Gro­ße Reso­nanz bei Kul­tur­wo­che in Oberkotzau

Ein starker Auftritt des VdK bei der Frühjahrsmesse gibt den Mitgliedern Zuversicht für ihre weitere Arbeit. V.l.: Ingelore Frank, Brigitte Raithel, Annemarie Stöhler, Kreisvorsitzender Bert Horn, stellvertretende Kreisgeschäftsführerin Birgit Stelzer sowie Gerdi Raithel vom VdK Oberkotzau. Foto: VdK

Die Kul­tur­wo­che der Markt­ge­mein­de Ober­kotzau prä­sen­tier­te vom 16. bis 22. Mai 2022 ein wirk­lich bun­tes und inter­es­san­tes Pro­gramm aus den Berei­chen Kunst und Kul­tur sowie Han­del und Dienst­lei­stun­gen der ver­schie­den­sten Art. So gab es u.a. ein Bene­fiz­kon­zert zugun­sten der Ukrai­ne mit Ste­fa­nie Her­tel, Autoren­le­sun­gen, Kin­der­pup­pen­thea­ter oder einen Film­vor­trag mit Extrem­sport­ler Jonas Deich­mann. Abschluss und Höhe­punk­te der Ver­an­stal­tungs­wo­che bil­de­te die Ober­kotzau­er Früh­jahrs­mes­se in der Saa­le­tal­hal­le mit ver­kaufs­of­fe­nem Sonn­tag. Gemein­sam mit dem Netz­werk Pfle­ge des Land­krei­ses Hof und der Volks­hoch­schu­le Hofer Land nutz­te der Kreis­ver­band des VdK die­se tol­le Gele­gen­heit den Sozi­al­ver­band und sein Lei­stungs­spek­trum zu prä­sen­tie­ren. Kreis­vor­sit­zen­der Bert Horn freu­te sich über den tol­len Zuspruch wäh­rend der Ver­an­stal­tung und lob­te die Unter­stüt­zung aus dem Ober­kotzau­er Orts­ver­band um Ger­di Raithel der erst kürz­lich mit einer Mut­ter­tags­fei­er sein Jah­res­pro­gramm wie­der auf­ge­nom­men hat. Natür­lich bestand für die Besu­cher auch Gele­gen­heit kom­pe­ten­te fach­li­che Aus­künf­te zu Sozi­al­rechts­fra­gen zu erhal­ten und stell­ver­tre­ten­de Geschäfts­füh­re­rin Bir­git Stel­zer hat­te ordent­lich zu tun um alle gewünsch­ten Infor­ma­tio­nen an den Mann bzw. die Frau zu brin­gen. Das Inter­es­se der Besu­cher zeig­te immer wie­der deut­lich auf, wie wich­tig der VdK sowie sei­ne Bera­tung und Unter­stüt­zung ist und dass die­se ger­ne ange­nom­men wird. Ein­ge­bet­tet in ein beein­drucken­des Rah­men­pro­gramm der Markt­ge­mein­de Ober­kotzau war es auch für die ehren­amt­li­chen Mit­ar­bei­te­rin­nen und Mit­ar­bei­ter des VdK eine eben­so beein­drucken­de wie ange­neh­me Ver­an­stal­tung. Gleich zu Mes­se­be­ginn mach­ten der Hofer Land­rat Dr. Oli­ver Bär sowie Ober­kotz­aus Bür­ger­mei­ster Ste­fan Breu­er ihre Auf­war­tung am VdK-Stand. Und auch die Senio­ren­be­auf­trag­te des Mark­tes Ober­kotzau, Resi Herold, ließ es sich als Ver­bands­mit­glied nicht neh­men die Akti­on zu unter­stüt­zen. Die Klein­wüch­si­ge Frau ist vie­len VdK-Mit­glie­dern von Pla­ka­ten bekannt, hat sie sich doch als außer­ge­wöhn­li­ches Modell auch für eine der Kam­pa­gnen des Sozi­al­ver­ban­des zur Ver­fü­gung gestellt. Herold ist berufs­tä­tig und arbei­tet im Senio­ren­haus Luther­stift in der psy­cho­so­ma­ti­schen Betreu­ung. Zahl­rei­che gute Gesprä­che und auch Neu­auf­nah­men für den Ver­band mach­ten den Tag in Ober­kotzau zu einem vol­len Erfolg für den VdK im Hofer Land. So war es schließ­lich kein Wun­der, dass das mit­ge­brach­te Infor­ma­ti­ons­ma­te­ri­al auf gro­ßes Inter­es­se stieß und von den Stand­be­su­chern ger­ne mit­ge­nom­men wurde.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.