Jura – Scheß­litz: Regi­on sprießt vor neu­en Ideen

Schäätzer Wachteln auf Entdeckungstour.
Schäätzer Wachteln auf Entdeckungstour. (Foto: ILE Jura Scheßlitz)

Nichts mit Still­stand an den Toren der frän­ki­schen Schweiz. Rück­blick und Aus­blick auf die Regi­on zei­gen, dass sich hier was tut: Vie­le Pro­jek­te wur­den im Jahr 2021 in Scheß­litz, Königs­feld, Wat­ten­dorf und Sta­del­ho­fen umge­setzt. In die­sem Jahr war der Ideen­reich­tum noch grö­ßer. Gan­ze 23 Klein- und Kleinst­pro­jek­te wer­den für 2022 mit den För­der­gel­dern des Regio­nal­bud­gets unterstützt.

Koope­ra­tio­nen vom Amt bis in die Praxis

Die Umset­zungs­be­glei­ter der Inte­grier­te Länd­li­che Ent­wick­lung (ILE) Regi­on Jura – Scheß­litz war­ben erst­mals im ver­gan­ge­nen Jahr für die Bewer­bung um die För­der­gel­der. Ziel­grup­pe sind dabei ins­be­son­de­re die Ver­ei­ne und Bürger*innen vor Ort. „Vie­le Bür­ger und Bür­ge­rin­nen haben Ideen, die mit wenig Finan­zie­rungs­un­ter­stüt­zung umge­setzt wer­den kön­nen“, so Tho­mas Hüp­pe, der gemein­sam mit Kol­le­gin Man­dy Baum als Umset­zungs­be­glei­ter für die Regi­on tätig ist. Jedes Jahr steht den Pro­jek­ten ins­ge­samt 100.000€ zur Ver­fü­gung. 90 % davon stam­men aus Mit­teln der Bund-Län­der Auf­ga­be „Ver­bes­se­rung der Agrar­struk­tur und des Küsten­schut­zes (GAK)“ und wer­den über das Amt für Länd­li­che Ent­wick­lung (ALE) Ober­fran­ken zur Ver­fü­gung gestellt.

Von der Kapel­le bis zum Milchhäusla

Im letz­ten Jahr wur­den ver­schie­den­ste Pro­jekt­ideen umge­setzt. Mit der Neu- und Umge­stal­tung des Kapel­len­um­fel­des in Kübel­stein konn­te bei­spiels­wei­se ein Orts­bild prä­gen­des Gebäu­de und viel ehren­amt­li­che Arbeit unter­stützt wer­den. „Unse­re Regi­on lebt vom Ehren­amt und der Akti­vi­tä­ten der Men­schen vor Ort. Das gehört gese­hen und unter­stützt“, so Man­dy Baum. Ganz anders nutz­ten die Geschwi­ster Löhr­lein ihre Pro­jekt­för­de­rung. Die rund 20.000€ flos­sen in ihr „Milch­häus­la“ in Wotzen­dorf, an dem nun nicht nur eine Milch­tank­stel­le, son­dern auch ein Regio­mat mit Pro­duk­ten aus der Regi­on 24/7 für jeden geöff­net ist. Abge­run­det wur­de das Pro­jekt durch einen klei­nen Fahr­zeu­ge­spiel­platz für Kin­der, von wo aus auch ein Blick in den Kuh­stall gewor­fen wer­den kann. In der Bewer­bung punk­ten konn­te auch die Büche­rei Königs­feld, die mit dem Regio­nal­bud­get einen Bücher­rück­ga­be­ka­sten instal­lie­ren konnte.

Neue Pro­jek­te bereits in Umsetzung

Nach dem Erfolg 2021 gab es für die Ideen­rei­chen Bür­ger und Ver­ei­ne kaum Pau­se. Knapp 34 Pro­jekt­be­wer­bun­gen erreich­ten die ILE die­ses Jahr, von denen 23 Pro­jek­te zur Umset­zung aus­ge­wählt wur­den. Der Schwer­punkt liegt inhalt­lich auf bau­li­chen Pro­jekt­ideen zur Unter­stüt­zung der Orts­ker­ne und der Aus­bau der Regio­nal­ver­mark­tung. Der Kapel­len­bau­ver­ein Burgle­sau über­zeug­te bei­spiels­wei­se mit sei­nem Pro­jekt „Burgle­sau­er Kir­chen­we­ge – alte Wege neu bele­ben“. Ab Herbst 2022 wird dort die Geschich­te der Kir­chen­we­ge Bur­les­aus mit Info­ta­feln und sanier­ten Denk­mä­lern neu eröff­net werden.

Mutig und krea­tiv zei­gen sich auch Jonas und Ann- Kat­rin Wick­lein, die in Scheß­litz ihr Pilot­pro­jekt „Schäät­zer Wach­teln“ star­ten. Mit den För­der­gel­dern soll die erste Natur­land­zer­ti­fi­zier­te Wach­tel­zucht in Deutsch­land star­ten. „Wach­teln und Pro­duk­te der Wach­tel sind in Ver­ges­sen­heit gera­ten. Wir möch­ten neben dem Ver­trieb der Wach­te­lei­er und die Koope­ra­ti­on mit der regio­na­len Gastro­no­mie auch Bil­dungs­ar­beit lei­sten. Die art­ge­rech­te Hal­tung der Wach­teln nach öko­lo­gi­schen Stan­darts war für uns eine Grund­vor­aus­set­zung für wei­te­re Gedan­ken“, so Jonas Wicklein.

Die Zukunft der Regio­nen sind die Ideen vor Ort

Um eine Regi­on nach­hal­tig und zukunfts­fä­hig auf­zu­stel­len braucht es die Gemein­schaf­ten vor Ort. Die ILE Jura Scheß­litz blickt dahin­ge­hend opti­mi­stisch in die Zukunft. Die Erfah­run­gen mit dem Regio­nal­bud­get zei­gen klar den Weg: Wenn alle gemein­sam anpacken, wer­den aus Ideen Wirk­lich­kei­ten, die für alle einen Mehr­wert haben. Auf für das Jahr 2023 wird der För­der­topf „Regio­nal­bud­get“ wie­der zur Ver­fü­gung ste­hen. Es bleibt spannend!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.