Poli­zei­be­richt Hoch­fran­ken vom 22.06.2022

Symbolbild Polizei

Poli­zei­in­spek­ti­on Coburg

Ver­kehrs­un­fall­fluch­ten

COBURG. Eine 67-jäh­ri­ge Cobur­ge­rin park­te ihr Fahr­zeug am Vor­mit­tag des 21.06.2022 in einem Park­haus in der Weber­gas­se in Coburg. Zwi­schen 09:30 und 10:30 Uhr wur­de das Fahr­zeug durch ein bis­lang ande­res, unbe­kann­tes Fahr­zeug am vor­de­ren, lin­ken Kot­flü­gel beschä­digt. Der bis­lang unbe­kann­te Fahr­zeug­füh­rer ent­fern­te sich von der Unfall­stel­le, ohne sich um den ent­stan­de­nen Scha­den in Höhe von ca. 1000,- Euro zu kümmern.

Zeu­gen, wel­che sach­dien­li­che Hin­wei­se geben kön­nen, wer­den gebe­ten sich an die Poli­zei Coburg unter der Tele­fon­num­mer 09561/645 140 zu wenden.

Unbe­kann­ter klaut Handy

Coburg. Durch einen bis­lang unbe­kann­ten Täter wur­de ein hoch­wer­ti­ges Smart­pho­ne der Mar­ke IPho­ne aus einem Mobil­funk-Shop in der Spi­tal­gas­se in Coburg gestoh­len. Der Täter nutz­te einen Moment der Unauf­merk­sam­keit des Ver­käu­fers und nahm das Mobil­te­le­fon im Wert von ca. 600,- Euro an sich. Danach flüch­te­te der Täter aus dem Shop in unbe­kann­te Richtung.

Zeu­gen­hin­wei­se wer­den an die Poli­zei Coburg unter der Tele­fon­num­mer 09561/ 645 140 erbeten.

Dieb ent­wen­det Geldbörsen

Coburg. Wäh­rend drei Stu­den­ten der Fach­hoch­schu­le in der Mit­tags­pau­se ver­weil­ten, wur­den aus ihren Ruck­säcken im Kurs­raum meh­re­re Gegen­stän­de ent­wen­det. Der Kurs­raum stand wäh­rend der Pau­se offen und war frei zugäng­lich. Als die drei Stu­den­ten zurück­ka­men, stell­ten sie fest, dass die Geld­bör­sen aus ihren Ruck­säcken mit­samt Bar­geld und Papie­ren ent­wen­det wur­den. Die Poli­zei Coburg hat die Ermitt­lun­gen dies­be­züg­lich auf­ge­nom­men und sucht des­halb Zeu­gen, wel­che Hin­wei­se zu den Dieb­stäh­len geben kön­nen. Hin­wei­se wer­den an die Poli­zei Coburg unter der Tele­fon­num­mer 09561/645 140 erbeten.

Ver­kehrs­un­fall mit Radfahrer

Coburg. Beim Aus­fah­ren aus einem Park­platz in der Kaser­nen­stra­ße in Coburg kam es am Diens­tag, gegen 16:00 Uhr zu einem Ver­kehrs­un­fall zwi­schen einem Auto­fah­rer und einem Kind, wel­ches mit dem Fahr­rad unter­wegs war.

Ein 48-jäh­ri­ger Cobur­ger fuhr lang­sam mit sei­nem Pkw aus dem Park­platz und woll­te auf die Fahr­bahn ein­fah­ren. Hier­bei über­sah er einen 8‑jährigen Jun­gen, der zum glei­chen Zeit­punkt mit sei­nem Fahr­rad an der Ein­fahrt auf dem Geh­weg vor­bei fuhr. Durch den Zusam­men­stoß stürz­te das Kind ver­letz­te sich leicht an der Hand. Der Jun­ge wur­de ins Kli­ni­kum Coburg zur Behand­lung ver­bracht. Glück­li­cher­wei­se wur­den kei­ne schwe­re­ren Ver­let­zun­gen fest­ge­stellt. Es ent­stand an bei­den Fahr­zeu­gen ein Sach­scha­den in Höhe von 200,- Euro.

Brand­mel­der ausgelöst

Coburg. Durch einen bis­lang unbe­kann­ten Täter wur­de in der Nacht von Diens­tag auf Mitt­woch, kurz vor Mit­ter­nacht, mut­wil­lig der Brand­mel­der in einem Geschäft in der Moh­ren­stra­ße in Coburg aus­ge­löst. Der bis­lang unbe­kann­te Täter gelang­te aus bis­lang unbe­kann­ten Grün­den in das Trep­pen­haus des Geschäfts­ge­bäu­des und löste den Feu­er­alarm aus. Bei Ein­tref­fen der Feu­er­wehr und der Poli­zei konn­te kei­ne Per­son mehr fest­ge­stellt wer­den. Ein berech­tig­ter Grund zum Aus­lö­sen des Alarms konn­te nicht erkannt wer­den, sodass von einer mut­wil­li­gen Tat aus­zu­ge­hen ist.

Die Poli­zei sucht in die­sem Zusam­men­hang nach Zeu­gen, die Beob­ach­tun­gen gemacht haben. Die­se wer­den gebe­ten sich unter der Tele­fon­num­mer 09561/640 140 mit der Dienst­stel­le in Ver­bin­dung setzen.

Angel­teich vermüllt

Bad Rodach. Am Spa­nier­teich in Bad Rodach kam es zu einer Umwelt­fre­ve­lei im Tages­ver­lauf des 21.06.2022.

Durch den Angel­ver­ein wur­de mit­ge­teilt, dass durch einen bis­lang unbe­kann­ten Täter der Müll­be­häl­ter ent­leert und der dar­in befind­li­che Müll im Teich ver­teilt wur­de. Der Müll ver­brei­te­te sich auf einer Flä­che von ca. 40 mal 50 Meter und muss­te auf­wen­dig ein­ge­sam­melt und ent­sorgt werden.

Ob ein Scha­den zu bekla­gen ist, konn­te bis­lang noch nicht genannt werden.

Hin­wei­se von Zeu­gen wer­den an die Poli­zei Coburg unter der Tele­fon­num­mer 09561/645 140 erbeten.

Poli­zei­in­spek­ti­on Kronach

Fir­ma lie­fert Ware nicht

Kro­nach: Ein Mann aus dem Raum Kro­nach ist mög­li­cher­wei­se Opfer eines Waren­be­tru­ges gewor­den. Der Geschä­dig­te war über Ebay auf einen Her­stel­ler für Stahl­ge­län­der auf­merk­sam gewor­den und hat­te dort Ware im Wert von knapp 1000,- Euro bestellt. Der 47-Jäh­ri­ge lei­ste­te die ver­ein­bar­te Anzah­lung für Mate­ri­al­ko­sten per Vor­aus­zah­lung und wird seit­dem vom Ver­käu­fer wie­der­holt vertröstet.

Poli­zei­in­spek­ti­on Kulmbach

Fahr­übun­gen auf öffent­li­chen Parkplatz

KULM­BACH. Ein zivi­le Strei­fe der Poli­zei Kulm­bach erwischt am Diens­tag­abend eine 17-Jäh­ri­ge mit ihren Freund bei Fahr­übun­gen auf einem Park­platz. Die 17-Jäh­ri­ge dreh­te am Park­platz der Kies­wä­sche eine Run­de mit dem Fahr­zeug ihres 19-Jäh­ri­gen Freun­des. Am Ende des Park­plat­zes tausch­ten die bei­den wie­der die Sit­ze und wur­den dann im Stadt­ge­biet einer Kon­trol­le unter­zo­gen. Auch der als „Fahr­leh­rer“ fun­gie­ren­de Freund wird eine Anzei­ge wegen des Zulas­sen zum Fah­ren ohne Fahr­erlaub­nis erhalten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.