CD von der Schu­ke-Orgel zum 75. Geburts­tag von Haus Mar­teau-Dozen­ten Prof. Krapp

CD-Cover von der Schuke-Orgel
CD-Cover von der Schuke-Orgel (Foto: Bezirk Oberfranken)

Pünkt­lich zum 75. Geburts­tag des lang­jäh­ri­gen Haus Mar­teau-Dozen­ten Prof. Edgar Krapp erscheint eine Auf­nah­me mit Kom­po­si­tio­nen des berühm­ten Vio­li­ni­sten Hen­ri Mar­teau, die in der Cobur­ger St. Moriz Kir­che pro­du­ziert wur­de. Zusam­men mit dem renom­mier­ten Gei­ger Ingolf Tur­ban hat Krapp für die CD neben der „Fan­ta­sie für Orgel und Vio­li­ne“ (op. 27) auch Wer­ke von Max Reger, Phil­ipp Wol­frum und Karl Höl­ler auf der berühm­ten Schu­ke-Orgel eingespielt.

Prof. Krapp hat­te 2018 und 2019 an die­ser Orgel auch Mei­ster­kur­se für die Inter­na­tio­na­le Musik­be­geg­nungs­stät­te des Bezirks, Haus Mar­teau, durchgeführt.

„Der 1947 in Bam­berg gebo­re­ne Edgar Krapp zählt zu den renom­mier­te­sten Orga­ni­sten der Gegen­wart“, sagt Bezirks­tags­prä­si­dent Hen­ry Schramm. „Wir freu­en uns, dass die Mar­teau-CD pünkt­lich zu sei­nem Geburts­tag am 3. Juni auf den Markt kommt“, so Schramm weiter.

An der Vio­li­ne bril­liert eben­falls ein lang­jäh­ri­ger Haus Mar­teau-Dozent: Prof. Ingolf Tur­ban, der jüngst mit dem Son­der­preis der „Inter­na­tio­nal Clas­si­cal Music Awards“ aus­ge­zeich­net wur­de. Sei­ne Inter­pre­ta­tio­nen wer­den für ihre tech­ni­sche Lei­stung eben­so geschätzt wie für ihre hohe Kommunikationsqualität.

Die Werk­aus­wahl der beim Label Solo Musi­ca erschie­ne­nen CD ist kein Zufall, weiß Haus Mar­teau-Ver­wal­tungs­lei­ter Dr. Ulrich Wirz: „Hen­ri Mar­teau, den in Schwar­zen­bach am Wald gebo­re­nen Hei­del­ber­ger Uni­ver­si­täts­mu­sik­di­rek­tor Phil­ipp Wol­frum und den in Brand in der Ober­pfalz gebo­re­nen Pia­ni­sten und Kom­po­ni­sten Max Reger ver­band eine lang­jäh­ri­ge Künst­ler­freund­schaft. Mar­teau und Wol­frum waren wich­ti­ge För­de­rer des im ersten Jahr­zehnt des 20. Jahr­hun­derts noch rela­tiv unbe­kann­ten Max Reger.“

Der Bezirk Ober­fran­ken hat das ehe­ma­li­ge Wohn­haus des Vio­lin-Vir­tuo­sen Hen­ri Mar­teau in Lich­ten­berg (Lkr. Hof) über­nom­men und zur Inter­na­tio­na­len Musik­be­geg­nungs­stät­te ent­wickelt. Damit pflegt der Bezirk auch das musi­ka­li­sche Ver­mächt­nis des Vio­l­in­vir­tuo­sen und Kom­po­ni­sten Hen­ri Mar­teau. In der Rei­he „Ent­deckung eines Roman­ti­kers“ sind in den ver­gan­ge­nen Jah­ren Mar­teau-Wer­ke auf CD ver­öf­fent­licht wor­den. Alle wur­den von berühm­ten, in Haus Mar­teau leh­ren­den Künst­lern eingespielt.

Die CD „Edgar Krapp/​Ingolf Tur­ban – Works from Mar­teau, Wol­frum, Reger, Höl­ler“ ist für 15 Euro incl. Ver­sand­ko­sten erhält­lich über den Web-Shop des Bezirks Ober­fran­ken: https://​www​.bezirk​-ober​fran​ken​.de/​k​u​l​t​u​r​/​c​d​-​e​d​g​a​r​-​k​r​a​p​p​-​i​n​g​o​l​f​-​t​u​r​ban

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.