Wahl­fach Schu­lim­ke­rei am Gym­na­si­um Frän­ki­sche Schweiz star­tet mit den ersten Bienenvölkern

Gym­na­si­um star­tet Wahl­fach Imke­rei. Foto Schu­lim­ke­rei (GFS Ebermannstadt)

23 Schü­le­rin­nen und Schü­ler auf der Suche nach der Königin

Das Wahl­fach Schu­lim­ke­rei am Gym­na­si­um Frän­ki­sche Schweiz hat in den letz­ten Wochen mit 23 Schü­le­rin­nen und Schü­ler unter der Lei­tung ihres Leh­rers Chri­sti­an Kiehr die prak­ti­sche Arbeit mit den Schul­bie­nen auf­ge­nom­men. Nach­dem nun die zwei Bie­nen­völ­ker im Schul­ge­län­de ein­ge­zo­gen sind, mach­ten sich die Schü­le­rin­nen und Schü­ler gleich auf die Suche nach „ihrer“ Köni­gin. Gleich bei der ersten gemein­sa­men Durch­sicht konn­te in einem der bei­den Bie­nen­völ­ker die Bie­nen­kö­ni­gin ent­deckt wer­den. Spon­tan wur­de die­se von den teil­neh­men­den Schü­le­rin­nen und Schü­ler der 6. Klas­se auf den Namen Queen Eliza­beth getauft. Sicher­lich steck­te irgend­wie die Hoff­nung dahin­ter, dass die GFS-Bie­nen­kö­ni­gin eben­falls min­de­stens 96 Lebens­jah­re alt wer­den wird.

Die Bie­nen­kö­ni­gin bei der Durch­sicht des Bie­nen­vol­kes zu fin­den ist oft kei­ne Selbst­ver­ständ­lich­keit, da sich im Mai bereits vie­le Tau­send Bie­nen im Bie­nen­stock befin­den. Erfreu­li­cher­wei­se konn­te auch fest­ge­stellt wer­den, dass die Köni­gin die Brut­zel­len mit aus­rei­chend „Stif­ten“ belegt hat, aus denen in drei Wochen neue Bie­nen schlüp­fen wer­den. Der Schul­lei­ter Sieg­fried Reck bedankt sich zusam­men mit der Lei­tung des Wahl­fa­ches Herrn Kiehr beim Imker­ver­ein Eber­mann­stadt, der mit­ge­hol­fen hat, dass die Schul­bie­nen im Schul­gar­ten ein­zie­hen konn­ten. Der­ar­ti­ge regio­na­le Koope­ra­tio­nen sind für die Schu­le, als auch für die jewei­li­gen Ver­ei­ne immer sehr berei­chernd. Wenn sich die bei­den Bie­nen­völ­ker wei­ter­hin gut ent­wickeln, kann im Som­mer der erste Honig geern­tet werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.