außer­dem über die Media­thek des Sen­ders abruf­bar unter https://​www​.tvo​.de/​m​e​d​i​a​t​h​e​k​/​t​a​g​/​g​o​t​t​e​s​d​i​e​n​st/.

Mög­lich ist die Fort­füh­rung des ober­frän­ki­schen Fern­seh­got­tes­dienst-Pro­jek­tes auch durch groß­zü­gi­ge Spen­der aus der Region.

Zum Hin­ter­grund:

Seit 2020 strahlt der Lokal­sen­der TVO jeden Sonn­tag einen Got­tes­dienst aus einer ober­frän­ki­schen Kir­che aus. Rund 50 ver­schie­de­ne evan­ge­li­sche Kir­chen­ge­mein­den des Bay­reu­ther Kir­chen­krei­ses sind bis­her mit ihren Pfar­re­rin­nen und Pfar­rern sowie zahl­rei­chen wei­te­ren haupt- und ehren­amt­li­chen Mit­ar­bei­ten­den beteiligt.

Nach bis­he­ri­gen Infor­ma­tio­nen erreich­te jeder Got­tes­dienst min­de­stens 15.000 Zuschauer/​innen in Deutsch­land und beson­ders im Sen­de­ge­biet, das die neun ober­frän­ki­schen Land­krei­se Bam­berg, Bay­reuth, Coburg, Forch­heim, Hof, Kro­nach, Kulm­bach, Lich­ten­fels und Wun­sie­del sowie die kreis­frei­en Städ­te Bam­berg, Bay­reuth, Coburg und Hof umfasst.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.