Uehl­fel­der Land­tags­ab­ge­ord­ne­te Gabi Schmidt (FW) begrüßt Äuße­run­gen zur Teichwirtschaft

Schmidt: „Dem Kabi­netts­be­schluss müs­sen jetzt zügig Taten folgen“

Die Land­tags­ab­ge­ord­ne­te Gabi Schmidt (Freie Wäh­ler) begrüßt es sehr, dass sich das Baye­ri­sche Kabi­nett in sei­ner Sit­zung am Diens­tag unter ande­rem mit der Zukunft der Teich­wirt­schaft befasst hat. Sie stellt aber auch kla­re For­de­run­gen: „Die­se Absichts­er­klä­rung muss nun zeit­nah kon­kre­ti­siert und vor allem zügig um- und durch­ge­setzt wer­den“, sagt Schmidt. Die Teich­wirt­schaft sei vor allem durch den Ein­fluss von Präd­a­to­ren in ihrer Exi­stenz bedroht. „Es muss des­halb nun schnell gehan­delt wer­den. Zeit, eini­ge Jah­re zu war­ten, haben wir lei­der nicht
mehr.“

Das Kabi­nett hat­te sich am Diens­tag schwer­punkt­mä­ßig mit der Zukunft der bäu­er­li­chen Land­wirt­schaft befasst. Ein The­ma war dabei auch die
Situa­ti­on der Teich­wirt­schaft. Der Mini­ster­rat fass­te dabei den Beschluss, res­sort­über­grei­fend Unter­su­chun­gen zu Aus­wir­kun­gen von
geschütz­ten Wild­tie­ren, ins­be­son­de­re von Fisch­ot­tern, auf die Arten­viel­falt sowie Aus­wir­kun­gen groß­flä­chi­ger Zaun­bau­maß­nah­men zur
Abwehr fisch­fres­sen­der Tie­re auf den gesam­ten Wild­tier­be­stand zu starten.

„Bei­de Maß­nah­men sind bit­ter nötig“, sagt Schmidt. Denn bei­spiels­wei­se der Fisch­ot­ter stel­le eine immer grö­ße­re Bedro­hung der Teich­wirt­schaft dar. „Wenn ein Fisch­ot­ter in einem Wei­her war, stellt das für den Teich­wirt prak­tisch einen Total­scha­den dar“, so die Abge­ord­ne­te und fische­rei­po­li­ti­sche Spre­che­rin der Freie Wäh­ler-Land­tags­frak­ti­on. Gleich­zei­tig wür­de sich der Fisch­ot­ter aber aus­brei­ten, in der Ober­pfalz berich­ten die Fisch­erzeu­ger bereits län­ger von mas­si­ven Pro­ble­men und auch in Fran­ken sind bereits Fisch­ot­ter nach­ge­wie­sen worden.

Auch die Ana­ly­se der Fol­gen des Baus von Zäu­nen zum Schutz der Tei­che begrüßt Schmidt aus­drück­lich. Denn die Zäu­ne sei­en für die
Teich­wir­te nicht nur mit hohen Kosten ver­bun­den, son­dern auch die Kon­se­quen­zen für ande­re Tie­re, die in der Umge­bung der Wei­her leben,
sei­en sorg­fäl­tig zu prüfen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.