Otto-Fried­rich-Uni­ver­si­tät Bam­berg: „Denn Sie wis­sen nicht, was ich kann“

logo uni bamberg
logo uni bamberg

BEI IHRER ANTRITTS­VOR­LE­SUNG SPRE­CHEN SIL­VIA ANNEN UND MAR­TIN FRIESL ÜBER KOM­PE­TEN­ZEN UND STRA­TE­GI­SCHE ERNEUE­RUNG VON UNTERNEHMEN.

Wie sich Kom­pe­ten­zen im Bil­dungs­sy­stem, auf dem Arbeits­markt und in Unter­neh­men bes­ser nut­zen kön­nen, erklä­ren Prof. Dr. Sil­via Annen und Prof. Dr. Mar­tin Friesl bei ihrer Antritts­vor­le­sung am Mitt­woch, 1. Juni. Das The­ma: „Denn Sie wis­sen nicht, was ich kann: Kom­pe­tenz zwi­schen indi­vi­du­el­len Mög­lich­kei­ten und insti­tu­tio­nel­len Normen“.

Sil­via Annen, Pro­fes­so­rin für Wirt­schafts­päd­ago­gik, wird dabei über die Aner­ken­nung von Qua­li­fi­ka­tio­nen und Kom­pe­ten­zen auf dem Arbeits­markt spre­chen – aus indi­vi­du­el­ler, unter­neh­me­ri­scher sowie poli­ti­scher Per­spek­ti­ve. „Hier­bei wer­de ich auf Zusam­men­hän­ge sowie mög­li­che Span­nungs­ver­hält­nis­se ein­ge­hen“, erklärt Annen. „An natio­na­len und inter­na­tio­na­len Bei­spie­len der Fach­kräf­te­re­kru­tie­rung wer­de ich die Stra­te­gien der unter­schied­li­chen Akteu­re ver­an­schau­li­chen.“ Im Anschluss
gibt die Wirt­schafts­päd­ago­gin einen Über­blick über aktu­el­le For­schungs­schwer­punk­te ihrer Professur.

Mar­tin Friesl rückt in sei­nem Vor­trag den Fokus auf indi­vi­du­el­les Han­deln und stra­te­gi­sche Erneue­rung in Unter­neh­men. „Ich wer­de auf­zei­gen, dass stra­te­gi­sche Ver­än­de­run­gen auf der Ebe­ne der Gesamt­or­ga­ni­sa­ti­on häu­fig ihren Ursprung in Initia­ti­ven außer­halb des Manage­ments haben“, sagt der Inha­ber des Lehr­stuhls für
Betriebs­wirt­schafts­leh­re, ins­be­son­de­re Stra­te­gie und Orga­ni­sa­ti­on. Wie kommt es zu solch auto­no­men Initia­ti­ven? Was beein­flusst ihren Erfolg? War­um tun sich Fir­men mit Ver­än­de­run­gen oft schwer? Friesl geht auf die Fra­gen mit Bei­spie­len aus abge­schlos­se­nen und aktu­el­len For­schungs­pro­jek­ten sei­nes Lehr­stuhls ein.

Die Vor­trä­ge star­ten am 1. Juni 2022 um 19:00 Uhr im Hör­saal F21/01.37 in der Feld­kir­chen­stra­ße 21, 96052 Bam­berg. Nach der Ver­an­stal­tung laden Frau Annen und Herr Friesl herz­lich zu einem Emp­fang mit Imbiss ein. Es gel­ten die aktu­el­len Corona-Hygienevorschriften.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.