Gar­ten­haus in Hall­stadt abgebrannt

Symbolbild Feuerwehr. Foto: Pixabay/FF Bretzfeld

HALL­STADT, LKR. BAM­BERG. Der Brand eines Gar­ten­hau­ses im Stadt­teil Dörf­leins beschäf­tig­te Ein­satz­kräf­te der ört­li­chen Feu­er­weh­ren und der Poli­zei am Don­ners­tag­abend. Die Kri­mi­nal­po­li­zei Bam­berg hat die Ermitt­lun­gen zur unkla­ren Brand­ur­sa­che aufgenommen.

Gegen 21.20 Uhr ging der Not­ruf über den Brand der Gar­ten­hüt­te in der Stra­ße „Obe­rer Kapell­berg“ bei der Inte­grier­ten Leit­stel­le Bam­berg-Forch­heim ein. Schnell kamen die Ein­satz­kräf­te von Feu­er­wehr, Ret­tungs­dienst und Poli­zei vor Ort. Trotz umge­hen­der Lösch­ar­bei­ten durch die Feu­er­wehr­kräf­te, brann­te das Gar­ten­haus kom­plett ab. Zudem wur­den durch das Feu­er die Hecke sowie das Gehäu­se einer Wär­me­pum­pe auf dem Nach­bar­grund­stück in Mit­lei­den­schaft gezogen.

Der Rauch zog in die Woh­nung des Nach­barn, wes­halb er eine leich­te Rauch­gas­ver­gif­tung erlitt. Die­ser konn­te vor Ort medi­zi­nisch ver­sorgt werden.

Der Gesamtsach­scha­den beläuft sich ersten Schät­zun­gen zu Fol­ge auf etwa 10.000 Euro. Beam­te der Kri­mi­nal­po­li­zei Bam­berg über­nah­men vor Ort die Ermitt­lun­gen zur bis­lang noch unge­klär­ten Ursa­che des Feuers.

Zeu­gen, die sach­dien­li­che Hin­wei­se zum Brand in der Stra­ße „Obe­rer Kapell­berg“ geben kön­nen, wer­den gebe­ten, sich unter der Tel.-Nr. 0951/9129–491 mit der Kri­mi­nal­po­li­zei Bam­berg in Ver­bin­dung zu setzen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.