Lich­ten­fel­ser MdB Emmi Zeul­ner: „BRK-Kin­der­ta­ges­stät­te am Kli­ni­kum Lich­ten­fels erhält För­de­rung für die Erwei­te­rung ihrer Betreuungsplätze“

MdB Emmi Zeulner
MdB Emmi Zeulner. Foto: Hendrik Steffens

MdB Zeul­ner: „Bund und Land las­sen Kom­mu­nen bei der Kin­der­be­treu­ung nicht alleine.“

Die baye­ri­sche Staats­mi­ni­ste­rin für Fami­lie, Arbeit und Sozia­les, Ulri­ke Scharf, ver­kün­de­te im Rah­men ihrer Stipp­vi­si­te in Lich­ten­fels am ver­gan­ge­nen Wochen­en­de der Bun­des­tags­ab­ge­ord­ne­ten Emmi Zeul­ner sowie dem BRK-Kreis­vor­sit­zen­den und Land­rat Chri­sti­an Meiß­ner die fro­he Bot­schaft, dass För­der­mit­tel für die Erwei­te­rung der Betreu­ungs­plät­ze der BRK Kin­der­ta­ges­stät­te am Kli­ni­kum Lich­ten­fels von Sei­ten des Frei­staa­tes bewil­ligt wurden.

Emmi Zeulner (MdB), Ulrike Scharf (Bayerische Staatsministerin für Familie, Arbeit und Soziales), Christian Meißner (Landrat LIFund BRK-Kreisvorsitzender)

Emmi Zeul­ner (MdB), Ulri­ke Scharf (Baye­ri­sche Staats­mi­ni­ste­rin für Fami­lie, Arbeit und Sozia­les), Chri­sti­an Meiß­ner (Land­rat LIFund BRK-Kreisvorsitzender)

Somit erhält die BRK-Kin­der­ta­ges­stät­te am Kli­ni­kum Lich­ten­fels im Rah­men des 4. Son­der­in­ve­sti­ti­ons­pro­gram­mes „Kin­der­be­treu­ungs­fi­nan­zie­rung“ des Frei­staa­tes Bay­ern eine För­de­rung in Höhe von ins­ge­samt 339.000 Euro. „Ich freue mich sehr, dass mit die­ser För­de­rung ins­ge­samt acht neue Krip­pen- und zwölf neue Kin­der­gar­ten­plät­ze in Lich­ten­fels geschaf­fen wer­den – dies ist ein star­kes Zei­chen für unse­re jun­gen Fami­li­en und wer­den­den Eltern in der Regi­on, die einen Betreu­ungs­platz benö­ti­gen“, freut sich Emmi Zeul­ner als zustän­di­ge Bun­des­tags­ab­ge­ord­ne­te für den Wahl­kreis Kulm­bach, Lich­ten­fels sowie Bamberg-Land.

„Ein gro­ßer Dank gilt unse­rer baye­ri­schen Staats­mi­ni­ste­rin für Fami­lie, Arbeit und Sozia­les, Ulri­ke Scharf, sowie dem Land­tags­ab­ge­ord­ne­ten Jür­gen Baum­gärt­ner, die sich für den Aus­bau der baye­ri­schen Kin­der­be­treu­ungs­mög­lich­kei­ten tat­kräf­tig ein­set­zen. Zudem darf ich mich beim Geschäfts­füh­rer des BRK-Kreis­ver­ban­des Lich­ten­fels, Tho­mas Petrak, ganz herz­lich für sein uner­müd­li­ches Enga­ge­ment bedan­ken, das er für die Stär­kung unse­rer Regi­on ein­bringt. Vie­len lie­ben Dank auch an den Kin­der­gar­ten­lei­ter Con­stan­tin Schump, der sich mit sei­nem Team um unse­re Klein­sten küm­mert – und das tag­täg­lich mit Herz­blut. Denn es sind unse­re Erzie­he­rin­nen und Erzie­her, die ihre Schütz­lin­ge von klein auf beglei­ten und haut­nah bei der Ent­wick­lung jedes ein­zel­nen Kin­des dabei sind. Und wir wis­sen um die gro­ße Ver­ant­wor­tung, die die­ser Beruf mit sich bringt“, so die Abgeordnete.

Im 4. Son­der­in­ve­sti­ti­ons­pro­gramm konn­ten bis­her ins­ge­samt rund 73.500 Betreu­ungs­plät­ze für Kin­der bis zur Ein­schu­lung geför­dert wer­den. Seit 2008 unter­stützt der Frei­staat die baye­ri­schen Gemein­den durch zusätz­li­che Mit­tel zum Aus­bau der Kin­der­be­treu­ung. Der Frei­staat Bay­ern hat von 2008 bis 2020 ins­ge­samt 1,2 Mil­li­ar­den Euro an zusätz­li­chen Mit­teln in den Aus­bau der Kin­der­be­treu­ung inve­stiert. Hin­zu kom­men rund 696 Mil­lio­nen Euro an Bun­des­mit­teln. „Bund und Land las­sen die Kom­mu­nen bei der Kin­der­be­treu­ung nicht allei­ne“, so die Abge­ord­ne­te abschließend.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.