Stadt Wun­sie­del lädt die Jugend zur Gestal­tung des Bahn­hofs­par­kes ein

Stadt Wunsiedel lädt die Jugend zur Gestaltung des Bahnhofspark. Foto: Stadt Wunsiedel
Stadt Wunsiedel lädt die Jugend zur Gestaltung des Bahnhofspark. Foto: Stadt Wunsiedel

Die Jugend­ver­tre­tung der Stadt Wun­sie­del ver­an­stal­tet zusam­men mit der Kom­mu­na­len Jugend­ar­beit des Land­krei­ses und dem Jugend­zen­trum Wun­sie­del zwei Work­shops für Jugend­li­che bis 27 Jah­re zur Gestal­tung des Bahn­hofs­par­kes am Frei­tag, den 27. Mai 2022 und am Frei­tag, den 3. Juni 2022 jeweils ab 16:30 Uhr im Bahnhofspark.

Der Bahn­hofs­park ist eine der zen­tral­sten Stel­len in Wun­sie­del und wird von ver­schie­de­nen Per­so­nen­grup­pen ger­ne als Treff­punkt genutzt. Die Park­an­la­ge stellt hier­für vie­le ver­schie­de­ne Nut­zungs­mög­lich­kei­ten zur Ver­fü­gung. Selbst­ver­ständ­lich gehö­ren auch Jugend­li­che zu den Besu­che­rin­nen und Besu­chern des Parks.

Der Jugend­ver­tre­tung Wun­sie­del wur­den in der Ver­gan­gen­heit immer wie­der Wün­sche und Vor­schlä­ge für eine ver­stärkt jugend­ge­rech­te Gestal­tung des Are­als her­an­ge­tra­gen. Eben­so ist sie sich der bekann­ten Pro­ble­ma­ti­ken im Bahn­hofs­park bewusst und will hier eine Mög­lich­keit des Aus­tauschs schaf­fen, um mög­lichst allen Nut­zungs­grup­pen gerecht zu werden.

Um einen Teil­be­reich des Bahn­hofs­parks nach Wün­schen und Vor­stel­lun­gen der jun­gen Besu­che­rin­nen und Besu­chern zu gestal­ten, wur­de beim Fach­pro­gramm „Demo­gra­fie und Par­ti­zi­pa­ti­on“ des Baye­ri­schen Jugend­rings und des Baye­ri­schen Staats­mi­ni­ste­ri­ums für Fami­lie, Arbeit und Sozia­les ein Antrag gestellt, wel­cher bewil­ligt wurde.

In die­sem Zusam­men­hang fin­den in den kom­men­den Wochen zwei Ver­an­stal­tun­gen vor Ort statt, bei denen jun­ge Men­schen ihre Ideen und Vor­stel­lun­gen rund um den west­li­chen Teil­be­reich des Parks äußern können.

Jugend­li­che und jun­ge Erwach­se­ne kön­nen die Gele­gen­heit nut­zen, mit der Jugend­ver­tre­tung Wun­sie­del in das Gespräch zu kom­men und ihre Ideen bei einem küh­len Getränk aus­zu­tau­schen. Es sind alle jun­gen Men­schen bis 27 Jah­re ein­ge­la­den, wobei der Wohn­ort Wun­sie­del nicht zwin­gend erfor­der­lich ist.

Neben Ideen, die die kon­kre­te Gestal­tung des Parks betref­fen, wer­den auch Vor­schlä­ge gesam­melt, wie mit den gegen­wär­ti­gen Pro­ble­men im Park, bspw. Van­da­lis­mus, umge­gan­gen wer­den soll. Dafür will die Jugend­ver­tre­tung einen Weg ein­schla­gen, wel­cher Jugend­li­che betei­ligt und bei Lösungs­vor­schlä­gen mit ein­be­zieht. Durch die­se Vor­ge­hens­wei­se soll ein attrak­ti­ves Frei­zeit­an­ge­bot für jun­ge Men­schen geschaf­fen und gleich­zei­tig für ein fai­res Mit­ein­an­der gesorgt werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.